Brille für Hund im Skigebiet

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema, welches 3.056 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Mausi.

  • ANZEIGE

    Sollten wir trotz Corona-Virus in den Skiurlaub fahren, kommt Mulder dieses Jahr mit. Aber natürlich auf keine Piste, ich verletzungsbedingt übrigens auch nicht.


    Allerdings gibt es auf Höhe der Pisten ein weitverzweigtes Netz an Winterwanderwegen, das ich mit ihm gerne nutzen möchte.


    Als Mensch muss ich eine Augen gegen Verblitzen mit einer Sonnenbrille schützen.

    Aber was mach ich mit meinem Hund?


    Klar sieht man immer wieder Hunde ohne „Skibrille“. Aber die können ja auch nicht sagen, wenn die Augen schmerzen oder sie Kopfweh haben.


    Kennt jemand geprüfte Sonnenbrillen für Hunde?

    Oder eine fundierte Begründung, warum man Hundeaugen nicht vor UV Strahlung schützen muss?

    Sina &
    Border Collie "Mulder", *Mai 2015

  • ANZEIGE
  • Wir haben diesen Winter recht viele Hunde beim Wandern im Schnee getroffen und keiner hatte eine Brille (haben unsere auch nicht). Ich denke sie würden schon zeigen wenn ihnen etwas nicht passt, aufgefallen ist mir in den letzten Jahren noch nie etwas. Ich trage aber selber auch nie eine Brille, nur unser Baby hatte eine auf.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @Dakosmitbewohner

    Avocado


    Die ersten Brillen wurden entwickelt, weil ein Lawinensuchhund dadurch erblindete.


    Es kommt auch auf die Höhe an. Dort wo Menschen keine brauchen, würd ich meinem gesunden Hund auch keine aufsetzen.

    Sina &
    Border Collie "Mulder", *Mai 2015

  • @Dakosmitbewohner

    Avocado


    Infos einer tierärztlichen Praxis für Augenheilkunde.

    Sie empfehlen u.a. Schutz bei Bergtouren (vor allem mit Schnee) und beim Segeln wegen der erhöhten UV Einstrahlung durch Reflexion.


    https://www.augen.de/tieraugen…ahlung-und-das-hundeauge/


    Beim Menschen: Wenn man bei sogenannter Verblitzung etwas spürt (3-12 Stunden später) ist es schon zu spät.

    Das sind dann höllische Augenschmerzen durch das zerstörte Gewebe.

    https://www.pharmawiki.ch/wiki….php?wiki=Schneeblindheit

    Sina &
    Border Collie "Mulder", *Mai 2015

  • Habe ich noch nie gehört oder gesehen und der Anblick... ich muss immer noch grinsen. Aber man lernt ja nie aus, wird ich mich mal mit befassen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!