ANZEIGE

Beiträge von Ezri

    Zitat von "Jumanji @ 15.06.2005 14:04"

    Mit einer Menge von 100g für einen mittelgroßen Hund kommt da wenig Getreide, dafür aber ein knackiges Kauvergnügen, in den Napf. :flower:


    Noch knackiger ist das Kauvergnügen für den Hund mit rohem Fleisch (am Stück und nicht gewolft) und echten Knochen.


    Und was das Gemüse beim Barfen angeht, die Menge machts. Oder vielmehr die Nichmenge.


    Ich geb 80% Fleisch und nur 20% Obst und Gemüse, wenn überhaupt. an manchen Tagen gibts sogar nur und ausschließlich Fleisch und gar nix Grünse. Und Getreide überhaupt nicht. Nie und nimmer nicht...

    Zitat von "flying-paws @ 15.06.2005 12:54"

    marta :biggthumpup:


    Übrigens: Ich fütter meine Hunde auch roh und nutze keine Zusätze, die man käuflicher erwerben kann!!!


    Ich auch und das schon, seit sie 13 Wochen alt ist. (Hab se nicht früher bekommen)


    Zitat


    Zum Thema Zucker: Ich sehe bei Zucker eigentlich in erster Linie nur das Problem der Veränderung des pH-Wertes im Maul des Hundes bei regelmäßiger Fütterung. Ist ja das selbe Problem wie beim Mensch... Zusätzlich führt es natürlich auch zu Übergewicht.


    und Karies und Parondontose

    Zitat von "Jumanji @ 11.06.2005 19:34"

    Bei dem Wolf-Test handelt es sich auch nicht um irgendeine werbemäßige Aussage sondern daß ist tatsächlich so geschehen in einem Wildpark, bei Bedarf sende ich gerne die Kontaktdaten zu. Damit wird nicht gesagt, daß es ein Superfutter ist, wohl aber bringt es zum Ausdruck, daß die Akzeptanz und auch die Verdaulichkeit bei diesem Futter selbst bei einem "Wildtier", welches in der Tat naturnah ernährt wird, sehr gut ist. Insbesondere für Halter von Huskys und Husky-Mischlingen dürfte dies sehr interessant sein, da diese öfter mal zu Durchfall neigen, eben weil sie etwas sensitiver auf zu hohe Getreidegehalte reagieren.


    Hilfe, ich wollte eigentlich, aber Monsters hat mich darauf aufmerksam gemacht.


    Ich würde meinem Husky niemals FeFu, egal wie gut, andrehen.
    Und Getreide kommt mir auch nicht in den Napf, gibt gar keinen Grund dafür.
    Hab ich gar keinen Grund für. Und Rohfütterung ist auch keine Mode aus den USA, ich hab schon vor 20 Jahren roh gefüttert und da hab ich das Wort BARF auch noch laaaaaaaange nicht gekannt.


    Kam bei Plusminus ja ein prima Beitrag zum Thema FeFu.
    Der Grundtenor sagt nur aus, daß es um Kohle geht und Rohfutter sehr gesund ist.
    Die TÄ von Masterfood hat auch ne sehr unrühmliche Figur gemacht, mit den lächerlichen Phrasen, die sie von sich gegeben hatte.


    Achja, ich komm beruflich aus dem Einkauf und kein Händler kann mir sagen, daß er bei entsprechenden Absatz an irgendeinem Produkt nichts oder nur ganz wenig verdient.
    Mit solchen Sprüchen hatte schon der Wirt meiner Stammkneipe rumgejammert.. *gähn*


    Tip: Wenn Du an FeFu nix verdienst, dann verkauf Coca Cola.

ANZEIGE