Beiträge von Isarwuffl

    Ja est gibt wohl überall solche Leute. Bin da leider ein ziemliches Sensibelchen und reg mich lang auf. Wenn ich die nochmal sehe werd ich versuchen sie zu ignorieren und gar nicht mehr zu antworten. Aber so aggro wie die war trau ich der sogar zu, dass sie versuchen würde mich festzuhalten. Rat ich ihr jetzt mal nicht ?

    Ist mir wie gesagt sehr ähnlich mit einer anderen Urschel aus demselben Haus vor einigen Jahren schon mal passiert. Mit den Bewohnern aus meinem und dem anderen Haus zum Glück keine Probleme, die meisten sind auch nett.

    Hallo,

    mir ist es heute in den gut 8 Jahren mit Sheela in unserer Anlage mit drei großen Häusern das 2. Mal passiert, dass ich sehr blöd angemacht wurde, ja, eigentlich total unverschämt, weil ich mit dem Hund normal durchging zu unserem Haus-Eingang, von wegen, ich würde hier nicht wohnen blabla.

    Ist das auch schon einmal jemandem hier passiert? Ich hab mich so geärgert und tue es leider noch immer. Man weiß gar nicht wie man reagieren soll. Habe natürlich schon geschimpft. Würde mich nur interessieren, ob es ähnliche Erfahrungen gibt.

    Hallo,

    mir ist es heute in den gut 8 Jahren mit Sheela in unserer Anlage mit drei großen Häusern das 2. Mal passiert, dass ich sehr blöd angemacht wurde, ja, eigentlich total unverschämt, weil ich mit dem Hund normal durchging zu unserem Haus-Eingang, von wegen, ich würde hier nicht wohnen blabla.

    Ist das auch schon einmal jemandem hier passiert? Ich hab mich so geärgert und tue es leider noch immer. Man weiß gar nicht wie man reagieren soll. Habe natürlich schon geschimpft. Würde mich nur interessieren, ob es ähnliche Erfahrungen gibt.

    Hallo zusammen,

    hier in meiner Gegend habe ich in letzter Zeit 3 verschiedene Shiba Inus, einen American Akita und einen Akita Inu getroffen. bzw. sind zugezogen. Vorher habe ich diese Rassen eigentlich nie gesehen.

    Zufall oder Trend?

    Grüßli Susanne

    Nein! Flöhe überstehen Hitze und sogar längere Zeiten ohne Blutnahrung.So ein Auto ist doch schnell abgesprüht.

    Hmm, ok, meine Überlegung war nur, dass Waschen von Textilien bei 60 Grad auch ausreicht, nach meinem Kenntnisstand. Um die Zeit des Aussprühens und auch um´s Geld geht es mir weniger.

    Leider haben wir im Moment auch wieder Flöhe, letztes Jahr um diese Zeit auch schon. Letztes Jahr habe ich es mit Flee Spray, saugen und waschen in Griff bekommen und natürlich auch Spot On am Hund, ohne geht es fürchte ich nicht.Ich habe am Dienstag einen Floh am Hund gesehen (kurz bevor wir auf einen Kurztrip nach Prag gefahren sind), Gott sei Dank hatte ich noch eine Ampulle Frontline daheim. Nachdem wir gestern wieder zurückgekommen sind, habe ich alles abgesaugt und die Liegeflächen, sowie die Couch mit Flee Spray eingesprüht, das Auto sollte man auch nicht vergessen, das Saugen werde ich jetzt wieder konsequent jeden Tag machen, wichtig ist auch den Staubsaugerbeutel danach gleich zu entsorgen. Ich bin guter Dinge, dass es wir es jetzt auch wieder hinbekommen.

    Staubsauger: habe weiter vorne im Thread den Tipp bekommen, ein billiges Flohhalsband in den Beutel zu legen, das habe ich jetzt gemacht. Woanders las ich auch den Tipp einen Wattebausch mit Spray zu durchtränken und reinzutun. Spart doch erheblich Kosten.


    Auto: Ich habe die Idee - es soll in den nächsten Tagen hier eine Hitzewelle geben - das Auto den ganzen Tag in die Sonne zu stellen. Sollte bei locker Innen-Temperaturen von 60 Grad und mehr jeden eventuellen Floh in jeder noch so kleinen Ritze killen, und Eier und Puppen vertrocknen bestimmt auch.
    Was meint Ihr, kann ich mir wenigstens da das Sprühen dann sparen?

    Das ist nämlich das A und O bei der Flohbekämpfung!Ohne die Umgebung mitzubehandeln, wird man keine Flöhe los.
    Achtzig Prozent der Flöhe sitzen nicht am Wirt, sondern in der Umgebung.



    Von daher kann Birkenseife auch wirklich nichts ausrichten.

    Ja, das ist das Erschreckende. Nachdem ich heute - fünf Minuten nachdem ich 1,5 Stunden wirklich alles abgesaugt, ausgeschüttelt habe - einen Floh munter auf dem Boden krabbeln sah :motzen: bin ich nun zu allem bereit. Dazu kommt, dass wir wahnsinnig viele Ritzen haben.


    @'Kiri31
    Darf ich fragen, welches Spray Du genutzt hast, wenn Du zufrieden warst?

    Ich würde Dir - neben den Empfehlungen Deines TA - empfehlen, ein günstiges Flohhalsband aus der Drogerie in den Staubsauger zu legen (also in den Beutel oder in den Behälter, falls es ein beutelloser Staubsauger ist) und einmal am Tag zu saugen. Das Halsband kann ca sechs Montae drin bleiben. Das tötet alle eingesaugten Flöhe zuverlässig ab, Eier entstehen nicht, wenn doch vereinzelt, sterben die geschlüpften Flöhe schnell.

    Danke, super Tipp! Hatte schon überlegt, dass man die Beutel ja eigentlich ständig entsorgen müsste. Die Biester sind echt zäh. Wollte einen Floh in einem Glas mit festschließendem Korkverschluss unter der Lupe angucken, aber er hat sich in kürzester Zeit dazwischen durchgearbeitet


    Mit der Kieselerde klingt auch sehr interessant, werd ich wohl aufgreifen. Eventuell auch für schwer saugbare Ritzen?


    Nun, ganz ohne Chemie machen wir jetzt doch nicht. Tierarzt hat uns heute Bravecto empfohlen, hätte er noch nie negative Erfahrungen gemacht. Bezüglich Program haben wir uns für Tabletten entschieden.


    Danke für jede Hilfe!

    Jetzt noch einmal eine Frage: Mittwoch haben wir einen Tierarzttermin, auch zur Flohberatung.


    Bin mittlerweile auf Program (Wirkstoff Lufenuron) gestoßen. Klingt für mich vielversprechend unterstützend.
    Tierarzt sagte am Telefon auf Nachfrage Injektion könne man machen.
    Jetzt lese ich grad das hier
    "Bei Hunden darf das Injektionspräparat wegen starker Hautreaktionen nicht eingesetzt werden."
    Lufenuron – Wikipedia
    Und bin nun wieder verunsichert. Jemand Erfahrung mit der Injektion bei Hunden? Oder doch besser Tabletten?