ANZEIGE

Doodles, Poos & Co... der Austausch für Freunde und Besitzer

  • So, ich wage jetzt etwas...... :D ....


    Ich hoffe es gibt hier im Forum nicht nur zwei, drei oder vier Besitzer eines Doodles oder Poos, sondern doch ein wenig mehr und wünsche mir, dass diese sich trauen hier etwas zu schreiben.


    Hier soll nicht über den SINN oder den UNSINN dieser absolut liebenswerten Hunde gesprochen werden, mich interessiert viel mehr wie Ihr auf den Doodle oder Poo gekommen seit. Kanntet Ihr diese "Mischung" schon vorher?


    Ich selbst hatte den Namen Cockerpoo z.B. vorher noch gar nicht wahrgenommen. Mir sagte der Labradoodle etwas, aber das war es auch schon.


    Dass es bei uns letztlich SAM wurde, das ist eine etwas längere Geschichte, am Ende dieser Geschichte befindet sich nun aber SAM, der Cockerpoo,
    der bei uns in Hessen gelandet ist, ein Hundekind, das mein Herz so unendlich berührt, dass ich an manchen Tagen vor Glück nur vor Freude schreien könnte.


    SAM vereint so viele tolle Eigenschaften in sich, das hätte ich mir nie träumen lassen.
    Er ist tiefenentspannt, wenn er einfach "warten" muss, kuschelt gerne, liebt alles und jeden (o.k., nicht den ollen Wasserkessel den wir letztens im Wald gefunden haben... oh je, da war aber Terror angesagt.... :D ... aber recht hatte er, was macht auch ein Wasserkessel mitten im Wald.... :applaus: ...), er geht einem Hundestreit lieber aus dem Weg, rennt für sein Leben gerne, mag es zu apportieren und lernt gerne zusammen mit mir Tricks und das i-Tüpfelchen ist: er haart wirklich gar nicht :hurra: (echt, es ist kaum zu glauben).


    Wenn wir unterwegs sind, egal ob im In- oder Ausland, dann erstrahlen die Gesichter einfach wenn sie SAM sehen. Alle finden ihn toll und würde ihn am liebsten klauen...
    Gestern in der Hundeschule fragt nochmal eine Hundebesitzerin: Was ist Sam nochmal? Ich sagte: ein Cockerpoo - Cocker-Pudel-Mix... sie grinste und meint: der ist soooooo süß und toll!


    Ja, das sind sie einfach SÜSS... und nicht nur das... smile... eben auch unheimlich TOLL.



    Was bedeuten Euch Eure Doodles und Poos? Welche Eigenschaft mögt Ihr am liebsten und welche vielleicht gar nicht?
    Ich wünsche mir einen Austausch, so von Doodle-Besitzer zu Doodle-Besitzer und gerne auch mit solchen, die einer werden wollen.



    Und bitte bitte liebe "ANTI-DOOLE-FANS"... zerhaut diesen Thread nicht, dafür gibt es einen anderen Thread... DANKE... hier sollen nur Besitzer zu Wort kommen oder Menschen, die sich für diese Hunde wirklich interessieren.

    LG Alexandra mit SAM (Cockerpoo) und XABO (Tibet Terrier)



    Immer im Herzen:
    Puck - Cocker Spaniel aus Menorca - Danke, dass du bei uns warst!
    Mücke von der Hasenheide - Zwergdackeline - einfach eine Traumhündin!




    *** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht... ***

  • Hmmm.... nun weiß ich nicht, ob ich heir schreiben "darf".


    Da ich einen Hund besitze, dessen beide Elternteile schon Goldendoodles waren, besitze ich ja "nur" einen schnöden Golden Retriever - Pudel Mischling. Und so toll mein "Schaf" ist, habe ich viel Kritk an der ganzen "Doodle-Ei".



    Aber wie kam ich dazu:
    Mit meiner Hundetrainerin ihre neuen Welpen anschauen gefahren - da waren die Würmer 3 Wochen alt. Und Lolek hat mich ausgesucht. Und da ich seine Mama (ausgebildete Therapiebegleithündin) kannte und es den Anschein hatte, dass er für eine Aufgabe als "Sozpäd Hund" geeignet ist, durfte der kleine Eisbär einziehen.

  • Und ich würde gerne Bilder von eueren Hunden sehen :winken:

    Lg Elke
    Melanie (Terriermix) 20.04.2012 - hoffentlich ganz lange
    Apollo (Parson Jack Russell) 31.08.2002 - 14.11.2012


    Kraule einen Hund, und du hast einen sicheren Job.


    -Franklin P. Jones


    Melanie

  • Hier reihe ich mich doch sofort mal ein :) Ich lese immer sehr gerne alles rund um diese sogenannten Designerhunde, allein schon aus ganz wertneutraler Neugier.


    Mein Balou ist ein Labradoodle (F1b, also 1/4 Labrador, 3/4 Pudel). Ich habe ihn nicht direkt vom Züchter, sondern aus zweiter Hand, ich habe also nicht gezielt einen Labradoodle gesucht. Eher gehörte der Labradoodle zu einer ganzen Reihe von Hunden/Rassen, die man sich vielleicht hätte vorstellen können.



    Kennen gelernt hatte ich Labradoodle bei einem langen KKH-Aufenthalt als Besuchs- und Assistenzhunde.


    Ich muss sagen, ich hätte nie gedacht, dass es einen so tollen Hund geben könnte, wie Balou. Oder das überhaupt jemals ein Hund so perfekt zu mir und meiner Familie passen könnte.
    Ich liebe seine Intelligenz, seine Menschenbezogenheit, die Aufmerksamkeit, seinen Kuschelwillen - ich denke, wir haben in vielen Dingen gleiche Vorstellungen *g* Zum Beispiel, wenn es darum geht, nicht dreimal hintereinander die gleiche Gassistrecke zu laufen ;)
    Balou hat ein enormes Menschenverständnis und stellt sich auf jeden Menschen individuell ein. Auch das liebe ich an ihm. Wenn ich kuscheln will, muss ich ihn nur kurz angucken. Und andersrum kann ich genau in seinem Gesicht ablesen, worauf er gerade Bock hat. Er probiert gerne alles mögliche neue aus, da bin ich auch sofort dabei.
    Für mich ist auch sehr positiv, dass er alle Menschen toll findet. Es soll ja Leute geben, die das nicht mögen, aber für mich ist das fast eine Grundvoraussetzung. Er ist auch sehr geduldig, gerade mit Kindern, lässt sich nicht leicht erschrecken oder ängstigen und hat ein unglaubliches Vertrauen in den Menschen.
    Dass sein Jagdtrieb so gut kontrollierbar ist, freut mich ebenso.
    Man kann toll die Hände in seinem Fell vergraben und sie sich so im Winter wärmen ;)


    Das negativste: Er hat eine unbändige Energie, die er gerne in die Leine hängt. Es hat sich gerade in letzter Zeit stark gebessert, aber er ist eben ein Leinenzerrer.
    Im Grund ist er auch ein Kläffer. Wobei sich das in Grenzen hält (weil ich immer anwesend bin und ihn dann weg rufe) und ich auch nie ernsthaft mit ihm daran gearbeitet habe.
    Manchmal ist er ein Grobmotoriker, er mag auch nicht alle Hunde. Und er mag nur Spielzeug, dass er fressen kann, was die Auswahl ziemlich einschränkt. (das ist vor allem nervig, weil ich ja so gerne schöne Sachen kaufen würde ;) )
    Achja, er haart auch. Nicht viel, aber ein bisschen eben. Sein Fell ist pflegeintensiv, muss viel gebürstet werden, verfilzt sehr leicht und nimmt jede Klette oder Zecke mit, die man so finden könnte.


    Unterwegs erschrecken einige Leute vor Balous stürmischer Art, was ich verstehen kann. Andererseits hat er schon einigen Menschen die Angst vor Hunden genommen, sobald sie ihn näher kennen gelernt haben, und in der Hundepension ist Balou auch sehr beliebt :)
    Und welcher Hundebesitzer hört nicht gerne, wie toll andere Leute den eigenen Hund finden? ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Na gut ich trau mich auch mal ;)


    Ich habe hier auch einen halben Pudel sitzen.
    Wie kam es dazu? Ich habe zum perfekten Zeitpunkt viel zu knapp den passenden Hund gesucht. Ich stand kurz vor den Semesterferien und habe doch noch kurzfristig eine Wohnung gefunden, in der Hunde erlaubt waren. Wenn dann jetzt oder in fünf Jahren... Also habe ich gesucht. Im näheren Umkreis gab es keinen Züchter, der gerade einen freien Welpen da hatte. Pudelzüchter wohlgemerkt, denn das wäre eigentlich der Wunsch gewesen.
    Irgendwann als ich schon fast aufgegeben habe, hat eine Freundin von mir die Anzeige bei ebay Kleinanzeigen gefunden: Coton de Tulear - Zwergpudel - Welpen abzugeben.
    Coton de was? Nie gehört, gegoogelt und festgestellt, dass der Coton keine typischen Eigenschaften hat, die ich nicht mögen würde. Also hingefahren und der Rest ist Geschichte. Denn es war Liebe auf den ersten Blick - von beiden Seiten aus :herzen1:



    Wie ist Mia so? Sie ist eher Coton als Pudel. Sie ist ein unglaublich menschenfreundlicher Hund, den man überall mit hinnehmen kann. Sie hat mal Lust auf gemeinsames arbeiten, sie freut sich aber auch über einen Kuscheltag auf der Couch. Sie ist ein toller Hund und ich liebe sie abgöttisch, aber der nächste Hund wird ein reinrassiger Pudel werden.
    Warum? Weil der Pudel einfach schon die perfekte Rasse ist. Für mich jedenfalls. Deshalb kann ich persönlich auch nicht nachvollziehen, warum irgendjemand einen Labbi oder irgendetwas anderes da reinmischen muss. Außerdem sollte der nächste Hund wirklich nicht haaren. Und das tut Mia leider. Nicht so schlimm wie andere Hunde, aber genug, um mich aufzuregen ;)

    Liebe Grüße


    Janina mit Mia (Pudel-Coton de Tuléar Mix, *20.05.2013)


    und mit Leo (Border Terrier) immer in meinen Träumen.

  • @Schmuh


    Spannend, insgesamt klingt Balou mehr nach Labrador als nach Pudel, obwohl der Pudel genetisch überwiegt. Ist in keinster Weise wertend gemeint, ich finde das nur sehr interessant!

    Meinst du?
    Lustig, nach den Labradoren, die ich so kenne, hätte ich Balou charakterlich doch zu einem guten Teil dem Pudel zugeordnet.

  • Meinst du?Lustig, nach den Labradoren, die ich so kenne, hätte ich Balou charakterlich doch zu einem guten Teil dem Pudel zugeordnet.

    Weil du schriebst, er sei recht stürmisch, eher grobmotorisch veranlagt, liebt alle Menschen und haart...da hatte ich wirklich direkt das Bild vom Labbi im Kopf. :D Was findest du den an ihm typisch Pudel?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE