Beiträge von Avocado

    Ich hab meine Pubertät unter langhaarigen Jungs verbracht, es geht doch nicht NUR uns Haar. Und nicht um ältere Kinder. Ich hab doch ein Beispiel angeführt von etwas was ich nicht verstehe. Da geht's um ein Kleinkind das für einen Jungen sehr zart ist und nebst langen Haaren und Nagellack eben auch oft so gekleidet ist dass es auch auf den zweiten Blick eindeutig Mädchen ist. Und dann finde ich es unfair sich aufzuregen dass es ständig verwechselt wird.


    Wie gesagt, ich kenne das aus meiner Kindheit. Das erste Mal längere Haare hatte ich mit 10 oder so und ich war so so glücklich dass keiner mehr meint ich sei ein Bub

    Ich verstehe halt nicht wieso man sich aufregt wenn's eh egal ist. Also warum ist es schlimm dass er für ein Mädchen gehalten wird und nicht direkt als Junge identifiziert wird? Gerade wenn's optisch halt ganz "typisch Mädchen" ist.





    Bei uns sind immer alle verzückt dass wir Bub und Mädel haben. Keine Ahnung wieso aber jetzt auf dem Platz hören wir auch ständig "ach wie süß, ein Pärchen"!

    Sobald sie lange Haare haben, sind es immer Mädchen. Da sin die Klamotten dann egal

    Oh ja. Furchtbar. Alle denken, dass mein Großer ein Mädchen ist. :face_with_rolling_eyes:

    Die Diskussion habe ich gerade mit einer Freundin.


    Ihr Sohn ist sehr sehr schmal gebaut, ist eher ruhig und vorsichtig, hat lange Haare, sehr feine Züge, trägt Nagellack und oft rosa. Und sie regt sich auf dass ihr Kind ständig für ein Machen gehalten wird. Also in dem Sinne dass es sie echt trifft dass er Mal wieder als Mädchen identifiziert wurde und sie den Leuten unterstellt nicht im 21. jH angekommen zu sein.

    Ich habe als Kind die andere Seite erlebt. Eher breit gebaut, eher "plump" von der Art her und kurze Haare. Ich wurde, wenn ich nicht wieder in ein Kleid gesteckt wurde, immer für einen Jungen gehalten und habe es gehasst. Ich hätte mir so sehr gewünscht langes Haar zu haben und nicht ständig für einen Jungen gehalten zu werden.

    Bei uns am Spielplatz haben einige Eltern von so Uhren mit GPS und e-sim erzählt, mit denen sie die Kids orten können und mit denen auch telefoniert werden kann, ohne das klassische Handy halt.

    Fand ich anfangs recht befremdlich, wenn man aber drüber nachdenkt, was sonst so alles passiert, ist das nicht mal so ne schlechte Idee eigentlich…

    Ja hab auch davon gehört schon und meine erste Reaktion war auch "na bitte nicht". Andererseits wenn meine beiden älter sind und irgendwann alleine zum spielen losziehen in den Wald oder sonstwohin?


    Ich weiß es ehrlich nicht. Einerseits denke ich dass es wichtig für die Entwicklung ist dass die Kids merken dass man ihnen Vertrauen entgegen bringt und sie sich langsam abnabeln können und Selbstständigkeit lernen. Andererseits denke ich auch daran was alles passieren kann.


    Aber ganz doof gedacht, wenn jemand böse Gedanken hat dann wird ein GPS Armband den auch nicht hindern. Das wird dann einfach abgemacht und weg geworfen und fertig.

    ich glaub der ganze Campingplatz kennt unsere Maus. Kennt ihr die Leute die ständig ihren Hund rufen? Bello. Belloooo. Belloooo wo bist duu. Belloooo. So. Nur mit ihrem Namen. Eine Schleppleine wäre es echt.


    Morgenspaziergang mit Kids und Zwischenstop beim Laden. Der Hund als Wachposten für den Croozer. Tolles Teil um zwei Kids und Einkäufe drin zu verstauen.



    Der Hund ist kaputt. Oder verwöhnt. Leere Palatschinke? Iss doch selber.

    Mini war da so witzig "Hecci das schmeckt doch. Komm ess deine Palatschinken. Hecci das ist gesund. Hecci du musst essen damit du groß und stark wirst. Heccccciiii warum isst du niiiiiicht? Schau Hecci ich esse auch. Mhhhhmmm lecker. Heeecccciii". Die Kleine kann anders als ihr Bruder in dem Alter schon quatschen wie ein Profi "Ecki ammmammm eeeecki ammmammm".







    Das Leben als Kinderbegleithund ist anstrengend. Glaub der kann's kaum abwarten dass wir baden gehen damit er seine Ruhe hat.

    Ich HASSE Peppa Pig xD zum Glück mag Mini die auch nicht sooo sehr. Komischerweise kennt er Spiderman und Superman obwohl wir das nie gucken. Vermutlich aus dem KiGa.

    Ich bin da offen bzgl Merch. Was hätte ich für Pokemon Sachen getan. Hatte ein Shirt und eine Uhr und war soooo stolz drauf. Mehr gabs nicht weil's das in Rumänien nicht gab und wenn dann nur so teuer dass es für meine Eltern nicht leistbar war


    Ich kaufe Klamotten überall. Meist Online weil ich mit 2 kleinen Kids keine Nerven für shoppen hab in Läden. Sie bekommen aber von überall Sachen. Also sehr ich nette Bodies für die Maus beim Aldi nehme ich welche mit. Genauso tragen sie geschenkte Klamotten auf, Omas, Opas, Onkel und Verwandtschaft kaufen auch immer Mal wieder was.

    Ich finde Kleider schön, also generell. Ich selber trage sehr gerne Kleider. Die Maus hat eine Handvoll, aber meist Hosen. Kommt drauf an was wir tun. Für am Hof rumturnen oder Spielplatz gibt's Hose. Für unterwegs hat sie öfter Mal ein Kleid an. Ihr ist's eh noch egal.

    Ab einem gewissen Alter würde ich ne Radlerhose drunter ziehen wenn sie sie auch beim Klettern und co haben mag. Ich hab als kleines Kind Kleider gehasst weil meine Mutter ständig dran erinnerte dass man doch unters Kleid sehen würde und ich da aufpassen muss. Gerade beim Klettern am Spielplatz voll nervig. Ich sollte aber Kleidchen tragen weil das sich doch so gehört. Hab dann bis zu meinem 20 Lebensjahr jede Form von Rock oder Kleid verweigert.


    Der Mini will im Moment fast nur Sachen mit Pawpatrol drauf oder mit Tieren und Motiven die er kennt. Und bitte selbstgenäht. Er hat sich Mal im Stoffladen einen Piraten Stoff ausgesucht und wollte das Langarmshirt letztens bei 30Grad + tragen. Und heute Abend das langarm Pawpatrol Shirt. Kurzarm hab ich nix genähtes und es ist ein täglicher Kampf bis wir etwas finden was ihm gefällt. Wir sind auch schon ohne Shirt losgefahren weil nix genehm war. Im Laden hat er dann doch das Shirt anziehen wollen weil ja alle anderen Menschen auch eins anhaben.


    An der Maus mag ich rosa auch, aber genauso bunt. Ne Freundin meinte Mal meine Kinder seien so kunterbunt angezogen. Ich finde das süß, wenn nicht jetzt, wann denn sonst?

    Mini hat kurze Haare, er will immer die Haare geschnitten bekommen wenn mein Mann seine schneidet. Die Maus hat bis auf den Pony noch nie die Haare geschnitten bekommen und hat süße Locken. Aber sie lässt sich auch problemlos die Haare waschen. Wäre das anders würde ich da auch einfach auf kurze Haare setzen.

    Hier in Slowenien, gerade am Dorf, ist das aber noch viel klassischer als bei meiner Freundin in Wien zB. Ich hab keinen einzigen Buben im KiGa mit langen Haaren, Kleidchen oder so gesehen. Nagellack weiß ich gar nicht, da gucke ich nicht wirklich drauf. Ich lackiere mir selber die Nägel nur im Urlaub und halt im Sommer die Fussnägel, da hat Mini angemerkt dass die Erzieherinnen auch lackierte Fußnägel haben und das war es.




    Wir sind im Moment am Meer mit Hund und Kids und es ist so toll. Der Hund ist ein Traum und im Moment tausend Mal braver als die Kinder. Der bleibt zumindest da, auch wenn die Kids die Tür zum Wohnwagen offen lassen. Nicht so die Maus. Gibt's Tractive für Kids?


    Gute Freunde sind die zwei. Hecci guckt immer mit. Und bekommt den ein oder anderen Cracker ab fürs mitgucken.

    43905709hz.jpg