ANZEIGE

Meine Hündin bleibt keine 5 Minuten alleine

  • Hallo allerseits,


    wir sind seit letzten Donnerstag stolze Besitzer einer kleinen Mischlings-Hündin aus Spanien. Wir freuen und sehr über sie und ganz besonders, dass dieser kleine (ehemals von den Vorbesitzern schrecklich verprügelte und von einem Kleinkind gequälte) Hund innerhalb kürzester Zeit völlig aufgetaut und unglaublich anhänglich geworden ist.


    Wir haben seit 2 Jahren bereits einen Jack Russel Terrier und da ich im Sommer einen neuen Job beginne wo ich den Hund nicht mehr mit ins Büro nehmen kann, ist es besser für 2-3 Tage (Partner ist sonst da) wo der kleine allein bleiben muss einen Spielgefährten zu haben.


    Nun zu meinem Problem :


    die Kleine bleibt nicht mal 1 Minute alleine in der Wohnung, sobald ich das Haus verlasse beginnt ein Geschrei und Geheule ... sie rennt im Flur gegen die Tür und es zerreisst mir sofort das Herz und ich komme wieder zurück.


    Wir hatten solche Probleme bei unserem anderen Hund nicht und ich frage nun bei euch um Rat ... Wie bekomme ich das hin ? Gibt es spezielle Arten von Training, etc. ?!?


    Danke für eure Hinweise !


    Holger

  • Es klingt zwar haart aber wenn du jedes mal zurück in die Wohnung läuft wenn sie heult würde sie es immer machen. Du musst sie heulen lassen, mir viel das am Anfang auch total schwer, aber jetzt heult sie zwar mal ab und zu aber übrigens Zeit ist ruhig.


    Du musst lerne sie zu ignorieren, denn immer wenn sie heult und du dann zurück kommst hat sie gesiegt. Mach es so du gehst vor die Tür z.b und wenn sie heult lass sie heulen und versuche einen Moment ab zu passsen wo sie still ist dann geh wieder rein und lob sie wie blöd.


    Hey ist sie in der Wohnung auch immer bei dir in jeden Zimmer da kannst du auch trainieren in dem du einfach dich in einen andren Raum aufhälst wo sie dann nicht mit kann. Wenn sie heult ignorier sie egal was die Nachbarn sagen könnten :flower: .


    Jetzt gerade ist zb mein Hund im Flur und ich im Wohnzimmer am Leptop und sie heult nicht mehr wie am Anfang sonder liegt auf ihrem Platzt und pennt. Sie weiß ich komme immer wieder .
    Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen


    Femke

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • da kann ich femke nur zustimmen'!


    unsere hündin /(10monate alt) hatte dies vor 1 monat auch noch getan..
    ich liess sie daraufhin einfach bellen und ignorierte das bellen... wenn ich nach hause kam ignorierte ich sie nochmals weitere 10 min, habe die post durchgesehen, kaffee gemacht usw...
    damit es "nichts besonderes ist" wenn ich heim komme. Seid dem liegt sie nun immer brav im körpchen wenn ich heim komme. und springt und bellt auch nciht mehr zur begrüßung was auch immer ein riesen problem war.. probier das mal...

  • Hey sandy das ist gut.


    Ich habe auch Joys abgewöhnt gleich wie eine wilde auf mich zu rennen wenn ich nach hAUSE kommen. Wenn z.b. Vollbepackt von der Band komme da habe ich immer zwei Saxophone Rucksack, da war es am Fang nervig wenn sie an mir hochsprang und ich in kein zimmer gehen konnnte ohne zu fligen.


    Wenn ich rein komme kommt von mir dann geh auf den Platz was sie zum glück fast immer macht und Joys warte ich packe alles in ruhe weg und kommt das Komm und darf sie mich wegen mir vor freude umbringen :flower:

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • so, habe mich an eure ratschläge gehalten und es mit dem ignorieren versucht !


    sie hat 1/2 stunde lang gebellt, dann war ruhe und ich kam wieder heim ... und seitdem können wir gehen ohne gebell !!!

  • super !
    herzlichen glückwunsch zu diesem erfolg :)))


    nun kannst du varieren, mal bleibst du länger (nicht gleich über stunden!) , mal kürzer weg (auch mal nur 2-3 minuten) - und noch immer loben, schmusen oder spielen wenn sie es gut gemach hat.


    lg
    evelin

  • Sehr hilfreiche Tipps, die ich hier finde!
    Eure Hunde sind alle noch recht jung. Kann man auch einem älteren Tier noch beibringen, allein zu bleiben?


    Meine Cocker-Hündin Wanda ist 1 1/2 Jahre alt. Ich habe sie erst seit Januar - vorher war sie nie allein, denn sie lebte in einer recht großen Familie mit 2 anderen Hunden. Ich nehme sie zur Arbeit und auch sonst eigentlich überall hin mit, deshalb gab es bisher wenig Gelegenheit, das Alleinsein zu üben. Ich merke aber langsam, dass es in mancher Situation schon gut wäre, sie für zwei, drei Stündchen zu Hause lassen zu können.


    Wie gehe ich am besten an die Sache heran? Soll ich immer mal für kurze Zeit die Wohnung verlassen und mich langsam steigern?


    Für Rat bin ich dankbar! :flehan:


    LG
    Konkordia

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE