ANZEIGE

Eine Tabufrage/Feststellung.

  • Es ist ja üblich, daß "Profis" also Jäger, Polizeihundeausbilder ecetera ihre Hunde mit Elektroschock erziehen.Die Gerätschaften dazu kann man frei im Netz kaufen.

    Aber darüber reden darf man nicht.:mute:

    Gegen alles wird protestiert, diese gängige Praxis wird totgeschwiegen.

    Ich stelle mir vor, ich bin ein fröhliches Hundekind, daß gerade entdeckt, daß ich ja auch mal länger schnüffeln kann..ich muß ja nicht gleich der "Mama" hinterher.....dann machts- wenn ich Glück hab- piep und der Mensch ruft mich...jo ..ich komme ..nur nicht gleich...PENG beißt mich was .......

    Im schlechteren Fall gibt es nicht mal ein PIEP, zur Vorwarnung, damit ich lernen kann, wenn es PIEPT sofort machen was der Mensch will....ne ..da beißt mich was aus heiterem Himmel.

    Wie ging es mir da? Ich würde jedes Selbstvertrauen verlieren oder wütend werden....

    Was man dann an so Profihunden ja sehen kann..entweder total devot oder bissig oder beides....

    Jetzt sagt mir bestimmt einer , ich bin ein unwissender Laie.....keine Ahnung von Hunden.:fluchen:

    Okay, dann kauf ich mir jetzt son Elektroschocker damit ich die Macht über meine wilden Motten bekomme.:wallbash:ach so muß man hier ja dazu sagen, ..das werde ich nicht tun. Ich glaube an positive Bestärkung in der Erziehung von Hunden und Menschen.

    Menschen die so klein sind daß sie Macht über ein Tier haben wollen, indem sie es leiden lassen finde ich zum:kotz:

  • Was willst du eigentlich?

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Es ist ja üblich, daß "Profis" also Jäger, Polizeihundeausbilder ecetera ihre Hunde mit Elektroschock erziehen.Die Gerätschaften dazu kann man frei im Netz kaufen.

    Aber darüber reden darf man nicht. :mute:

    Gegen alles wird protestiert, diese gängige Praxis wird totgeschwiegen.

    Woher weißt du, dass das heutzutage noch üblich und gängige Praxis ist?

    Bin hier, weil ich etwas Angst vor Hunden habe und mehr über Hunde lernen will, damit ich Hunde besser verstehe.


    Geschichten und Fotos von meiner WG mit zwei Katern:
    Morgen zieht Nico ein

  • Was möchtest du mit dem Thread bezwecken?


    Ich kenne nur 3 Jäger persönlich, aber keiner dessen Hunde wurde mit Elektroschockern ausgebildet. Auch von Polizeihunden kenne ich das so nicht, zumindest nicht in Deutschland. :???: Auch hier haben wir Jäger bzw. Hunde in der Ausbildung die sicher nicht so behandelt werden...


    Hast du eine Quelle, dass es üblich ist, Gebrauchshunde mit solchen Methoden auszubilden?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also siehst du viele Profihunde?

    Unterhalte dich direkt mit deren Hundeführern darüber, dann hast Infos aus erster Hand!

    Viele Grüße
    network


    Für mich ist "Denkmal" ein Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht. [Fritz Grünbaum]

  • Aha.. die bilden also alle mittels ERG aus. Beweise fuer diese Aussage?

    Und natuerlich bekommen das schon Welpen um und werden damit dann abgeschossen.. Is' klar.

    Gibt's noch mehr Polemik?



    Ja der Verkauf und Besitz dieser Geraete ist in DE legal. Aendert nix am Verbot des Einsatzes.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Was man dann an so Profihunden ja sehen kann..entweder total devot oder bissig oder beides....

    aber wenigstens gechipt

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Also die Hundeführer der Bundeswehr, die ich kenne (hab auch mit einem plus Hunden zusammengelebt) nutzen dies definitiv nicht.

    Die Hunde leben nicht wie auf dem Ponyhof, aber sind definitiv durch klare Erziehung zum "Profi" geworden.


    Woher kommt denn so eine Aussage?Frei kaufen kann man ja vieles. Nur weil ich einen Prügel kaufen kann, schlage ich ja nicht meine Schüler thinking-dog-face

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE