Hund frisst nichts und erbricht

  • ANZEIGE

    Hey, wieder ist Wochenende und wieder macht Merlin mir Sorgen. Da ich heute morgen arbeiten musste kann ich leider wenig zu seinem allgemeinen Verhalten sagen und mein Freund fällt sowas leider wenig auf. Aber er hat heute morgen seinen Napf nicht angerührt und jetzt zweimal gekotzt. Nur gelblicher Schaum/Flüssigkeit, habe ihm nochmal essen angeboten. Will er auch nicht. Mache mir wie immer große Sorgen. Kacke war heute morgen in Ordnung laut meinem Freund und gefressen habe er unterwegs auch nichts. Trinken tut er allgemein eher wenig dazu kann ich wenig sagen, aber seine Schleimhäute sind rosa und er macht ansonsten einen normalen Eindruck.


    Liebe Grüße!

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Wenn meine Hündin zu lange nüchtern war, hat sie auch gelben Schleim erbrochen. Bei ihr durften die Leerphasen daher nicht zu lange sein.


    Wünsche deinem Hund auch gute Besserung.

  • ANZEIGE
  • Ich würde sofort zum TA, bei meinen wäre es nicht normal, wenn sie nicht fressen wollen

    Kleine Lady blonder Prinz


    "Der Hundezucht wohnt ein immerwährender Widerspruch inne: Während die Tierheime mit Hunden überfüllt sind, wird immer weiter produziert, eine Produktion auf Überschuß" (Reportage: Modehunde)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • unser Kleiner hat das öfter, wenn er etwas gefressen hat, was ihm nicht bekommt. Er hat viele Unverträglichkeiten und wird von mir bekocht.

    Wenn das Allgemeinbefinden soweit gut ist, dass ich guten Gewissens abwarten möchte, dann lasse ich ihn soweit in Ruhe. Biete ab und an mal was an von seinem Futter - wenn er nichts mag, lasse ich ihn auch mal einen Tag fasten. Mag er am nächsten Tag auch nichts, koche ich Morosuppe und biete das an. Als er vor ein paar Wochen alte Leckerlis mit Getreide gefressen hat, weil ich nicht aufgepasst hatte, hat er drei Tage nichts gefressen und sich mehrfach erbrochen sowie blutigen Durchfall - da bin ich dann zur TÄ, weil es ihm arg schlecht ging. Mehr als Schmerzmittel hat sie aber auch nicht gemacht, und nach ein paar Tagen und Schonkost war alles wieder ok.


    Ich weiss aber halt die Ursache - die Unverträglichkeiten.


    Kannst du dir eine Ursache bei deinem Hund denken? Aus deinen anderen Beiträgen entnehme ich, dass dein Hund öfter kränkelt. Da würde ich schon mal eine vernünftige Abklärung in Betracht ziehen.


    Unsere Große hatte immer mal wieder Durchfall, da haben wir Blutbild mit Schilddrüse/Leber/ Nieren/Bauchspeicheldrüse, Kotprofil und Test auf Giardien und Parasiten machen lassen, um all das sicher ausschließen zu lassen.


    Da muss man ein bisschen nach dem eigenen Gefühl gehen, ob man gleich die ganz große Diagnostik fährt oder erst mal abwartet bzw. Morosuppe gibt. Im Zweifel aber lieber einmal zu viel beim TA als einmal zu wenig!


    Gute Besserung!

    Loslassen heißt finden


    Sammy *04.2008 pflichtbewusster Dackel-Westie- Mix

    Jack *12.2020 neugieriger Irish Soft Coated Wheaten Terrier

    In ewiger Erinnerung und für immer in meinem Herzen: Locke•Kyra•Rocco•Charlie•Toni•Cäsar

  • Naja, Erbrechen wäre ja, wenn er Futter auskotzt. Das mal bisschen Schaum ausgewürgt wird, ist ja nicht ungewöhnlich. Wenn der Hund nix fressen will, lass ihn fasten. Und guck Morgen mal, wie es ihm geht. Ich habe immer Karotten im Haus (tiefkühl) für Notfälle. Diese Karottensuppe (s.o.) ist Gold wert.

  • Wie geht es Deinem Hund?

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Hallo zusammen, tut mir leid das ich mich nicht mehr gemeldet habe. Vor zwei Monaten wurde ein großes Blutbild gemacht und dort sah alles gut aus. Werde aber am Montag einen Termin beim TA machen und eine großes Diagnose starten. Ihm scheint es immer noch nicht richtig gut zu gehen. Heute Abend hat er wieder nicht gefressen und kacken tut er auch sehr unregelmäßig, jedoch sieht der Kot immer in Ordnung aus.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!