Avatar

Vermutlich Allergiker, welches Trockenfutter?

  • ANZEIGE

    Hallo Fories,
    nachdem mein Hund sich das ganze Jahr über ins Fell beißt (und an den Pfoten) gehen wir nun von einer Futtermittelallergie aus. Shelby bekommt momentan Wolfsblut Range Lamb, früher gab es auch Josera (Festival und Optiness) und Platinum Adult Chicken, die Symptome sind aber mehr oder weniger immer aufgetreten.
    :/
    Als ich den TA auf einen Allergietest angesprochen habe, meinte dieser, dass der Test wenig bis keine Aussagekraft hätte und eine der letzten Möglichkeiten sein sollte. Shelby bekommt nun für 10 Tage Antibiotika Tabletten und der TA empfahl mir für 2 Monate auf das Futter Hills z/d Allergy (http://www.zooplus.de/shop/hun…iption_diet/canine/458688) umzusteigen, wenn sich der Hund dann nach 2 Monaten immer noch beißt, dann müsste man über Spritzen zur desensibilisierung nachdenken.
    Was meint ihr dazu?
    Hat jmd von euch schon einmal so einen Allergietest beim Hund durchführen lassen?
    Kennt jemand das betreffende Futter?
    Wisst ihr ev. ein alternatives Futter?


    Freue mich auf eure Antworten!
    =)

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    bezüglich des Allergietestes stimme ich deinem Tierarzt noch zu, danach reibe ich mich allerdings ein bisschen am Kopf.


    Gegen WAS möchte dein Tierarzt denn desensibiliseren? Er weiß doch gar nicht, worauf dein Hund reagiert. :???:


    Ein hypoallergenes Futter kannst du geben. Ich nehme für Ebby Exclusion, du kannst das Hills aber genauso geben.


    Wurden andere Ursachen für den Juckreiz ausgeschlossen?


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Gegen WAS möchte dein Tierarzt denn desensibiliseren? Er weiß doch gar nicht, worauf dein Hund reagiert. :???:

    Anscheinend würde er den Allergietest vor der Desensibilisierung durchführen, um dann zu desensibilisieren..


    Ein hypoallergenes Futter kannst du geben. Ich nehme für Ebby Exclusion, du kannst das Hills aber genauso geben.

    Leider kostet mich das Hills ein Vermögen.. für 2 Monate kann ich es ihm gerne geben aber mein Hund braucht jeden Monat 15kg und bei 85€ für 10kg komme ich da leider auf eine ordentliche Stange Geld..
    (Komme nicht aus DE)


    Wurden andere Ursachen für den Juckreiz ausgeschlossen?

    Da er das ganze Jahr über gleich reagiert wird es wahrscheinlich auf eine Futter, Hausstauballergie oder ähnliches hinauslaufen.. Flöhe, Milben und Co. hat Shelby keine.


    Der TA meinte halt, dass die Stellen an denen er sich beißt typisch für eine chronische Allergie wären (Rücken, Pfoten, Bauch)

  • ANZEIGE
  • klar ist das teuer, allerdings würd ich mal 2-3 Monate das z/d füttern. Dann sollte es besser werden mit dem Juckreiz , wenn es trotzdem genauso schlecht bleibt müssen andere Ursachen Hausstaubmilben ect. Abgeklärt werden.


    Wenn es mit z/d besser ist, dann würd ich eine Ausschlußdiät machen, einen allergischen Hund zu ernähren kann echt teuer werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Anscheinend würde er den Allergietest vor der Desensibilisierung durchführen, um dann zu desensibilisieren..


    Erscheint es dir nicht ein bisschen unlogisch, dass die Desensibilisierung auf Grundlage eines Tests erfolgen soll, den dein Tierarzt selbst als sehr unsicher einstuft?


    Schau dir das Exclusion an (in DE 12,5kg ~65-70€).


    Bevor ich meinen Hund gegen irgendwas desensibilisieren lassen würde, würde ich dennoch auf eine diagnostische Abklärung der Haut bestehen (im Idealfall beim Dermatologen).


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Habe das gleiche Problem mit unserem Sam (gehabt).
    Zunächst haben wir ihn auf Ausschlußdiät gesetzt und er hat nur Pferdefleisch und Hirse bekommen.
    Das Kratzen wurde in der Tat etwas weniger.
    Parallel sind wir dann noch zu einer guten Tierheilpraktikerin gegangen.
    Die hat einen Test auf alle möglichen Substanzen gemacht auf die der Hund empfindlich reagiert.
    Dann haben wir drei Sitzungen Bioresonanztherapie gemacht und Sam bekommt Globulie und eine Nosoden Therapie.
    Er kratzt sich nur noch sehr selten.


    Ich bin mit der Behandlung bei der THP sehr zufrieden, auch wenn ich selber in den knapp 50 Jahren meines Lebens noch nie bei einem Heilpraktiker war.
    Inzwischen füttern wir wieder vorsichtig einige Dinge zu, die nicht bei den empfindlichen Sachen waren und geben derzeit als Trockenfutter "Sensitive Diet" von vetconcept. Weil da eben nix drin ist auf das er empfindlich reagiert. Das kann bei Deinem Hund ja ganz anders sein.
    Auch schweineteuer aber ist ja für den Jungen :-)
    Das ziehen wir jetzt erst mal 6 Wochen durch und dann hab ich noch mal Termin bei der THP.


    Parallel wurde noch eine Calcium Ablagerung in den Augen und beginnender grauer Star festgestellt.


    Alles in allem ein sehr teures Vergnügen für nen Hund, den man geschenkt bekommen hat. Aber wir bereuen keinen Euro und Sam ist ein geduldiger Patient und schleimt sich überall sofort ein.


    Gruß Wolf

  • Smilla hat auch einige Unverträglichkeiten, allerdings war bei uns schnell klar, woran es lag (Rind, Lamm, Geflügel, Weizen und bestimmtes Gemüse), wodurch uns die Ernährungsumstellung erleichtert wurde.
    Seitdem füttern wir nur nass, wobei wir auch TroFu als Leckerlis nehmen, was bei uns sehr gut klappt.


    Ich kann dir Exclusion (Pferd/Hirsch/Fisch), Bubeck (Fisch/Pferd), Alsa (Hirsch/Ente/Strauß), Lucky's (Pferd) und Happy Dog (Strauß) sowie Meradog (Truthahn) empfehlen. Es wäre allerdings schon wichtig, dass du weißt, worauf sie reagiert.
    Am besten eignet sich dazu eigentlich eine Ausschlussdiät mit selbstgekochtem Pferde- oder Wildfleisch.

  • Hast du schonmal in Erwägung gezogen, dass das Fellbeissen momentan gar nicht mit dem Futter zusammenhängt, sondern evtl. mit Staub, der sich im Fell ansammelt? Bei uns weht seit 2-3 Wochen täglich der Wind mal mehr, mal weniger und es staubt auf den Feldern recht. Ich bin immer bis zu den Knien eingestaubt. Entsprechend ist meine Dackelhündin natürlich auch vollgestaubt, ohne dass man es sieht. Sie kratzt sich momentan auch vermehrt. Wenn es dann wiedermal 2 Tage regnet, kratzt sie sich nicht.

  • Audrey mit Ashley, die nicht mehr an meiner Seite ist, aber für immer in meinem Herzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!