Trächtige Hündin, viele Fragen

  • ANZEIGE

    hallo, ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen. wir barfen unsere beiden beagle seit etwas mehr als zwei jahren und sind voll auf davon überzeugt, da sich der gesundheitszustand der älteren hündin deutlich gebessert hat.
    so nun zu meinem eigentlichen anliegen. wir haben unsere anuschka ( 2,5 jahre / 18 kg) vor ca 14 tagen decken lassen und ich gehe davon aus das sie trächtig ist, in ca. 14 tagen gehen wir dann zum ultraschall.
    jetzt bin ich mir über die calcium versorgung nicht wirklich sicher ob sie gut damit abgedeckt ist, weil man viele unterschiedliche meinungen im netz dazu findet.
    momentan hab ich mit ca 50mg / kg gerechnet. wir decken den hauptanteil an calcium mit eierschalen ab, da meine beagle nicht kauen sondern schlucken und hühner knochen nicht angucken, obwohl sie sonst alles in sich reinschlingen.
    bis jetzt bekommen beide da täglich ca, 1/2 bis dreivirtel teelöffel eierschalen. wie ich es bekommen kann 1 mal pro woche rinderbrustknochen mit genügend fleisch.
    ansonsten bekommen sie eine mischung aus muskelfleisch , pansen , blättermagen, fisch , innereien bekommen sie zurzeit alle 14 tage ca 150g leber pro hund. ab und zu nieren da sie beides nicht richtig vertragen.
    dazu noch täglich gemüse mix, einen obst gemüse tag ( als fastentag ersatz, klettern sonst die wände hoch und runter vor hunger) zusäzlich an 1- 2 tagen pro woche hüttenkäse oder quark zum gemüsemix.
    öle im wechsel zwischen lachsöl, leinöl , olivenöl.
    zusätze 1-2 mal pro woche spirulina, 3-4 mal pro woche bierhefe, nur da habe ich jetzt von einer anderen firma welche gekauft und beide bekommen davon juckreiz deswegen nur noch einmal pro woche.
    mal davon ausgegangen das sie nun trächtig ist, was müsste ich noch an zusätzen geben? meine infos die ich bis jetzt gesammelt habe, ab der 5. trächtigkeitswoche die ration pro woche um 10% steigern, sie bekommt momentan ca 340g pro tag , hagebuttenpulver hab ich bestellt, wie ist das dann mit calcium die einen sagen mehr geben , die anderen sagen so lassen wie es ist und erst nach der geburt erhöhen. soll ich während der trächtigkeit getreide mit geben ? sonst barfen wir weitestgehend getreidefrei. bekommen nur ab und zu mal reis , hirse oder mal kartoffeln aber eher selten.
    (p.s . wurf ist gewollt beide elterntiere komplett gesund und alle untersuchungen)
    achso wir barfen im verhätnis 70 zu 30%.
    mehr fällt mir gerade nicht ein, ich hoffe das ich alles halbwegs verständlich geschrieben habe. freue mich auf eure antworten. mfg shirley :tropf:


    :???:

  • ANZEIGE
  • Der Bedarf schwankt je nach Entwicklung der Welpen.


    Da ich komplett frisch füttere (ohne Pülverchen), habe ich es am Fressverhalten meiner Hündinnen gemerkt welchen Bedarf sie wann hatten.


    Die akribischen Rechner werden sich bestimmt noch melden, sorry. ;)


    Viele Grüße
    Corinna

  • danke , nächste woche ist ja ultraschall, aber man kann sich ja vieles einbilden, doch ich meine schon das sie sich ein bisschen anders verhält wie sonst. momentan bekommt sie ein kleines bisschen mehr wie sonst. möchte ja auch nichts falsch machen bei unsrem ersten barf wurf. mfg sissi

  • ANZEIGE
  • Hier klinke ich mich mal gerne ein, meine Hündin soll nämlich auch im Juni belegt werden... ich habe mir die Broschüre von Swanie Simon für Welpen/Trächtige Hündinnen gekauft, da steht schon ne Menge drin. Aber wegen dem Calcium bin ich mir genauso unsicher... meine Hündin bekommt in erster Linie Hühner,- Putenhälse, Hühnchenrückenteile und Knochen zum knabbern. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es für die Hündin angenehm ist im letzten Drittel der Trächtigkeit viele Knochen zu sich zu nehmen, bzw. wird sie nach der Geburt sicher keine Zeit/keinen Nerv haben stundenlang an Knochen zu knabbern...


    Also überlege ich, den Bedarf mit gewolften zu decken und nach der Geburt evtl. noch Frubiase Calcium - oder ist dass dann zuviel?? Und sollte man nach der Geburt den Bedarf nach der Anzahl der Welpen ausrichten? Denn das Gewicht der Hündin sinkt nach der Geburt ja wieder.. darüber habe ich bisher noch nirgendwo was gefunden - habe ja aber noch Zeit :).


    LG

  • Warum sollte die Hündin keine Zeit zum Essen haben?
    Meine gehen normal mit Spazieren, essen zu den normalen Zeiten...? Das ist doch keine Krankheit.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • das mit dem frubiase hab ich mir auch schon überlegt,manche züchter geben es andere sagen es wäre totaler unsinn. Das buch von swanie hab ich auch, das hilft schon ein wenig weiter. hoffe dass sich vielleicht noch ein paar züchter melden werden. noch ne kleine zwischen frage , weil seit kurzem auch hirse auf dem speiseplan steht, wieviel , wie oft sollte man sie unters futter geben ?

  • 50 mg Ca/kg ist der unterste Level für den Erhaltungsbedarf eines erwachsenen Hundes. Dabei wird von 100 % Verdaulichkeit des Ca ausgegangen. Abhängig davon, wie fein die Eierschale von Dir gemahlen ist, sinkt diese Verdaulichkeit möglicherweise drastisch. Ich habe es nicht geschafft,bei meinen Hunden mittels Eierschale den Bedarf zu decken, obwohl ich rechnerisch auf 80 mg gegangen bin...


    Für eine Hündin, die in den nächsten Wohen Höchstleistung durch Trächtigkeit und später Laktation bringen soll, wären mir a) die 50 mg und b) die Eierschale zu unsicher.


    Ich würde auch die Zeitspanne, innerhalb derer Nährstoffe zur Bedarfsdeckung zugeführt werden, deutlich verkürzen, z.B. die Lebermenge halbieren und wenigstens wöchentlich füttern.

  • Hühner,- Putenhälse, Hühnchenrückenteile und Knochen zum knabbern. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es für die Hündin angenehm ist im letzten Drittel der Trächtigkeit viele Knochen zu sich zu nehmen, bzw. wird sie nach der Geburt sicher keine Zeit/keinen Nerv haben stundenlang an Knochen zu knabbern...


    Wie lange knabbert deine Hündin denn daran?
    Meine frisst ein komplettes Huhn in zwei Minuten. Ich denke die Zeit hat Hund auch mit 12 Welpen jeden Tag

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

  • In welchem Zuchtverband züchtest Du?

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • @ Helfstyna


    Ein komplettes Huhn in zwei Minuten? Meine braucht da ca 20-30 min für. Putenhälse etc gehen noch, da so da gute 5min, aber z.B. An Rinderknochen kaut sie locker ne Stunde. Bin mir halt nicht sicher, ob sie die große Menge an Hühnerhälsen oder Putenhälsen die sie bräuchte um den Calciumbedarf zu decken in den letzten zwei Wochen der Trächtigkeit problemlos hinten wieder raus bekommt. Rinderknochen braucht sie locker ne Stunde und mehr. Deswegen die Überlegung auf Knochenmehl zumindest in der letzten Zeit vor dem Werfen und nach dem Werfen zurück zu greifen quasi als Plan B!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!