ANZEIGE

Hunde haben kein schlchtes gewissen ??

  • hi!
    überall kann man es lesen : hunde haben kein schlchtes gewissen, nein das mit schlitzaugen-schwanzwedend-ohrenrunter-auf-den-rücken-legen-und-die-hand-abschlecken
    soll nur eine beschlichtigung sein. manchmal habe ich da so meine zweifel ob dass stimmen soll....
    heute erst nach ihrem frühstück wollte sie sich irgentwo hinlegen. sie hatte wohl vergessen dass ich aus der küche gut ins wohnzimmer sehen kann. denn sie stand mit dem hier-siehts-doch-gemütlich-blick direkt vor dem sofa.
    dann hat sie mich gesehen, mich angeguckt und sofort ist sie zu mir her und hat ein teater gemacht mit abschlecken und ohren runter, schwanzwedeln und so. sie wusste dass sie was verbotenes machen wollte und sie wusste auch dass sie dafür ärger bekommen würde, aber trotzdem wollte sie es riskieren!
    glaubt ihr hunde haben wirklich kein gewissen? ich kann es nicht so ganz glauben!
    aiken-ka

  • Hi,


    oft wirkt das tatsächlich so...aber Hunde sin duns in ihrer Beobachtungsgabe klar im Vorteil ;-)


    Sie kennen uns besser ( in absolut jeder Hinsicht ) als wir uns und wir unseren Hund ;-)


    Sie kennen bestimmte Blicke von uns und wissen genau, wie sie uns wieder um die Pfote wickeln können, damit dieser "Vorwurfs-Blick" verschwindet....sehr berechnend eigentlich...aber meist überaus charmant :-)


    Grüßli
    Alexandra un dihr 3 Schauspieler :flower:

  • Hi,


    ich kann mich da Alexandrea auch nur anschliesen.
    Der Hund erkennt an uns das er was gemacht hat was uns nicht passt und kommt dann gleich sich "einschleimen" um uns wieder froh zustimmen.
    Ich kenne das bei Lady auch. Wenn ich aus Unachtsamkeit etwas auf dem Tisch hab liegen lassen, sie war allein und hat es sich stipitzt und nen Papierchen oder so liegt dann davon auf dem Boden und wenn sie dann schon sieht wie ich den Schnipsel ankucke kommt sie auch gleich zum einschleimen. Da reicht wirklich schon der Blick wobei ich mich dann immer über mich selber ärgere weil ich es ja war, der vergessen hat was auch immer wegzuräumen. Anfangs dachte ich auch, das ist bestimmt schlechtes Gewissen, weil sie ja weiß das sie nix vom Tisch klauen darf, aber auch ich wurde belehrt das der Hund es an meiner Körperspracher erkennt.


    Gruß Andrea

  • Hi!


    ich finde, dass das was Alexandra und Andrea sagen schon stimmt, aber ich hab da ein beispiel, wo das irgendwie nicht so passen kann!


    und zwar: meine mary (damals noch zarte 6 monate jung*g*) hat in meiner abwesenheit einen schuh zerkaut. ich komme nichts ahnend nach hause (habe also auch keinen "vorwurfs-blick" drauf). aber an der tür werde ich von einem hund mit eingezogenem schwanz begrüßt, der sich unterwürfig duckt! als ich dann richtung "tatort" (das wohnzimmer) ging, ist sie ganz schnell unter den tisch abgehauen.


    Da konnte sie doch aber nicht an meinem gesicht ablesen, dass sie etwas getan hat, was falsch war, oder? und dieses verhalten eigt sie eigentlich nur, wenn sie etwas falsch gemacht hat.


    was meint ihr dazu?


    LG Lari

  • Hmm.. uns war mal vor langer Zeit ein Kaninchen zugelaufen. Es meldete sich ein Besitzer.
    Wir wollten das Kaninchen aus dem Stall nehmen und zum Haus tragen, da isses vom Arm gehoppelt.


    "Nico, hol das Kaninchen, tu ihm aber nicht weh." (Nico konnte zwischen Wild-Kaninchen und Haus-Kaninchen unterscheiden)


    Er ist hinterhergejagd und ich seh, wie er dem Kaninchen die Pfote aufs Genick legt. Wirklich legt.
    Aber seine Pfote war wohl zu schwer.
    Einige Minuten später war das Kaninchen gestorben und Nico hätte sich vor lauter Scham am liebsten unter den Rasen verkrochen.
    Niemand hatte dem Hund Vorwürfe gemacht, niemand hatte mit ihm geschimpft. Im Gegenteil, wir versuchten ihn zu trösten.
    Aber den Rest des Tages war er einfach nur traurig.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • @ Ezri


    Das in deinem Fall war wohl ehr Trauer wegen Misserfolg weil.
    Ich hab mal irgendwo, ich weiß leider nicht mehr wo, den mega Hammer gelsen, das man sich ein Haustier kaufen soll weil das "STETS GUT GELAUNT IST". Wer den Schwachsinn verfasst hat, weiß ich jetzt leider nicht. Aber Haustiere, Hunde, zeigen sehr gut auch mal Frust, schlechte Laune, trauer wegen eines Misserfolgs. Mit schlechtem Gewissen hat das denk ich mal nichts tun sonder er hat sich einfach selbst über sein Ungeschick geärgert.


    Gruß
    Andrea

  • Eines Morgens stand ich auf und mein Kleiner schlich mir entgegen mit "gesenktem " Blick.Er führte mich zur Eßecke und "zeigte"mir,daß er über Nacht auf den Teppich gebrochen hatte.Gut,daß der Teppich waschbar ist :D .Ich habe natürlich nicht geschimpft,ist ja klar.Er tat mir leid,daß er sich schämte für eine Sache,für die er gar nicht konnte.Das sah mir sehr nach schlechtem Gewissen aus :???:

  • Mein Hund kam die ersten Male auch morgens angeschlichen, wenn sie unten erbrochen hatte, aber ich glaube weniger, daß das ein schlechtes Gewissen war, sondern eher, daß sie früher tüchtig eine drauf gekriegt hat (ob jetzt körperlich oder nur verbal, kann ich nicht beurteilen, aufgrund ihrer Reaktionen vermute ich mal ersteres), wenn sie sich übergeben hat. Und dann gab es sicherlich eine Verknüpfung Erbrechen =Ärger und sie hat vorher schonmal versucht, den Ärger eben möglichst gering zu halten, indem sie schonmal vorsichtshalber beschwichtigt hat, bevor es Ärger geben konnte.
    Aber sie ist so nett und geht entweder ins Bad (im Schlafzimmer ist überall noch Teppichboden) oder k....zt unten genau neben Fußmatten, Teppiche, Decken usw. :gut:

  • klingt irgendwie logisch Dark Angel.


    Doch meine Hündin war als Junghund mal Krank und hatte Nachts Durchfall. Sie hatte mir vorher nur 2mal in die Wohnung geschissen, aber hatte es nicht mitbekommen und gab keinen Ärger.
    Bei der Durchfall Nacht hat sie das ganze Wohnzimmer eingesaut, trotz halb stündigem Gassi gehn. Hatte auch nicht geschimpft trotzdem lag sie immer wenn ich versucht hatte den Teppich etwas zu reinigen, damit es nicht so stank, unterm Kratzbaum und legte die Ohren zurück.


    Ich war kein Stück wütend, wollte ja eh an dem WE Laminat verlegen. Nur besorgt, doch sie hatte sich so geschämt und hatte so ein schlechtes gewissen. Jedenfalls sah es so aus.

  • Hi


    Was ist denn unser "schlechtes Gewissen" anderes
    als eine anerzogene Reaktion?


    Wer hätte ein mulmiges Gefühl,
    wenn er die Spülmaschine noch NICHT
    ausgeräumt und erst das Fußballspiel
    angesehen hat, wenn nicht die geliebte Frau
    mit DEM BLICK in der Tür stehen würde?


    Bin immer wieder verwirrt,
    dass scheinbar manch einer
    denkt, wir Menschlein würden
    mit einer bemerkenswerten, überlegenen Ethik
    geboren.


    Dem ist nicht so.


    Viele Grüße

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE