Verlustangst

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    wir sind langsam am Durchdrehen!
    Unsere Hündin ist nun seit zwei Jahren bei uns.
    Es gab von Anfang an gewisse Probleme, doch durch unseren Tiertrainer wurden sie eine Zeit lang besser.
    Doch nun wird es, trotz täglicher Übungen, Auslauf und viel Beschäftigung wieder Schlimmer.
    SIE KANN NICHT ALLEINE BLEIBEN.


    Sie hat so Angst, sodass sie uns das Ganze Haus zusammen bellt, auch im Büro können wir nicht aufs Klo, ohne das sie Anfängt zu bellen.
    Ganz schlimm war es nun die Tage, als ich geschäftlich im Ausland war und der Hund mit meinem Partner alleine Daheim. Er hat die Nacht nicht schlafen können,

    weil sie nur gewinselt und gebellt hat, trotz Auslauf und Beschäftigung.

    Sie ist lediglich zufrieden, wenn wir zu zweit in einem Raum sind.


    Zusammen essen gehen? Klappt super! Bis einer aufsteht (egal ob zum Hose richten oder auf Toilette gehen), dann ist das Gewinsel und Gebell groß.

    Im Auto lassen? Keine Chance, sobald man die Tür zum aussteigen aufmacht, wird gebellt.

    Daheim? Wie oben erwähnt, ohne zerstörte Möbel und wütende Nachbarn ein Ding der Unmöglichkeit.

    Seit neuestem Springt sie auch leute an, wenn sie freut diese zu sehen. Ich ziehe sie immer direkt weg, aber funktioniert null (auch wenn die Leute den Hund ignorieren).


    Nun steht bald ein Studium bei meinem Partner an und ich muss zugeben, mich graust es jetzt schon davor, wenn ermal mehrere Wochen am Stück nicht da ist.


    Wir wissen nicht mehr was wir machen können und ich habe auch definitiv nicht die Finanzielle Möglichkeit wieder einen Tiertrainer zu holen.


    Vielleicht hat jemand noch Tipps....

    Wir machen:

    - Intelligenz spiele

    - mindestens 4 mal täglich Spaziergänge (einer davon immer mindestens ne Stunde)

    - Übungen, dass sie im Gang liegt, ohne dass sie uns immer sieht (Klappt nicht so toll, auch wenn ihr Körbchen dort liegt)

    - regelmäßig an und ausziehen der Jacke (sie dreht immer durch)

    - vor dem Essen gehen im Restaurant immer lange spazieren gehen, damit sie etwas erschöpfter ist

    - vor dem Auto warten, bis sie ruhig ist, ehe wir sie raus holen (was aber im Sommer echt schlecht ist, da das gerne mal 20 Minuten dauert)
    - vom Auto weggehen und sie kurz alleine Lassen bis sie ruhig ist und dann wieder kommen (wie oben erwähnt, schlecht im Sommer)

    - wir haben eine Zeitlang den Müll zu zweit rausgebracht, da sie ja mehr oder minder ruhig bleibt, wenn einer raus geht. Nur wenn die person länger nicht wieder kommt, wird es zum drama.


    Wir sind echt mit unserem Latein am Ende...loudly-crying-dog-face


    Noch einige Randinfos:
    - Alter: 5-6 Jahre

    - Seit 2018 bei uns

    - Ehemaliger Straßenhund

    - Rasse: unbekannt

    - kleine Hündin

    - SOLLTE kastriert sein, wird aber nächste Woche nochmal überprüft

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Verlustangst* . Dort wird jeder fündig!

    • Kann euer Hund denn mal in einem anderen Raum zu Hause ohne euch sein und Schlafen und entspannen? Stalkt sie euch zu Hause viel?


      Ich würde dne Hund nicht mit massiv viel Beschäftigung hoch pushen, das fördert eher das Stresslevel als dass der Hund sich entspannt.

    • Kann euer Hund denn mal in einem anderen Raum zu Hause ohne euch sein und Schlafen und entspannen? Stalkt sie euch zu Hause viel?


      Ich würde dne Hund nicht mit massiv viel Beschäftigung hoch pushen, das fördert eher das Stresslevel als dass der Hund sich entspannt.

      Wir haben eine 1-Zimmer Wohnung. Deswegen sind da andere Räume schwierig. Zwar haben wir noch den Gang, aber da wird sie immer seeeeeeehr unruhig.
      Sie hat ihren Platz bei uns an der Couch und nur da kann sie sich auch so entspannen, sodass sie schlafen kann.
      Den Gang mag sie überhaupt nicht, da dort auch das Bad ist. Und Bad verbindet sie mit Wasser und Wasser ist böse.

    • ANZEIGE
    • Schläft sie dnen überhaupt irgendwo in der Wohnung entspannt?


      Edit: ach sorry, falsch gelesen, bei euch an der Couch. Das heißt sie ist auch drinne immer nah bei euch?

    • Schläft sie dnen überhaupt irgendwo in der Wohnung entspannt?

      Ja, in ihrem Körbchen direkt bei der Schlafcouch.

      Da liegt sie auch tiefen entspannt drin. Aber eben nur, wenn wir beide da sind.
      Sonst ist sie da auch total unruhig, wenn sie merkt, dass einer von Uns nicht nach Hause kommt.
      Wenn wir nicht da sind, setzt sie sich zwar rein, aber bellt.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Könnt ihr sie von euch wegschicken, dass sie Abstand hält und sich nicht in eurem direkt Dunstkreis aufhält? Wenn sie in eurer Anwesenheit nicht mal ohne eure direkte Nähe entspannen kann, wird sie das ganz alleine erst recht nicht können.

    • Sobald wir sie "weg" schicken, geht sie automatisch auf ihren Platz, aber auch nur, wenn dieser dort liegt wo er immer ist.

      Haben schon andere Postitionen versucht, aber da geht sie nicht hin.
      Wenn wir im Gang stehen, können wir sie wie gesagt auf ihren Platz schicken, das geht dann.
      Aber auch da motzt sie teilweise. Sie fletscht die Zähne und grummelt... nicht aggressiv aber wie ein Kind, dass bockt.

    • Sie ist lediglich zufrieden, wenn wir zu zweit in einem Raum sind.

      Könnte es hierbei nicht vielleicht eher um Kontrollverlust handeln?


      Wenn ja, ist ihre Motivation, Radau zu machen, eine komplett andere, und dann müßte man auch im Training mit einem anderen Ansatz arbeiten.

    • Sie ist lediglich zufrieden, wenn wir zu zweit in einem Raum sind.

      Könnte es hierbei nicht vielleicht eher um Kontrollverlust handeln?


      Wenn ja, ist ihre Motivation, Radau zu machen, eine komplett andere, und dann müßte man auch im Training mit einem anderen Ansatz arbeiten.

      Das kann sein... Bei meinen Schwiegereltern (riesen Haus mit Garten) ist sie auch nur zu 100% zufrieden, wenn die ganze Familie im Raum ist..... Wenn wir im Garten sitzen, läuft sie zwar rum, auch mal von uns weg, aber "kontrolliert" regelmäßig ob auch alle da sind. Wenn einer aufsteht um was aus der Küche zu holen, dann wird sofort nachgelaufen.

      haben schon vermutet, dass vielleicht irgendwo ein Hütehund mit drin ist... aber wir haben keine Ahnung.

    • Diese Art von Kontrolle hat nicht unbedingt was mit Hütehund zu tun.

      Dazu kann jeder Hund neigen.

      Manches wird sogar vom Halter unbewußt "gefördert".


      Wie sieht denn Euer Gassi aus?

      Läuft der Hund (viel) frei?

      Und ist er die ganze Zeit bei Euch in der Nähe, oder kann er auch mal "abschalten", und sein hündisches Ding machen?

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Verlustangst* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!