Avatar

Welcher "Pillen-Typ" ist Dein vierbeiniger Senior?

  • Welcher Pillentyp ist Dein Hund? 16

    1. Mein Hund ist schon so dement, der denkt, das ist ein Leckerchen und frisst die Tablette einfach so (6) 38%
    2. Mein Hund braucht Gegner, keine Opfer, deshalb muss ich mir jeden Tag was neues ausdenken, um die Pillen in den Hund zu bekommen (4) 25%
    3. Wir zelebrieren die Pillengabe auf eine ritualisierte Art - erst such ich im ganzen Haus nach dem Hund, dann gibt es einen kleinen Ringkampf, bis die Schnute auf ist und dann muss man nur noch eine halbe Stunde abwarten, bis der Hund endlich geschluckt ha (3) 19%
    4. Alles kein Problem, solange ich die Pille in diese Leberwurst von freilaufenden Bio-Schweinen eindrücke, die man nur bekommt, wenn man den Inhaber der Metzgerei persönlich kennt und auf Knien anfleht (1) 6%
    5. Wir haben da was ganz Spezielles entdeckt, was, erzähle ich Euch im Thread selbst (3) 19%
    6. Beim letzten Versuch, meinem alten Hund seine Tabletten zu geben, sind ein TA und eine TA-Helferin auf mysteriöse Art und Weise verschwunden, wir lassen das jetzt (2) 13%
    7. Pillen? Dein Hund braucht Pillen? Wann war die letzte Impfung und hast Du es schon mal mit Homöopathie versucht? (3) 19%
    ANZEIGE

    Ich finde, es geht einfach nicht, dass wir Senioren-Halter immer mit diesem verschämten Blick angeschaut werden, weil wir uns ja bald eh von unseren Oldies verabschieden müssen.


    Altern ist weit mehr, als das Warten auf den Tod. Und schon mal überhaupt kein Grund, nur noch auf Zehenspitzen rumzuschleichen und ständig heimlich ins Taschentuch zu schneuzen.


    Auch mit den Oldies kann man lachen, sich freuen und Blödsinn machen. Und wie.


    Deshalb die nur halb-ernst gemeinte Frage "Welcher Pillen-Typ ist Dein vierbeiniger Senior?"


    HH, die bloss ab und an mal eine Wurmkurpille oder so in den Hund bugsieren müssen, dürfen hier leider, leider nicht mitmachen.
    Diese Umfrage ist nur für die gewieften, unerschütterlichen, kreativen Hardcore-Altenpfleger, mit Nerven wie Drahtseilen, die mehrmals täglich die Pille in den Hund bekommen müssen.


    :D


    LG, Chris

  • ANZEIGE
  • Meine Hundeomi ist zum Glück nicht ganz so starrsinnig. Die nimmt die Pillchen immer mit etwas Käse und dann runter damit. Meine Aussieomi davor war da schon etwas schwieriger und ich hoffe, dass Tex nie regelmäßig Tabletten bekommen muss...das wird die Härte XD

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

  • Ich muss gerade an Omi Laila denken.... Oder Arashi jetzt. OK, er ist noch kein Senior. Aber die Ähnlichkeiten sind frappierend.


    Da wird mal bei Leberwurst gemäkelt, mal bei Teewurst. Dann findet man das Billigfutter toll, dann wieder nicht.
    Dann wird alles ganz gekonnt um die Pille herum abgenuckelt.... Hach ja.


    Verstehe einer diese Hunde.

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • ANZEIGE
  • Ich kann nur aus der Vergangenheit berichten. Darf ich?


    Ich mach´s mal ;)


    Idefix bekam 13 1/2 Jahre lang seine Herzpillen.


    Leberwurst, Teewurst, Wiener, Lyoner, Bierschinken, Fleischwurst, Blutwurst usw. usf., lösten Emmentaler, Gouda, Harzer, Schmelz- und Kochkäse ab.
    Nicht zu vergessen Katzenfutter oder Cesar zu Kügelchen gerollt, rohe Leber, gebratene Leber, Schabefleisch, Boulette.


    Dann gab´s die "süße Phase".


    Honig-, Marmeladen- oder Nutella-Toaststückchen, wechselnd mit Mars, Bounty, Milkyway Stückchen.


    Und die "Egal-in-was-du-die-pille-tust-Phase" ich lutsch ab und spuck sie dir vor die Füße.
    Das war dann der Moment, Ide gepackt, auf Arbeitsplatte in Küche gewuppt, Schnauze auf, Pille rein, Schnauze zu gehalten bis deutliche Schluckgeräusche gehört, Hund von Arbeitsplatte gewuppt und mindestens drei Stunden nicht mehr zu Gesicht bekommen :lol:


    Ach ja, was gäbe ich dafür dieses Theater immer noch haben zu können, aber ich darf nicht unbescheiden sein, denn ich durfte meinen Tyrannen 16 1/2 Jahre bei mir haben.


    LG Gaby

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :D Super Thema!!!


    Hier ist es ein: "Es ist fressbar?-Juhu, her damit". Irgendeinen Vorteil muss das Verfressensein ja auch mal haben. ;)


    Wobei sich bei uns dafür eine andere Masche eingebürgert hat: beim anfänglichen Herantasten an die richtige Dosis an Schilddrüsentabletten hat der werte Herr Esel die morgendliche Dosis gerne via Grasfressen und anschließendem Kübeln wieder aus sich herausbugsiert.
    Hm, was tun? Optimaler wäre es ja schon, wenn er die Tabletten am Morgen komplett nüchtern bekäme. Irgendwann war das Frauchen dann so dumm/schlau, ihn als Kompromiss zum kompletten Nüchternsein vom Grashalm abzurufen und mit einem Leckerlie für den leeren Magen zu belohnen. Mit dem Ergebnis, dass er eine gewisse Zeit ganz unabhängig von den Tabletten so lange Grashalme angeglotzt und in Zeitlupe den Schnabel darüber gesteckt hat- natürlich ohne den Halm tatsächlich zu mampfen und mit ständigem Augenkontakt zu mir-, bis er entweder ein Leckerlie bekommen hat oder er dann doch eingeknickt ist. Und obwohl wir das eigentlich geklärt haben ;) , kommt das Grashalmglotzen bei plötzlichen Verhungerungsanfällen ab und an immer wieder vor.
    Das ist das nächste mit alten Hunden... da kann man ja fast nicht anders, als einfach darüber zu schmunzeln. Konsequenz? Da lässt man 5 schon mal gerade sein und Herr Esel alias Kuh hat in der Folge also ab und an mal Erfolg mit seiner Grashalmglotzerei. :lol:

    Es beauceront:

    Kenai 09.2000 - 01.2016 und Koda *04.2020

  • Unser Paul ist der Medikamente-Meister....Er bekommt 11 Tabletten am Tag. Das sind 5 verschiedene Medikamente + Canosan.
    Gott sei Dank nimmt er alles einfach so übers Futter. Wenn ich mir vorstelle ich müsste alles noch in Leberwurst verschecken.......

    Liebe Grüße
    Bea


    Paul Dt. Schäferhundrüde
    Haribo Dt. Schäferhundrüde
    X-Ray Dt. Schäferhundrüde

  • Ankreuzen konnte ich nichts so wirklich...mein Oldie (14) fällt aus dem Rahmen :D


    Ich würde mal so sagen: Sie ist ein Tabletten Junkie |) ...seit einem Jahr bekommt sie regelmäßig Tabletten. Karsivan und Neurobion (nach einem "Schlaganfall") und zuletzt noch Schmerzmittel dazu nach einer Kreuzband-OP. Und was soll ich sagen...egal wo die Tabletten drin sind (Leberwurst, Teewurst)...egal...Hauptsache es gibt sie schnell und ohne Umweg. Es ist sogar so extrem, das sie ihre feste Zeiten hat und richtig gierig danach ist (deshalb "Junkie" :roll: ).


    Wir haben mal ihre Tabletten vergessen, weil es abends etwas stressig war....plötzlich steht sie in der Küche und weint ganz fürchterlich....bis wir mal auf die Idee kamen was los ist.... |) ...wir hatten alles im Angebot....von schlimmsten Schmerzen über "sie muss bestimmt"....ja sie musste...ihre Tabletten haben :roll:


    Es ist allerdings so....wenn sie das Geräusch hört, wenn man eine Tablette aus der Packung "drückt"....dann kommt sie sofort angerannt...man kann also hier auch nicht mehr in Ruhe eine Kopfschmerztablette nehmen.


    Also ich sag mal so...in der Beziehung bin ich sehr froh, das mein Hund sehr verfressen ist.


    Suse

  • Gegen eure Hunde war mein Senior ja direkt langweilig. Bei ihm hats ausgereicht die Tabletten in Würstchen zu verpacken ohne das er zusehen kann, dann 3 Scheibchen für den Kater abgeschnitten und immer wenn Tablette im Wurststückchen drin war gabs erstmal für den Kater nen Scheibchen. dazwischen gabs Placebo-wurststückchen. Der Futterneid tat den Rest.


    Mein Junior ist noch unkomplizierter, dem reicht es seine Wurmkurtabletten in Gemüsebabybrei aufzulösen.

  • :D


    Bei uns trifft's das hier ziemlich gut:


    Zitat

    Wir zelebrieren die Pillengabe auf eine ritualisierte Art - erst such ich im ganzen Haus nach dem Hund, dann gibt es einen kleinen Ringkampf, bis die Schnute auf ist und dann muss man nur noch eine halbe Stunde abwarten, bis der Hund endlich geschluckt hat


    Herr Rennsemmel ist zwar so senil, dass er noch nicht einmal merkt, dass die Maus, die er meint seit fünf Minuten um den Baum zu scheuchen, schon seit viereinhalb Minuten weg ist, aber so senil, dass er vergisst, dass Tabletten ganz furchtbar bäh sind, egal was drum ist, wird er wahrscheinlich nie. :D


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!