Urlaub mit Hund in Frankreich

  • ANZEIGE

    Im September trauen wir uns erstmalig in den Süden - Frankreich - bis jetzt sind wir reine Nordlandfahrer :smile:


    Was muss man mit Hund in Frankreich beachten? Wir wollen in die Bretagne - Natur und einfach nur genießen, keine Städtetripps und so etwas.


    Wie ist es da mit Hunden am Strand? In der Saison ist es wohl eher schwierig, aber wir starten erst Mitte September.


    Ganz wichtig - was sollte ich an Ungeziefer Profilaxe machen? Habe von diesen Sandmücken gehört, sind die im September auch noch aktiv?

    Viele Grüße
    Antje und Sura


    Liebe ist, wenn das Herz auf 4 Pfoten neben einem läuft

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Wegen der Sandmücken würde ich ein Scalibor ummachen und Milbemax wegen Herz- Lungenentwurmung. Lass dich da am besten von einem TA beraten. Maulkorb sollte sicherheitshalber mitgeführt werden. Leinenpflicht am Strand ist, glaube ich, individuell. Schaut euch am besten die Beschilderung am Strand an und schau mal hier. Vielleicht Fiesta du auch einen Hundestrand in eurer Nähe https://frankreich-mit-hund.de/hundestraende-frankreich.htm

  • ANZEIGE
  • Bretagne waren wir noch nicht, dafür aber mehrfach in Südfrankreich. Meine Erfahrung: Sind die Hunde gut erzogen, ist es echt tiefenentspannt. Selbst in der Saison konnten wir Nemo mit an den Strand nehmen, außerdem gab es ausgewiesene Hundestrände (meist sind das Strände, die fürs normale Baden eher ungeeignet sind, aber das ist ja nicht verkehrt). Auch bei den Wanderungen durch die Weinberge kommt man schnell und nett mit anderen französischen Hundebesitzern ins Gespräch. Oft waren die Hunde dort nicht angeleint, aber ich kann mich an keine unangenehme Begegnung erinnern (im Gegensatz zu unserem Urlaub in Zuid-Holland...). Maulkorb habe ich immer im Auto, wenn wir in Urlaub fahren, haben wir aber noch nie gebraucht oder vorzeigen müssen.

    Liebe Grüße von mir und Captain Nemo - Golden Retriever, *20.10.16


    -----------------------------


    Carbonara - e una Coca Cola...

  • Danke für eure Tipps. Aber Frankreich fällt aus. Heben wir uns für das nächste Jahr auf.

    Viele Grüße
    Antje und Sura


    Liebe ist, wenn das Herz auf 4 Pfoten neben einem läuft

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!