Respekt vor fremdem Eigentum

  • ANZEIGE

    Ich lese nun ja schon länger bei euch Hundehaltern mit und habe schon viel gelernt. Über Hunde, wieso sie so sind wie sie sind, und auch wie ich mich als Fußgänger/Radfahrer am besten verhalten sollte, wenn ich Hunden begegne.


    Aber beim Mitlesen ist mir auch aufgefallen, dass es ab und an Schwierigkeiten gibt, Hunden von fremden Eigentum abzuhalten oder auch es manchen Hundehaltern gar nicht bewusst ist, dass ihr Hund fremdes oder auch öffentliches Eigentum beschädigt und damit anderen Menschen Ärger macht. Deswegen eröffne ich diesen Thread, in dem man vielleicht zusammentragen kann, was ein Hund (unbewusst aus Hundehaltersicht) beschädigt und auch diskutieren kann, was schützenswert ist oder was übertrieben.


    Beispiele, dir mir beim Mitlesen aufgefallen sind und mir auf die Schnelle einfallen:
    - Laternenpfosten: rosten, und Wartungsarbeitern erwartet innerhalb der Wartungsklappe ein ekeliges Grauen
    - allgemein Wiesen und Felder
    - akut heute gelesen: Silage-Ballen

    Fotos und Geschichten von meiner WG mit zwei Katern:

    Nico und der kleine Quatschkopf Poldi


    Ruht in Frieden, meine lieben Wurfbrüder-Kater, Hektor (*3.8.2010 + 5.10.2015) und Iason (*3.8.2010 + 13.12.2019)

  • ANZEIGE
  • Wieso werden denn Silageballen denn beschädigt? Sind doch eingepackt?

  • Ja, die Silage-Ballen liegen mir auch sehr am Herzen. Man findet ungemein viele Fotos, auf denen Hunde auf einem Folien-Ballen rumturnen. Die Gefahr dabei ist, dass die Krallen Löcher in die Folie "tackern", diese Löcher sind oft winzig klein und man bemerkt sie beim Auspacken nicht unbedingt.


    Die Folie dient bei der Silage ja dazu, den Mikroorganismen sozusagen ihre Arbeit zu erleichtern - kommt dann Luft dran, kann es passieren, dass der Ballen komplett unbrauchbar wird, oder aber, fast noch schlimmer, weil schnell zu übersehen, dass vom Landwirt unbemerkte kleine Stellen Silage da sind, die durch Fehl"gärung" den gefütterten Tieren wirklich schaden können.
    Der Verlust eines unbrauchbaren Silageballens kann je nach Größe zwischen 30,- und 50,- € betragen - kommen dann noch kranke Tiere dazu, entsprechend mehr.


    Und fehlgegärtes Futter kann neben Problemen wie Durchfall oder Tympanien auch zu Fehlgeburten führen. Das ist also kein Spaß für den Landwirt.


    Ich gehe meistens erst mal davon aus, dass solche Fotos aus Unwissenheit der HH entstehen - deshalb halte ich diesen Thread hier für eine gute Sache, wenn er der Aufklärung dient.


    LG, Chris

  • ANZEIGE
  • Das mit der Silage wusste ich auch noch nicht, finde ich sehr interessant (auch wenn ich noch nie einen Hund draufgesetzt hab - werde das in Zukunft erst recht nicht tun :))


    Aber zur Auflistung: Hecken, Zäune, Hauswände (allesamt durch permanentes Anpinkeln).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nicht nur Laternenpfähle. Zäune, Hecken, Häuserecken und sämtliche Verteilerkästen gehören auch dazu. Bushaltestellen und Münztelefone und Litfaßsäulen ... Die Liste ist sehr lang.


    Bei Freiflächen ist das Problem das sie immer irgendwem gehören. Daher kann man nicht immer vermeiden das der Hund da was verliert oder zerstört. Daher immer Haufen sammeln un zb Löcher schließen die gebuddelt wurden.

  • Dazu kann ich speziell von Mittelaltermärkten was beitragen, was EIGENTLICH selbstverständlich sein sollte.


    Strohballen...


    Auf Märkten (gerade auf Stadtmärkten), werden Strohballen oft als Begrenzung genutzt.
    In unserem speziellen Fall, hatten wir einen Stand fürs Baumstammtjosten aufgebaut und brauchten das Stroh eben zur Absicherung der "vom Baumstamm fallenden".
    Es ist unglaublich, wie oft da Hunde gegen gepinkelt haben und die HH seelenruhig zugeschaut haben.
    Total lecker für die Leute, die dann ins Stroh fallen.

  • Hm, heute erst wieder gesehen und innerlich gedacht "Da hört es dann aber nun wirklich auf!":


    - Angepieseltes Wegekreuz aus Holz: Fast schon unabhängig von der religiösen Bedeutung ist das in dem Fall für mich auch alleine deshalb extrem respektlos, weil man auf den ersten Blick sieht, dass es sehr gepflegt wird und offensichtlich jemandem arg am Herzen liegt.

    Es beauceront:

    Kenai 09.2000 - 01.2016 und Koda *04.2020

  • Achso wegen draufsetzten, ich dachte an dranpinkeln!


    Dranpinkeln ist gegen das unbrauchbar werden schon fast ein "Luxusproblem" - aber wenn einem regelmäßig Hunde gegen die Folie pinkeln, macht das das Aufschneiden der Folie und das Auspacken auch nicht grad zu einem Vergnügen. :p Das müffelt und klebt regelrecht.
    Das ist ja im Normalfall nicht ein Hund, der da dranpinkelt, sondern da müssen nach dem ersten noch 12 gegenstrullen, also meist ein Kumulations-Problem.


    LG, Chris

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!