Seltsame kurzfristige Schmerzen

  • ANZEIGE

    Vielleicht hat hier jemand noch eine Idee wegen einer mgl. Ursache..



    Itsy hat schlagartig extreme Schmerzen. Sie bewegt sich normal, faengt aus dem nichts raus an wie am Spiess zu bruellen und haelt eine Vorderpfote hoch (das wechselt zw. rechts und links). Nach weniger als 1 Minute ist es vorbei und sie laeuft weiter, ohne lahmen! Anfangs hat sie nur kurz gebruellt, mittlerweile dauert es laenger. Aber noch immer keine ganze Minute.

    Es fing an, nachdem sie sich im Garten auf dem Ruecken rumgeschubbert hat. Da hat sie gejankt und kam sehr ... verhalten/klemmig zu mir (hab sie gerufen). Am Tag danach fing das schreien + Pfote hochheben an und das fast 1x tgl.

    Es gibt keinen Zusammenhang bzgl. Ort oder Bewegung. Es passiert beim laufen an der lockeren Leine, beim liegen, wenn sie sich (wie heute frueh) im Kreis dreht kurz bevor sie sich hinlegt, beim langsamen Treppenlaufen, auf normalen (ebenen) Wegen, usw.

    Roentgenaufnahmen sind o.B.

    Beim abtasten hat sie an den Pfoten/Beinen nicht wirklich reagiert, dafuer aber am Ruecken. So ab Mitte BWS. Allerdings hat sie nicht gebruellt vor Schmerzen, aber doch unuebersehbar reagiert.

    Sie hat jetzt 10 Tage Rimadyl bekommen. Damit war es besser. 2x hat sie ne Pfote gehoben, hat aber nicht vor Schmerzen gebruellt! Heute morgen (der 3. Tag ohne Rimadyl) kam es wieder und sie hat erst aufgehoert zu bruellen, als ich ihr Bein vorsichtig leicht nach unten gezogen hab.

    Mittlerweile hat sie wirklich Angst, weil die Schmerzen schlagartig und aus dem nicht raus kommen. Heut morgen lag sie ueber 10 Minuten neben mir und hat am ganzen Koerper gezittert und sie faengt an sich deutlich verhaltener zu bewegen.


    Unsere TAe meinte ausserdem, dass sie extrem verspannt ist und ich mit ihr zur Physio soll. Da bin ich grad dran einen Termin zu bekommen.


    Ich werd spaeter nochmal meine TAe anrufen. Aktuell hab ich Knochenhautentzuendung als mgl. Ursache im Kopf. Ob ein CT Sinn macht, werd ich mit meiner TAe besprechen.


    Hat hier jemand irgendwelche Ideen fuer mgl. Ursachen?

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Habt ihr über die Bandscheiben gesprochen? Ich fühle mich beim Lesen deutlich an meinen Vorfall vor zwei Jahren erinnert.

    Plötzliche Schmerzen bei normalen Bewegungen, wenig Schmerzen beim Abtasten spricht auch dafür.


    Ich würde das CT machen lassen.

    Viele Grüße von Julia und Finchen (Ratero Mallorquín Mix *2016)

    Dog training should not be a battle of wills, but an ever-evolving dance of communication and cooperation. - Nicole Wilde


    Die fabelhafte Welt der Serafina

  • ANZEIGE
  • denk mal nicht gleich das Schlimmste. Physio der echt gut ist oder besser noch nen Osteopathen gucken lassen.

    Das Schmerzmittel hat ja die Ursache nicht weggenommen. Lass da blöde nen Nerv eingeklemmt sein, da reicht einmal falsch atmen und zack geht es los. Und wenn das länger geht kommt es leider auch zu Entzündungen in diesem Bereich.


    Andiamo ist ja auch so ein Kandidat nur bei ihm ohne Schmerzen aber dafür machen seine Hinterbeine dann sehr seltsame Dinge. Ursache bei ihm sind Blockaden in der Lendenwirbelsäule, die er ganz fix bekommt. Drückt so eine Blockade dann auf die Nerven dort kommt es zu diesen unkontrollierten Bewegungen. Vielleicht sind es bei Itzy ja Nerven die Schmerzen signalisieren.

  • Oh nein, arme Maus.


    Ich werfe Mal zeckenübertragbare Krankheiten in den Raum und würde mindestens Mal Anaplasmose und Borreliose testen lassen.


    Und wenn ihr schon Blut habt, noch den crp Wert bestimmen. Sicherheitshalber...

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde auch erst Mal an Bandscheibe bzw. Verengung im Wirbelkanal denken. Gerade, wenn es plötzlich da ist und dann wieder weg.

  • Also ich würde im ersten Schritt denken, dass sich was verschoben hat und ein Nerv geklemmt wird, oder Entzündungen. Dann kann es einen Schmerzreiz geben, der bis in Bein reicht, wie bei uns Menschen, wenn der Ischiasnerv betroffen ist.

    "Warum er immer so vergnügt? Weil er die anderen für dümmer hält als sich selbst."
    Wilhelm Busch ( 1832 - 1908)
    - Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker -

  • Ja Zeckenkrankheiten und CRP steht auf meiner Liste, was als naechstes gemacht werden soll beim Haus-TA.

    Meine erste Vermutung war ein gebrochener Zeh, weil es 2x an der selben Pfote gezeigt wurde. Das ist es aber nicht (es betrifft beide Pfoten und die Aufnahmen zeigen halt, dass da nix gebrochen ist).Eingeklemmter Nerv ist die Vermutung von unserer TAe, u.a. deswegen sollen wir zur Physio.


    Bandscheibe/Wirbelkanal..ja das koennte tatsaechlich auch sein. Also auch gleich ein MRT besprechen *sfz*


    Rimadyl gabs nicht nur wegen den Schmerzen, sondern auch wegen einer evtl. Entzuendung. Wie gesagt, darunter ging es ihr deutlich besser!

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!