Beiträge von Avocado

    Man darf halt nicht in diese Denke rutschen: Je mehr ich bereit bin für mein Tier auszugeben und durchzumachen, desto mehr sieht man, wie sehr ich es liebe.

    Oder anders herum: Liebst du dein Tier denn gar nicht, dass du nicht bereit bist, dafür alles zu tun?

    Wobei mir vorkommt dass diese Denke eher ein Internetphänomen ist.

    Ich kenne im RL schon einige HH, darunter eine Handvoll Züchter, eine Handvoll Trainer, Mehrhundehalter, usw. Ab und an kommt man ja auf so Themen und diese Einstellung kenne ich ausschließlich aus dem DF/Facebookgruppen.

    Ein CT und MRT kostet halt mehr als Röntgen und Ultraschall.

    Und zumindest was ich so im Forum mitbekomme beim quer lesen wird sehr schnell Mal ein CT oder MRT gemacht. Wo man in der Humanmedizin erstmal die "günstigen" Möglichkeiten ausschöpft und wenn man da nicht weiterkommt erst andere Verfahren in Erwägung zieht.


    Oder hab nur ich diesen Eindruck?


    Ich muss ehrlich sagen dass ich mich niemals wegen eines Hundes hoch verschulden würde. So blöd es klingt, aber davon hat keiner was. Und bei Sachen die innerhalb kurzer Zeit schon 5stellig werden reden wir ja nicht von Kleinigkeiten sondern von Erkrankungen die sich auf die Lebensqualität des Hundes auch auswirken.

    das wäre Sophia gewesen

    :herzen1:



    Hier haben Hund und Kind heute gezergelt. Das war so witzig. Mini ist mit seinem Dino im Mund zu Hecci und wollte dass Hecci dran zieht. Der hat sich nicht Recht getraut, da hat Mini ihm den Schwanz vom TRex ins Maul gesteckt und sie haben "gezergelt". Hecci total vorsichtig, er hat nur mit den Zahnspitzen am TRex festgehalten während Mini einen mega Spaß hatte :party:

    (Vorher hatten Hecci und Muri gespielt und ich glaub er hat das dort gesehen und wollte dann auch so spielen)



    Die Maus findet die Hunde total witzig und freut sich immer mega wenn ein Hund sie auf ihrer Krabbelmatte besucht (und drauf liegt. Die liegen immer dort während die Maus runter kullert und woanders hinrollt)

    Ersatzoma gab es bei einigen Kids aus meiner Klasse damals. War eine ältere Frau aus der Nachbarschaft die dir Kids auch von der Schule holte, ihnen was zum Essen kochte, usw. Natürlich gegen Bezahlung.


    Bei mir und meinem Mann waren es die Grosseltern bzw wenn ich wieder arbeiten werde werden es hier auch die Grosseltern sein.

    In Minis Gruppe waren die letzten 2 Wochen auch immer nur 3-4 Kids von 14 anwesend...


    Das mit den vollen KH habe ich hier auch gehört. Viele Babys und Kleinkinder brauchen Sauerstoff. Bei der Maus wurde auch sofort die Sauerstoffsättigung geprüft als wir Nachts mit ihr im KH waren weil sie so stark hustete und schlecht Luft bekam.

    Eine Freundin ist gerade hochschwanger. Das andere Kind sollte eigentlich im Januar im KiGa anfangen aber deren Kinderarzt hat davon abgeraten und sie soll warten bis das Baby mindestens ein halbes Jahr alt ist.


    Medikamente ins Kleinkind bekommen ist fast so schlimm wie Fussnägel schneiden :dizzy_face: Tauschgeschäft klappt hier irgendwie nie.

    Oh Stricken finde ich auch wahnsinnig schwer.

    Ich habe aber auch absolut niemanden der mir das Mal zeigen kann. Ich wollte noch vor Corona zum Strickcafé gehen, das ist so eine Veranstaltung hier an der VHS in denen Senioren Stricken und tratschen und es einem auch gerne beibringen. Aber ja, dann kam Corona und nix passierte mehr. Hab mir dann ganz motiviert Wolle und Nadeln gekauft und es nach 3 Abenden wieder sein lassen.

    Dabei würde ich total gerne Wollsocken für die Kids stricken können und ich hätte totaaaal gerne bunte Ringel-Latzhosen aus Wolle für die Kids. Der örtliche Nähladen hatte Mal Strickkurse aber weil keine Nachfrage da war haben sie die abgeschafft.

    So habe ich es auch erlebt mit Hecci.

    Wegen einer Sache in Narkose gelegt, vorher Kostenvorschlag unterschreiben müssen, die haben gesehen dass sie so nicht weiterkommen und ich bekam einen Anruf dass sie noch dieses und jenes tun müssen und das noch X€ kostet und ob ich einverstanden bin.

    Und das war ein dreistelliger Betrag.


    Kann mir schlecht vorstellen dass die bei einem 5stelligen Betrag nicht vorwarnen.

    Andererseits finde ich es irgendwie komisch mit dem 3 Monatigen Aufenthalt in der TK.