ANZEIGE

Hundeschulen mit Wucherpreisen!

  • Hallo Ihr!
    Habe mich demletzt in meiner Umgebung nach Hundeschulen und Vereine umgesehen.Was ich feststellte:
    Die verlangen einen Wucherpreis für die Hilfe den Hund zu erziehen!!
    Da kosten 10 Stunden mit Trainer 180 Euro!!!! :gruebel:
    Ist doch Wucher !!!
    Was meint Ihr?
    Da wunderts mich auch nicht,wenn man die Hundeschulen nicht in Anspruch nimmt!
    Grüssle AS

  • ups! das ist heftig :stumm:



    bei uns ist das viel billiger:


    Für Anfänger kostet 1 Stunde 1 Euro (10er Karte = 10 Euro)
    Wenn man dann später BH/UO/VPG/Agility... machen will geht man in den Verein, das kostet ~24 Euro Aufnahmegebühr und dann jhrl.~36 Euro.
    Ach ja, Arbeitsstunden muss man leisten. Und wenn man im Verein ist kann man so viele Kurse machen wie man will, da kostet nix mehr extra.
    :biggthumpup:

  • Hi,


    ist der Preis für Einzelstunden mit Trainer gedacht oder ganz normales grußßentraining ?


    Für Einzelstunden wär es sehr günstig.


    Gruß
    Alexandra


    PS: Bei uns in der Hundeschule kostet jede Stunde ( in welcher Gruppe auch immer 5,- € ( 45 Minuten, meist werden es aber locker 60 Minuten ).


    Einzelstunden 35,- €

  • Meine Güte!!! 35€?!?! Das find ich aber heftig....Auch wenn´s ne Einzelstunde ist....Irgendwo muß doch mal ne Grenze sein, finde ich.
    Ist das anderswo auch so teuer?

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Teuer? Habt Ihr schon mal daran gedacht, dass ein hauptberuflicher Hundetrainer davon leben muss?? Von dem Geld muss er außerdem auch noch evtl. Fahrtkosten, Steuern, Krankenversicherung und Berufshaftpflicht zahlen.
    Seid Ihr schon mal in einer Tanzschule gewesen, habt Musikunterricht genommen oder ähnliches? Jeder Handwerker ist pro Stunde teuerer! Dabei hat er nicht mal das Risiko von irgendjemandes "Schätzchen" gebissen zu werden.


    Ich glaube hier steht so ein bißchen der Anspruch im Raum, dass ein Tiertrainer so etwas doch nur aus Liebe zum Tier machen sollte.
    Helfen sollen sie doch bitte sofort aber Kosten und Mühen für den Hundebesitzer dürfen dadurch natürlich nicht entstehen.
    Ca. 20 Euro für eine Einzelstunde finde ich voll in Ordnung, vor allem wenn man bedenkt, dass ein Trainer in dieser Zeit mit einer Gruppe weit mehr verdienen könnte...
    Bei wirklichen Problemhunden wäre auch ein höherer Preis gerechtfertigt.
    Sowas kann man sich sparen, wenn man frühzeitig mit der Erziehung seines Welpen z.B. in guten Welpengruppen (egal ob Verein oder Hundeschule) beginnt. Aber das kostet ja Zeit und Geld...
    Entschuldigung wenn ich hier jetzt jemand unrecht tue aber diese "Geiz is geil" -Einstellung geht mir auf den Geist!
    Wir haben immer wieder Leute auf dem Platz die erst mit einem zweijährigen Rambo ankommen, wenn in der Erziehung so ziemlich alles schief gelaufen ist, was geht. Früher haben wir es darauf geschoben, dass es halt keine Welpengruppen gab aber das hat sich sogar bei uns auf dem Land gründlich geändert.
    Wenn man nachfragt warum diese Angebote nicht angenommen wurden heißt es dann immer "Das war uns zu teuer und wir hatten damals keine Zeit einmal die Woche auf den Hundeplatz zu gehen".

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



  • Die 10er Karten sind bei uns für Gruppentraining. Allerdings sind das Gruppen von 4-6 Leuten, mehr nicht. Hat jemand enorme Probs mit seinem Hund, so kann er auch einzeln mit seinem Trainer was machen. Das kostet dann nix extra. Bei uns läuft das alles so'n bissl "kameradschaftlich.
    Bei den Welpen in der Spielgruppe sind es mehr Hunde, aber dann auch mehr Trainer, sodaß jeder Trainer nur ca. 6-8 Hundeanfänger beaufsichtigt.

  • Hi, es hört sich an, als wenn zum Teil die Preise von Vereinen und gewerblichen Hundeschulen durcheinander gewürfelt werden.
    Im großen und ganzen kann ich mich nur Andreas anschließen. Rechnet man die "realen" Kosten, mache ich z.B. jeden Monat fast 500 Euro "MINUS"!!!! Dabei ist noch nicht einmal eingerechnet, was mich meine Ausbildung gekostet hat (grob überschlagen liege ich da bei ca. 35.000 Euro). Das heißt dafür aber jeden Tag auf den Platz stehen ( auch im Regen oder Schnee) auch wenn von z.B. 5 Leuten in einer Gruppe mal wieder nur 1 erscheint (den Anderen ist es zu kalt, naß ....) und für die Leute ist es eine selbstverständlichkeit, dass sie Nachts um 11 Uhr anrufen, weil ihr Bello ein Problem hat ( und dann bitte höflich bleiben).


    Wie Andreas schon erwähnte, fahrt mit eurem Auto in die Werkstatt, ruft den Sanitärdienst ect. und schaut mal auf die Stundenlohnsätze. Davon kann ich nur Träumen (muß aber auch die Gebäude, das Gelände, die Geräte, die Versicherungen, das Auto und,und und davon bezahlen).


    Liebe Grüße
    Anke


    (die keine Lust hat, sich für ihre Arbeit auch noch rechtfertigen zu müßen)[/b]

  • @ Bonny,
    habe geguckt ;) und wundere mich nicht :(
    Welpenkurs bis 8 Monate!!! Da fällt mir nichts mehr zu ein.
    Welpen heißt bis zur 16 Woche. Danach sind es Junghunde und gehören in eine andere Gruppe !!!!
    LG
    Anke

  • Zitat von "Again @ 28.04.2005 08:49"

    Hi, es hört sich an, als wenn zum Teil die Preise von Vereinen und gewerblichen Hundeschulen durcheinander gewürfelt werden.


    das glaube ich auch! Ich sprache von unserem VEREIN und der arbeitet gemeinnützig. Das heißt die Trainer sind zwar ausgebildet, arbeiten aber "hobbymäßig" für umme. Mit einer Hundeschule kann man da weder von der Qualität noch von der Quantität Parallelen ziehen.


    Aber Annette fragte ja Anfangs nach den PREISEN und nicht nach Vergleichen oder Qualitätsunterschiede :gruebel:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE