Mammatumor Op

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 2.176 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von SanSu.

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefreunde!

    Ich habe eine Frage an Hundehalter, die das alles vielleicht auch schon durchlebt haben. Unsere mittlerweile 11 Jährige Labradorhündin Amy wurden vergangenen Dienstag 3 Tumore entfernt. Nun bin ich unsicher, was die Wundheilung angeht. Bisher hat sie nicht gekratzt und nicht geleckt da wir sie ganz streng ununterbrochen beobachten. Ja, auch nachts. Ich hänge mal ein Bild an, vielleicht gibt es jene unter euch, die sich ein bisschen damit auskennen. Es ist sicher nicht ganz einfach durch das Silberspray zu beurteilen. Ich würde mich über Rückmeldungen freuen! Diesen Freitag dürfen wir zum Fäden ziehen und wir hoffen, danach ist alles gut, denn ab nächsten Montag müssen wir wieder arbeiten und sie muss 6 Stunden allein bleiben.


    Habt einen schönen Abend und bleibt alle gesund!


    Vg Leeny mit Amy

  • ANZEIGE
  • Wenn du Bedenken hast, weil die Wunde seltsam aussieht, zB anschwillt, warm ist oder eitert, würde ich vor Freitag zur Kontrolle gehen. Lieber einmal zuviel, als einmal zu wenig nach so einer OP.

    Antibiotika bekommt sie sicherlich?


    Dein Bild kannst du zB über picr hochladen, dann können wir es sehen

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    lang ersehnter Seelenhund und geliebtes Montagsmodell

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich finde es sieht so weit gut aus. Trocken, kein Siff, nix geschwollen oder gerötet.


    Wenn die Nähte gezogen wurden, behalte sie dann trotzdem noch 2, 3 Tage im Auge. Es entstehen nochmal kleinere Verletzungen und es ziept dann auch ein bisschen, manche Hunde fange dann nach dem Fädenziehen nochmal an, da rumzuschlecken und das birgt natürlich die Gefahr einer nachträglichen Entzündung.


    Sieht aber soweit gut aus, die "Hauthubbel" senken und glätten sich mit der Zeit noch.

  • Sieht gut aus!

    wirklich????

    Diese hier https://abload.de/img/20200511_20393439ju6.jpg

    Macht mir etwas Sorgen. Ist es normal das das trockene wundsekret so krümelt und etwas rötlich ist?

    Möchte nicht dran rum fummeln, oder das Silberspray abwischen.... es ist nicht heiß drum herum. Die op ist 7 Tage her und seither sind wir 24h bemüht dass sie sich möglichst wenig bewegt! Puschen und großes Geschäft im Garten und dann gleich wieder rein und ablegen. Liegen und schlafen ist momentan Priorität. Wir trauen uns nicht, mit ihr schon ein Stückchen Gassi zu gehen, aus Angst dass sich was entzündet oder innen etwas aufgeht?

  • Das ist völlig normal

    Es ist eine grosse wundhöhle, da Entsteht einfach blutiges sekret, dass nach außen fließt.


    Selbst wenn die Fäden gezogen sind wird es noch eine Weile dauern bis die unteren Hautschichten miteinander verwachsen sind und die ganze Wundhöhle geschlossen ist. Ich würde auch noch ein paar Wochen danach darauf achten dass sie nicht besonders doll springt oder irgendwelche großen Höhen überwinden muss damit es sich nicht wieder neue einrisse im inneren gibt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!