Besserwisser im Hundepark - Vorfall im Hundepark

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefreunde,

    mir ist heute etwas in der Hundezone passiert und ich weiß nicht recht was ich darüber denken soll.


    Zum Vorfall:


    Ich war heute im Hundepark mit meinem Hund Lupo (Zwergpudel). Lupo versteht sich eigentlich mit jedem Hund super, ist sehr lieb und geht gerne auf andere Hunde zu.

    Ich bin mit ihm spazieren gegangen und wollte kurz in den Hundepark. Wir sind nicht direkt hineingegangen, weil zwei Hunde vor dem Tor standen. Beides große Hunde. Der eine hat gebellt und der andere geknurrt und sogar geschnappt (niemanden erwischt, weil da ja das Tor zwischen uns war). Jedenfalls bin ich dann nicht hineingegangen.

    Lupo versteht sich zwar mit jedem Hund gut, aber große Hunde die zu stürmisch sind oder eben wie in dem Fall knurren, machen ihm Angst.


    Nach ein paar Metern hat Lupo sein Geschäft gemacht und ich habe es mit meinem letzten Sackerl aufgehoben. Weil ich weiß, dass Lupo oft zweimal auf einem Spaziergang groß macht, wollte ich noch ein paar Sackerl holen.

    Die Mülltonne und der Sackerlspender befinden sich allerdings in der Hundezone. Klar gibt es noch andere, die sind aber viel weiter weg.


    Ich hab beschlossen doch in die Hundezone zu gehen, aber eben nur für eine Minute, um eben die Sackerl zu holen.

    Nun denn... Bin dann in die Hundezone und hab Lupo hochgenommen und in den Armen getragen, bevor der kleine Angst bekommt oder der Hund noch wirklich nach ihm schnappt.


    Ich hab nichts böses geahnt, doch dann kommt eine Hundebesitzerin (die des Hundes der gebellt hat) und sagt mir, dass es ganz schlecht ist, dass ich den Hund hochhebe.

    War erstmal verwirrt und hab mich gefragt, warum sie mich jetzt so belehrt und weiß was ich mit meinem Hund machen muss.

    (Ich entscheide doch was ich mit meinem Hund mache?)


    Ich habe ihr dann erzählt, dass Lupo bei sehr stürmischen Hunden Angst bekommt und ich nicht möchte, dass etwas passiert.

    Dann hat sie mir allen ernstes genau das gesagt:

    ,,Dann geht man eben mit SO EINEM Hund nicht in die Hundezone!“

    Bin ich zu sensibel oder klingt das ziemlich gemein, meinen Hund so darzustellen wie als wäre er nicht in der Lage mit Artgenossen zu kommunizieren?

    Ich fand das jedenfalls sehr unhöflich und gemein.


    Ich hatte keine Lust auf eine Diskussion und habe ihr gesagt, dass ich nur hier bin um Sackerl zu holen.

    Sie hat dann hinundher geredet und mir eingetrichtert, dass es gaaaanz schlimm ist, dass ich ihn hochgehoben habe.

    Bin dann einfach augenverdrehend weggegangen.


    Hätte ich Lupo wirklich nicht hochheben sollen? Er sucht bei solchen Situationen immer Schutz bei mir und möchte, dass ich ihn hochhebe nachdem er minutenlang von (großen) Hunden gejagt wird. Das habe ich ihm schlicht und einfach heute ersparen wollen.

    War das so falsch?

    Bin echt verwirrt, die Frau war wirklich komisch und hat sich gefühlt wie ein Hundeprofi.


    Kennt sich da jemand aus? Muss man sich da auskennen? Ich hab noch nie darüber nachgedacht, ob das falsch sein könnte, dass ich Lupo jetzt hochgehoben habe.

  • Das war einfach eine Besserwisserin. Die Meinung, man solle einem Hund keinen Schutz bieten und kleine Hunde nicht hochheben, ist so eine veraltete Denke.


    Gar nicht weiter drüber nachdenken ;) Und natürlich weiterhin gut auf Lupo achten, ihn nicht von anderen Hunden hetzen lassen und ähnliches.

    "and into the forest I go, to lose my mind and find my SOUL" (John Muir)

    Liebe Grüße von Lina &

    dem kleinen "Tyrannosaurus" Rex *29.10.2014, Langhaar-Chihuahua sowie Yorkie-Maus Jasmin, *03.12.2014

    Teilzeit-Fellnasen: Juli, *2010, Deutsch-Kurzhaar-Ballkönigin & Luna, *ca 2013, bulgarische Straßenhundprinzessin

  • Erstmal ist jeder für seinen Hund verantwortlich. Ob du dir deinen Hund auf den kopf setzt, auf den Arm setzt, mit Leine rein führt, geht den anderen Hundehalter nichts an. Allerdings haben viele diese Unart alle möglichen Menschen belehren zu müssen. Ich würde auch nicht wollen dass mein Kleinhund von 3 mal so schweren Hunden umgewälzt wird, da würde. Ich den Hund im Zweifel halt auch hoch nehmen. Dass „die machen das unter sich aus“ ist mit dem gewichtsunterschied schon doof genug, dass muss nicht sein (abgesehen davon dass ich es auch bei gleichgroßen sich aber fremden Hunden nicht möchte dass sie es unter sich aus machen).

  • ANZEIGE
  • Und solche Hundeausläufe würde ich meiden. Zu viele Idioten.

    Ihr lernt bestimmt auf normalen Gassistrecken nette Hunde kennen wo alles passt.

    Hast alles richtig gemacht.

  • Ich finde, du hast richtig reagiert:smile:

    Obwohl mein Welpe erst so kurz da ist, durfte ich mir das mit dem hochnehmen auch schon anhören. Bevor er im schlimmsten Fall gebissen oder angegriffen wird, ist es mir sowas von egal, was die Leute sagen:ka:

    Beides große Hunde. Der eine hat gebellt und der andere geknurrt und sogar geschnappt (niemanden erwischt, weil da ja das Tor zwischen uns war).

    .

    .

    ,,Dann geht man eben mit SO EINEM Hund nicht in die Hundezone!“

    Den Satz sollte sie nochmal sagen, wenn sie vorm Spiegel steht.

    Mittelspitz Sky (*11.03.20, eingezogen 10.05.20)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Für so etwas habe ich einen Standardsatz (wenn ich überhaupt was sage) - mit freundlichem Lächeln:


    „Danke für Ihre Meinung, aber ich habe schon eine Eigene.“


    Und damit lasse ich es dann auch bewenden, weil solche Diskussionen üblicherweise zu nichts führen.

  • du hast das schon richtig gemacht, lass dich von solchen Leuten nicht verunsichern.

    DU kennst deinen Hund am Besten

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    lang ersehnter Seelenhund und geliebtes Montagsmodell

  • Danke für eure Antworten!

    Ich wollte ihr eigentlich was sagen, aber sie hat einfach so viel gequasselt, da wars echt schwer mitzukommen. Vorallem fiel immer der Satz: ,,Das ist GANZ schlecht, dass die ihn hochhebst.“


    Hab mir die ganze Zeit gedacht: ,,Ok Hundeprofi, kann ich jetzt einfach nur diese Sackerl haben?“ :fear:

  • Ja die Theorie, dass man Hunde nicht hochnehmen soll ist seit ner Weile schon widerlegt.

    Also das einzige was man bemängeln könnte wäre, dass DU u.U. in die Schusslinie gerätst, wenn die andern Hunde an deinen ran wollen um was auch immer zu tun. Aber das ist dann ja deine Entscheidung und im Zweifel dein Pech, wenn du angesprungen wirst und kein Grund dich blöd anzumachen und zu belästigen.

    Bis sich so veraltete "Weisheiten" im Sande verlaufen können gut mal ein paar Jahrzehnte ins Land gehen (gibt ja auch noch genug Leute die z.B. an diesem Dominanzmumpiz festhalten), kann also gut sein dass du dir sowas noch öfters anhören darfst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!