Avatar

Bellomondo - Erfahrungen?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    bin heute über das Futter "Bellomondo" gestoßen.



    Eigendlich wird Brian ja gebarft, aber für die Urlaubsbetreuung wären Dosen natürlich unkomplizierter. Unser letzter Nassfutter-Versuch endete in Durchfall. Platinum war im Allgemeinen nicht so passend für unseren Dicken, daher würden mich natürlich auch speziell Erfahrungen in Punkto Verträglichkeit interessieren.
    Alternativ habe ich noch Terra Canis im Blick.


    Vielen Dank schonmal!

  • ANZEIGE
  • Hatte die Sorten schon da und die haben mich überzeugt, hat auch geschmeckt und wurde vom Hund gut vertragen.


    In dem Thread sind auch Bilder davon:
    Fotosammelthread - Nassfutter


    Falls es dir um zusatzstofffreie Nafu Sorten geht, habe in dem Thread nur welche ohne künstliche Vitamine und Mineralien gepostet (bis auf eine Sorte Fehlkauf).


    Am überzeugensten war BRIMO, allerdings berichten viele von weichem Kot, war bei uns auch so, hat sich erst nach einer Weile gegeben, wenn der Hund da also eher empfindlich ist würde ich bei einer ab und zu Fütterung davon abraten.


    Bellomondo fand ich wie gesagt sehr gut und würde es auch empfehlen.

  • ANZEIGE
  • Hatte da mal proben bestellt, aber leider nur TroFu und Leckerlis bekommen. Die Leckerlis waren super, das TroFu hat uns nicht ganz so überzeugt.
    Das Nassfutter hört sich auf dem Papier aber gut an.


    Ansonsten kann ich die Nassfutter-Dosen von Defu empfehlen. Das macht eine sehr hochwertigen Eindruck, auch besser als z.B. Biopur.
    Unsere frisst es ehr gerne und wir auch super vertragen, wobei da einzelne Berichte natürlich nicht viel darüber aussagen darüber ob es Dein Hund gut verträgt.


    Ich würd das DeFu aber nicht ausschließlich füttern, da Fleisch und Proteingehalt dann doch recht hoch sind.

  • Vielen Dank für die Antworten!


    Werde mir wohl ein paar Dosen zum Probieren bestellen. Die wären an sich ja auch nur für den Urlaub gedacht, wenn der Hund von meinen Eltern betreut wird, dann muss ich mir da keinen großen Kopf machen, ob die das auch wirklich 100% so machen, wie es machen müsste. Die haben soweit keine Erfahrung was Barfen betrifft.


    Defu und Brimo klingen auch interessant. Ist bei Brimo etwas über die Bezugsquellen des verwendeten Fleisches bekannt? Habe da auf der Internetseite auf die schnelle nichts gefunden. Bio würden sie sich ja vermutlich groß auf die Fahne schreiben.


    Hatte ja schonmal überlegt selbst ein gaar Gläser einzukochen, aber als mir dann vor ein paar Tagen die selbstgemachte, ehemals weiße jetzt grüne Schokoladencreme meiner Schwester in die Hände gefallen ist .... :flucht:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dann schieße ich mal wieder quer. :D


    Als Urlaubsfutter mag es ausreichend sein, dauerhaft käme mir das nicht in den Napf. 23% Strossen? Und auch 18% Leber wären mir dauerhaft zu viel.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • BRIMO ist in jedemfall nicht Bio und die beziehen sehr wahrscheinlich auch nicht reagional. Mir ging es damals wie gesagt nur darum, dass keine künstlichen Zusatzstoffe drin sind.


    Das Defu fand ich auch gut, auch wenn ich mir da mehr erhofft hätte, aber würde ich trotzdem wieder füttern.


    Oder halt das Terra Pura, das wäre dann Bioland.


    Was unter dem Aspekt vielleicht auch interessant sein könnte, wäre Marengo Bio Complete. Ist halt nur eine Sorte, aber wurde hier super vertragen und fand ich auch geruchlich und optisch ansprechend.


    Hermanns gibt es natürlich noch, als günstige Alternative und mich persönlich hat auch Sanoro überzeugt, das ist aber auch nicht Bio.

  • und für 5kg würde ich sicher niemals knapp 60€ bezahlen :shocked:

    ja mei, die TE offensichtlich schon, und ich auch, wobei ich natürlich nur nen kleinen Hund habe ;) Wobei es bei den 800g Dosen bei Bellomondo schon deutlich günstiger wird...


    Das hier noch vergessen von Mein Hundefutter, ist bissl günstiger, klingt aber auch sehr gut, finde ich, drei Biosorten, die werde ich das nächste mal mitbestellen. Lebensmittelqualität und deutsche Herkunft.


    http://www.futterfreund.de/fut…m0c468dhhuufht0l51s48912h


    Du musst Dich ja auch nicht nur zwangsweise für eine Marke entscheiden, das Bellomondo z. B. würde ich durchaus auch mal zwischendurch füttern.

    Viele Grüße von Susanne & Sheela

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!