Reines Fleisch-Nassfutter?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    füttert jemand von euch Nassfutter mit purem Fleisch als Alleinfutter und wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

    Kennt sich jemand ernährungsphysiologisch aus und kann sagen, ob der Hund so -trotz fehlender Kohlenhydrate- ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird? Oder füttert ihr etwas zu, z.B. Karottenflocken o.ä.?

    Hat von euch jemand einen Hund mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und kann diesbezüglich mal von seinen Erfahrungen berichten?


    Viele Grüße, Verena

  • Hallo, also ich kenn mich wirklich nicht gut aus, und die anderen werden sich bestimmt noch melden...aber meines Wissen gibt es kein pures Fleisch als Alleinfuttermittel, würde mich zumindest stark wundern weil Fleisch nicht mal alle Nährstoffe beinhaltet (Vitamin C z.B) und für andere bräuchtest du Unmengen um den Bedarf zu decken. Aber wie kommst du auf die Frage? Ansonsten kannst du noch Barf googeln (da stellt man das Futter des Hundes selber zusammen) und ein Gefühl dafür bekommen wie komplex das Thema Ernährung vom Hund ist.

  • Wenn Mineralstoffe zugesetzt sind, kann eine Reinfleischdose als Alleinfutter auf jeden Fall deklaiert werden und davon gibt es einige Marken. Kohlenhydrate müssen nicht zwingend sein, aber sind auch nicht böse, wenn der Hund sie verträgt. Hat dein Hund eine nachgewiesene Unveträglichkeit auf ALLE Kohlenhydratquellen oder weshalb Reinfleischdosen?

  • ANZEIGE
  • Ich meine deklarierte Alleinfutterdosen, in diesem Fall von Vet Concept.

    Es spricht vieles dafür, dass sie eine ganze Menge nicht verträgt (nachgewiesen im Sinne einer Ausschlussdiät aber nicht), sodass ich jetzt erstmal mit Fleisch pur anfangen und dann eventuell noch etwas zufüttern würde.

    Ich weiß nicht sicher, welche KH sie nicht veträgt, vermute aber wenigstens die gängigsten wie Reis und Kartoffel. Möhre scheint sie gut zu vertragen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ausschließlich Reinfleischdosen zu füttern ist keine gute Idee, das ist absolut unausgewogen. Der Proteinüberschuss der durch so eine Fütterung sehr leicht entsteht kann auch zu weiteren Allergie-/Unverträglichkeitssymptomen wie kratzen, Ohrenentzündungen, Durchfall etc führen.


    Was hat dein Hund denn für Unverträglichkeiten?

    Freija mit Ila und Ijuri

  • Ich gebe einige Reinfleischfutter, aber immer mit Gemüse kombiniert, teilweise (bzw für Max eigentlich fast immer) zusätzlich mit Haferflocken oder auch mal Kartoffeln etc.

    Als Alleinfutter würde ich es nicht auf Dauer geben wollen.


    weil Fleisch nicht mal alle Nährstoffe beinhaltet (Vitamin C z.B)


    VitC ist dafür allerdings nicht das beste Beispiel, weil Hunde es selbst herstellen können, im Gegensatz zum Menschen und z.B dem Meerschweinchen. Sie brauchen es nicht im Futter, um gut versorgt zu sein.


  • VitC ist dafür allerdings nicht das beste Beispiel, weil Hunde es selbst herstellen können, im Gegensatz zum Menschen und z.B dem Meerschweinchen. Sie brauchen es nicht im Futter, um gut versorgt zu sein.

    Ah okay wusste ich nicht, danke!

  • Ich meine deklarierte Alleinfutterdosen, in diesem Fall von Vet Concept.

    Es spricht vieles dafür, dass sie eine ganze Menge nicht verträgt (nachgewiesen im Sinne einer Ausschlussdiät aber nicht), sodass ich jetzt erstmal mit Fleisch pur anfangen und dann eventuell noch etwas zufüttern würde.

    Ich weiß nicht sicher, welche KH sie nicht veträgt, vermute aber wenigstens die gängigsten wie Reis und Kartoffel. Möhre scheint sie gut zu vertragen.

    Wenn es nur für einen begrenzten Zeitraum ist, würde ich das einfach machen.


    Allerdings ist die Angabe verwirrend. Einerseits ist es als Alleinfutter deklariert, andererseits steht in der Beschreibung was von "Mischen mit Gemüse und Flocken". Da würde ich noch mal nachfragen.

    Außerdem finde ich nur eine einzige Sorte, die nur aus Fleisch besteht, die anderen habe immer noch eine KH-Quelle. Das muss dann natürlich auch für das Sensibelchen passen.


    Was das Schreckgespenst mit dem Proteinüberschuss betrifft: da ist nicht mehr Protein drin als in manchen anderen Futtern (ich hab mal fix geschaut und auf Anhieb ein Futter erwischt, das sogar mehr Protein hat als das nur-Fleisch-Futter von VetConcept bei vergleichbarer Fütterungsempfehlung) und eigentlich müsste die Futtermenge kleiner sein, wenn die Energiebilanz stimmt. Wenn es also wirklich ein Alleinfutter ist, dann bekommt der damit nicht mehr Protein als mit anderen Futtern. (Auch deshalb würde ich nachfragen, denn ich hätte da einen höheren Fettgehalt erwartet, wenn der Hund keinerlein KH bekommt. Aber trotzdem bekommt der Hund damit nicht mehr Eiweiß als z.B. mit einem Nassfutter von TerraCanis oder Lukullus. ;) )


    Es ist grundsätzlich möglich, einen Hund (der das verträgt) mit ausschließlich tierischen Komponenten zu versorgen. Aber nach einem kurzen Blick bin ich nicht so sicher, ob dieses Futter das tut.

    Liebe Grüße

    Selkie

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!