Hilfe – unsere Hündin (13 Monate) wird nicht stubenrein​​

  • ANZEIGE

    Hilfe – unsere Hündin (13 Monate) wird nicht stubenrein


    Hallo zusammen,

    wir verzweifeln langsam mit unserer kleinen Dackelhündin. Wir haben sie im Mai 2019 vom Züchter bekommen, da war sie 5 Monate alt. Inzwischen ist sie 1 Jahr und 1 Monat. Aussage des Züchters: Hund sei stubenrein. Fehlanzeige.

    Von Anfang an war sie nicht stubenrein. In den letzten 6 Monaten hat sich die Situation zwar gebessert, aber es zeigt sich immer noch dasselbe Problem.

    -         Wir gehen mit Ihr 5- bis 6-mal am Tag raus (in der Regel gegen 7 Uhr, gegen 10 Uhr, gegen 13 Uhr, gegen 18 Uhr, gegen 22 Uhr)

    -         Sie frisst 1-2-mal am Tag (i.d.R. abends, ab und an morgens ein wenig), sie trinkt ca. 300-500ml am Tag (je nach Aktivität)

    -         Sie kotet durchschnittlich 2-mal am Tag, teilweise bis zu 4-mal

    -         Wenn wir mit ihr draußen waren kann es vorkommen, dass sie dennoch anschließend drinnen kotet / uriniert. I.d.R. kotet sie vor allem in die Wohnung

    -         Sie kotet in der Wohnung nicht an feste Orte, sondern immer wo anders. Wo sie uriniert / gekotet hat reinigen wir ordentlich mit Essigreiniger und Geruchstop

    -         Tierarztcheck: organisch alles ok

    -         Sie macht nicht in die Wohnung, wenn wir im Raum sind – wenn man aber mal auf Toilette / Duschen geht (also für 5 bis 10 Minuten den Raum verlässt), dann macht sie sobald wir aus dem Raum sind

    -         Sie meldet sich nicht, wenn sie raus muss (wird nicht unruhig, geht nicht zur Tür, fiept nicht) – sie lässt es sich gar nicht anmerken. Teilweise steht sie einfach kurz auf und schon ist es passiert.

    -         Nachts ist sie stubenrein

    -         Wir belohnen sie inzwischen nach dem urinieren / koten draußen nicht mehr mit Leckerli sondern nur mit Worten (war die ersten 3 Monate aber der Fall)

    -         Wir bestrafen sie nach dem in-Haus-koten / urinieren nicht (machen es kommentarlos weg)

    -         Wenn sie drinnen gekotet / uriniert hat, bringen wir sie direkt raus. Während des Kotens / Urinierens können wir sie nicht hochnehmen, da sie es nie im selben Raum macht und wir es deshalb kaum mitbekommen (außer 2-mal und da hat sie einfach weitergepinkelt als wir sie hochgenommen haben…. Hat nicht aufgehört)

    -         Wenn wir Gäste haben, so kann man zu 100 % davon ausgehen, dass sie drinnen uriniert / kotet (auch, wenn man gerade vor Ankunft der Gäste mit ihr draußen war)

    Wir wissen einfach nicht mehr weiter. Gestern war ich z.B. 7-mal mit ihr am Tag draußen. Sie hat draußen 2-mal gekotet, 5-mal uriniert. Dennoch hat sie 2-mal in die Wohnung gekotet zusätzlich… Wir können sie einfach nicht alleine lassen, sie nutzt jede Gelegenheit. Es ist einfach belastend. Auch eine Hundetrainerin (3 Sitzungen bei uns) konnte uns nicht helfen.

  • Wie ist sie denn aufgewachsen die ersten 12 Wochen? Also mich interessiert weniger, was mit ihr gemacht wurde, sondern wie viel Platz die Welpen hatten, wo sie gelernt haben sich zu lösen, hatten sie die Möglichkeit ihren "Wohnbereich" sauber zu halten und wenn ja, welcher Untergrund wurde ihnen dafür zur Verfügung gestellt?


    Gibt es bestimmte Oberflächen oder Ecken, die sie im Haus als Klo benutzt?

    Mit was und wie gründlich putzt Ihr die Stellen?


    Ist sie Mal einem Tierarzt vorgestellt worden und organisch abgeklärt? (Blase, Wirbelsäule, Schmerzen ausgeschlossen, Ultraschall, etc.)

  • Aufgewachsen in einer Wohnung, tagsüber im garten spielen (von mittags bis abends).

    Wohnung er Züchterin war eher sauber. Durch die vielen Welpen und Hunde aber ab und an mal wo dreckig.


    Leider nein. Keine bestimmten Untergründe oder Ecken, die sie nutzt. Vollkommen willkürlich.


    Wir putzen mit Essigreiniger und Geruchsstop. Aber sie nutzt eh nicht dieselben Stellen.


    Ja, ist organisch gechecked. Tierarzt hat uns auch den Futterwechsel zwischendurch empfohlen. Keine Besserung

  • ANZEIGE
  • Puh, das klingt anstrengend.


    Aber mal ehrlich, kann es denn sein, dass sie mittlerweile aufgrund von Stresssituationen rein macht?


    Ansonsten würde ich das ganze Thema neu aufrollen.

    Bedeutet: anfangen wie bei einem Welpen!


    Wird der Hund unruhig, sucht er einen Platz- dann sofort raus.

    Das heißt, Hund wird dauerbeobachtet.

    Man gibt ihm keine Möglichkeit mehr, rein zu machen.


    Ja- es ist anstrengend, aber m.M.n. muss das sein.

  • Gina23

    in der Wohnung ist sie vollkommen entspannt. Stresssituationen schließe ich eher aus... Ich denke nicht dass es daran liegt.


    Anfangen wie beim Welpen haben wir auch schon durch. Wir gehen regelmäßig + nach jedem Essen / Schlafen / Spielen etc.... bringt nichts. Sie macht dann dennoch in die Wohnung.


    Hund dauerbeobachten machen wir. Aber wenn wir selbst kurz den raum verlassen (in die küche, flur / bad etc.) - dann passiert es

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde erstmal den Platz begrenzen.

    Du sagst, sie kotet/uriniert nie in demselben Raum in dem ihr seid.
    Ok, also ist sie ab sofort nur noch mit euch im Raum. Wenn es mal nicht geht, Welpenauslauf.


    Die Gästefrage würde ich ähnlich lösen - Rückzugsort, begrenzt. Je nach ihrem Verhalten in Sichtweite oder außerhalb.

  • Verstehe ich das richtig, dass sie nur rein macht, wenn ihr nicht im Raum seid?


    Verfolgt sie Euch in der Wohnung? Und muss sie manchmal alleine bleiben und kotet und uriniert dann?


    Theoretisch kann das nämlich ein "Hund kann nicht alleine bleiben" sein. Und das koten/urinieren massiver Stress, bei Eurer Abwesenheit.


    Dann müsst man Alleine bleiben konplett neu aufbauen.


    Die Anzahl der Kotabsätze ist auch relativ hoch. Was ebenfalls ein Stressanzeichen sein kann und/oder Futter, das ihr nicht so bekommt.

    Wie sind ihre Haufen denn geformt? Weich und voluminös?

  • Wenn mich nicht täuscht gabs mal einen Fall beim Rütter mit einer Hündin aus dem TH mit gleicher Sympomatik. Vorgehen war wie hier vorgeschlagen begrenzen, beobachten, und wie beim Welpen ständig raus.

  • @pinkelpinscher


    Ja, sie macht nur wenn wir nicht im Raum sind.


    Wenn wir sie manchmal fürs Kino etc. alleine lassen ist das teilweise gar kein Problem und sie bleibt oftmals sauber. Sobald wir sozusagen aus der Wohnung gehen ist alles ok für Sie. Aber wenn wir in der Wohnung sind - aber in einem anderen Raum - das akzeptiert sie gar nicht und rennt hinterher oder kotet...


    Futter haben wir 3 verschiedene durch. Keine Veränderung.


    Eher kleine Häufchen, Oval, weder weich noch zu hart

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!