ANZEIGE

Beiträge von just_me

    tab finde ich grundsätzlich gut, allerdings weiß ich nicht, ob es für den hund der unterschied zu touch groß genug ist.


    im grunde kannst du deinem hund auch orangenlimonade sagen, ihm wird das wort egal sein, nur die leute um dich herum gucken vielleicht ein bischen blöde ;)


    lg
    evelin

    was geht denn hier ab ???


    ich finds klasse, dass dein hund nun "berühmt" wird, alexandra ;)
    und ob du nun einen pudel die scheibe schnappen lässt, eine schäferhund oder colli ist doch shit-egal :)


    lg
    evelin

    hi mustek,


    schön, dass du dir gedanken machst, bevor ein hund bei dir einzieht :)))


    wenn du wirklich jeden mittag die pause mit deinem hund verbringst, ihr vor und nach der arbeit auch zeit für ihn habt, würde ich nicht sagen, dass eurer berufstätigkeit gegen vierbeinigen nachwuchs spricht.


    wie die anderen es auch schon erwähnten, wäre es nicht verkerht, sich einen etwas älteren hund auszusuchen. für einen welpen fände ich die belastung, selbst wenn du dir anfangs deinen jahresurlaub nimmst, doch zu viel.


    hast du dir denn schon gedanken gemacht, welche rasse (größe, gewicht, eigenschaften) dein hund haben sollte? auch das spielt eine große rolle.
    kannst du damit umgehen, wenn der hund in eurer abwesenheit etwas auseinander nimmt oder doch hier und da mal einen bach hinterlässt ?


    halt uns auf dem laufenden :)


    lg
    evelin

    wie schon erwähnt haben wir auch zwei camiro geschirre. unsere sind mit noepren gefüttert.
    sie sind wirklich empfehlenswert. zum einen kannst du dir neben der geschirrart auch farben und muster aussuchen, evtl. eine namen (telefonnummer) stickerei dazunehmen, zum anderern werden sie nach maß gefertig.
    mache nur nicht den fehler und messe zu locker. gabi gibt ja noch etwas dazu und deans geschirr ist leider etwas groß (war aber mein eigener fehler).
    der kontakt zu gabi und ihrer mitarbeiterin war sehr nett, fragen wurden schnell beantwortet und die anfertigung der geschirre ging super fix :)


    das mit dem über dem kopf ziehen kann man dem hund mit positiver bestärkung wirklich gut beibringen.


    lg
    evelin

    ich könnte mir schon vorstellen, dass der ein oder anderen hund ein prob damit hat, wenn man ihm immer mit dem geschirr beim anziehen über den kopft geht, daniela.
    meine beiden haben auch camiro geschirre (die ich nur empfehlen kann) und keine probleme damit.
    da sie aber auf maß gefertigt werden, kann ich mir vorstellen, dass es kein problem ist, auf wunsch auf einem schulterblatt eine zusätzliche schnalle einzunähen. fraglich ist es nur, ob sie nicht drückt, wenn der hund zieht (ziehen darf, wie meine z.b. mal am rad).


    lg
    evelin

    Zitat von "Kora-Biby"

    Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten. Mein Hund hat Papiere!
    Also sie hat keine Erbkrankheiten ich glaub ihr meint HD und so.
    Viele Freunde von uns würden gerne einen Welpen von unserer Kora nehmen. Deswegen haben wir überlegt ob sie Welpen kriegen soll. Und weil wir sie kastrieren möchten, wollten wir gerne vorher noch ein paar Nachkommen von ihr haben. Wir waren mit dem Hund schon sehr oft beim Tierarzt! Aber es ist alles ok, sie ist halt sehr sportlich und deswegen auch dünn. Aber ich muss auch sagen das sie schon sehr viel zu genommen hat. Wir haben sie jetzt ein Jahr und sie hat ca 10 kg zu genommen.
    Lg


    hi,


    ich muss gestehen, ich habe die antworten der anderen nicht gelesen, sondern nur deine beiden äußerungen in diesem thread. darauf würde ich gern eingehen.


    ohne jetzt den großen tierschützer spielen zu wollen, möchte ich dich bitten, mal nachzudenken, wie viele hunde (auch boxer) im tierheim sitzen und sich über einen neuen besitzer freuen würden.


    die aussage: meine freunde hätten gern ... kann schnell daneben gehen.
    einer freundin von mir ging es genauso. sie hat ihre hündin decken lassen, stand nachher mit 10 dalmatinerwelpen da und wusste nicht, wie sie die welpen unterbringen soll.


    ich habe NICHTS gegen reinrassige welpen. ganz im gegenteil, ich habe sogar selber zwei. naja gut, welpen sind es mittlerweile nicht mehr :)


    meinen ersten dalmi habe ich ganz bewusst beim züchter gekauft, denn ich wollte einen hund, von dem ihc weiß, dass seine vorfahren untersucht wurden, und nur gesund zur zucht eingesetzt wurden.
    zum anderen waren meine kinder zu dem zeitpunkt noch viel jünger als jetzt, und ich traute mich nicht an einen "secondhand" hund.
    meine hündin habe ich vom tierschutz. dass es wieder ein reinrassiger dalmi (diesmal ohne papiere) wurde, war purer zufall.


    ich verstehe es zwar, dass ihr von euer hündin gern nachwuchs hättet, weil sowas emotionen weckt. aber ganz sicher, würdet ihr einen fremden hund genauso lieben :)


    wenn hunde von züchter, dann bitte welche von denen, die auch wirklich erfahrung haben. die sich - vielleicht sogar schon über jahre - damit befasst haben. die hunde gut sozialisieren und wissen, was das beste für einen welpen ist.


    bitte nicht einfach decken lassen, und zusehen, dass man die 8-12 wochen alten welpen "loswird".
    groß werden sie von alleine. ob das sinnvoll ist, steht auf einem anderen blatt ...


    lg
    evelin


    aus aktuellem anlass bitte ich um beachtung http://gekko-graphics.de/gallery/ihlienworth

    @niels,


    du meinst wahrscheinlich auf dem bürgersteig spazieren gehen ? *amkopfkratz*


    ich würde ihn mit leckerchen locken, oder mit seinem spielzeug - was soll daran verkehrt sein ?
    oder ihn klickern (sagt dir das was?)
    ihn die ersten meter zu tragen - wie schon erwähnt wurde - ist auch eine möglichkeit.


    ich kenne es von meinem dalmirüden. als er gerade zu uns kam, wollte er am liebsten gar nicht aus der haustüre raus (nach vorn, in den garten ist er liebend gern). wir haben ihn auch die ersten meter getragen oder mühevoll meter für meter gelockt.
    sobald wir uns von haus entfernt hatten, lief er dann auch freudig mit.
    diese "ängstlichkeit" verging aber relativ schnell.


    warum gehst du denn nur einmal am tag mit ihm raus ?
    muss ja keine lange strecke sein, dafür aber öfter, so dass es nichts besonders für ihn ist. vielleicht hiflts ja :)



    Cutter
    also ich bin nicht der meinung, dass 10-20 m zuviel für den hund sind, selbst wenn er einer großen rasse angehört ;) musst ja keinen marathon mit ihm laufen, aber man kann ihn doch auch nicht ans haus festbinden ;)


    lg
    evelin


    aus aktuellem anlass bitte ich um beachtung von http://gekko-graphics.de/gallery/ihlienworth zu finden !

    hi trigger,


    was verstehst du denn unter "auf der straße gehen" ?
    läufst du richtig auf der fahrbahn rum, willst du diese überqueren, oder wie genau ist es zu verstehen ?


    dass sie nicht allein in den garten will, finde ich nicht so ungewöhnlich. die einen sind super neugierig, die anderen welpen halten sich lieber noch an ihre "leute".
    gehe zusammen immer wieder mit ihr in den garten, eines tages wagt sie sich dann auch selber vor.


    ich persönlich würde es auch eher als positiv ansehen, wenn der hund sich an euch hält. so baut er doch ein gutes verhältnis zu euch auf :)


    lg
    evelin

ANZEIGE