Avatar

evtl. Deckakt ? Infosammlung

  • ANZEIGE

    1. Vorab - wenn das Thema hier nicht so wirklich richtig ist, dann bitte verschieben. =)



    2. Vorab - Rücksprache mit der TÄ und den Hündinnen-Besitzern sind erfolgt - ich will hier nur noch mal Infos sammeln.



    Jetzt zum Thema *grrr*.


    Wir haben hier im Ort derzeit eins, zwei läufige Hundedamen. Eine der Damen hat uns am Sonntag beim Gassigehen "gestalkt" und leider leider meinen Rüden "entführt".


    Genauer Hergang:
    Ich bin mit Herrn Schwarzbrot ganz gemütlich meine Morgenrunde gelaufen, der Bub war etwas hinter mir und hat erwas geschnuppert und gegrast. Ich dreh mich ja wirklich sehr oft um, wenn er hinter mit rumbummelt - aber diesmal war ich leider zu spät mit umdrehen.
    Schwupps stand die kleine Hundedame hinter (alleine unterwegs) mir bei Herrn PU und bevor ich den schwarzen Buben schnappen konnte, sind die zwei auf und davon in Richtung Heimat. Abrufen haben sich beide nimmer lassen *Hormonean-Hirnaus*. Ich also hinterher wie eine Irre und versucht, wenigstens zu stoppen. PU ist immer wieder mal stehen geblieben, aber bevor ich rankommen konnte ist da Mädel wieder ab und PU hinterher. Zwei Aufreitversuche hab ich gesehen und "runter" gebrüllt - das hat zumindest gewirkt. Die Hündin ist meiner Meinung nach in den Stehtagen, die halt stillgehalten und die Rute zur Seite gelegt.
    Dann aber waren die beiden einfach zu schnell für mich - ich hab sie ein paar Minuten nicht gesehen, erst wieder oberhalb einer Wiese über die sie gerannt sind. Von der Wiese konnte ich PU wieder abholen. Da waren die Zwei nebeneinander gestanden wie ein "altes Ehepaar" bei einer Spaziergang-Pause.


    Jetzt mein Problem - ich weiß nicht, ob der schwarze Knallkopf in den paar Minuten außer Sicht (das waren bestimmt keine 5 Minuten) "zum Schuss" gekommen ist. Gehangen waren die beiden nicht - das war zu kurz mMn.


    Und nun meine Fragen bzw. Infosammlung:
    Wie hoch steht eurer Meinung nach die Chance, dass er das in der kurzen Zeit geschafft hat? (laut TÄ 50:50)
    Was und wie bw. würde man der Hündin anmerken, dass sie vlt. aufgenommen haben könnte?
    Sie ist heute morgen Männe mit PU nochmal hinterher und wurde unter Mühen verscheucht (das PU hat erstmal eine Weile Leinenpflicht)?
    Was kann man jetzt tun (mit der TÄ wurde die Spritze angesprochen)? Welpen wollen die Hündinnen-Besitzer definitiv nicht, sie sprechen alles weitere mit der TÄ ab.


    Bitte ganz viel Zuatz-INFOS von euch - Vorwürfe mach ich mir schon selbst genug :/


    Grüße
    Bine mit Lustmolch Puschkin

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

  • ANZEIGE
  • Das tut mir echt leid für euch. Abgesehen davon, dass ich die Hündinnenbesitzer extrem unverantwortlich finde, ists gut dass sich alle einig sind was Welpen betrifft (Nein). Es ist eig egal ob sie genug Zeit hatten zu hängen oder nicht, Spritze sollte die Hündin kriegen 50% Chance ist immernoch zu hoch! Und da sie ja sehr früh gespritzt würde, sollte es keine Nebenwirkungen geben...
    Also uns ist sowas mal umgekehrt passiert (fremder Rüde den wir nich von Baghi wegbekamen), sie hat am nächsten Tag ne Spritze bekommen und damit war das Thema erledigt.

    Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.


    Doris Day



    LG von dem Familienrudel
    Juno (*23.03.2014)
    Dante (*05.01.2013)
    Nala (*13.11.2009)
    Baghira (*20.11.2006)

  • Hallo,


    nicht bei jedem Deckakt kommt es zum Hängen, d.h. er kann auch "erfolgreich" gewesen sein, wenn er nur eine kurze Zeit auf ihr war. Unmittelbar sehen, dass die Hündin tragend ist, wird es vmtl weder der Tierarzt noch die Besitzer.
    Vorwürfe würde ich mir an deiner Stelle nicht machen. Ich finde auch die Besitzer einer läufigen Hündin müssen diese gerade in den Stehtagen so sichern, dass nichts passieren kann. Du hast dein Möglichstes getan, den Deckakt zu verhindern. Ich finde nicht, dass hier grundsätzlich die Rüdenbesitzer in der Pflicht sind.
    Vor Kurzem ist hier bei uns eine Dame mit läufiger Hündin offline durch's Freilaufgebiet geschlendert. Die Hündin hat aber Gott sei Dank keinen ran gelassen. Aber ich habe sie dann direkt gefragt, ob sie es drauf anlegt, Welpen zu bekommen oder wieso sie hier ihre läufige Hündin frei umherlaufen lässt... Da hieß es ja, so ein paar kleine Welpen wären schon nett....

  • ANZEIGE
  • Ein Deckakt ohne Hängen oder nur kurzem Hängen ist möglich soweit ich weiß, auch wenn ich da jetzt nich super erfahren bin.


    Und eine Trächtigkeit ist schwer vorherzusagen, da sich hormonell ja nicht wirklich was ändert wie wenn sie nicht aufnimmt. Egt ist da nur eine Ultraschalluntersuchung nach 3 Wochen wirklich sicher.


    Bis auf ne Spritze kann man da nix machen.


    Außerdem brauchst du dich nicht rechtfertigen, ist ja nicht deine Schuld, wenn die Hündin frei rumläuft. Hätte es euch nich "getroffen" dann vllt jmd anderes ;) Wenn die weiterhin einfach rumlaufen darf wie sie lustig ist werden auch andere Rüden die Chance nutzen und damit bringen die Besitzer ihre Hündin und die Rüden (welche ja nicht mehr richtig hören) in Gefahr. Das ist wirklich verantwortungslos.. Mal von den Welpen ganz abgesehen.

  • Danke euch!


    Das deckt sich mit den Aussagen der TÄ, dass Hängen nicht sein muss zum "Erfolg" und das mit dem Feststellen.


    Ich hab auch den Besis gesagt, dass das auch jeder andere Rüde hätte sein können und dass es echt nicht "günstig" ist sie so rumlaufen zu lassen (es gibt hier auch die Ausführung Rüdenhalter wenn der bei der Hündin auftaucht, dass das halt so ist......).


    Sie haben sich ja bedankt fürs Bescheid sagen........ ich hoffe, das Mädel wird jetzt nimmer so rumlaufen gelassen.


    LG
    Bine mit PU

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nein, "Hängen" ist nicht notwendig, auch im Vorsekret können bereits Spermien rum schwimmen, die durchaus zum "Erfolg" führen können.


    Ich würde an Stelle der Halterin der Hündin auch auf den Verdacht hin direkt nach der Läufigkeit "Die Spritze danach" geben lassen, das gibt im schlimmsten Fall ein - zwei Stunden etwas Bauchkneifen....


    Meine Hündinnen laufen in der Läufigkeit, auch in den Stehtagen oft frei. Aber NEMALS unbeaufsichtigt! DU mußt Dir da keinen Vorwurf machen! ;)

  • Wie du geschrieben hast, ist euch die Hündin einen Tag später schon wieder freilaufend gefolgt ?
    Ich will auch nicht wissen wieviel andere Rüden da auch noch drauf waren.
    Bei einem Wurf Welpen müssen nicht alle den gleichen Vater haben, wenn mehrere verschiedene Rüden "drauf" waren

  • Es ist nicht Deine Schuld !


    Wie kann man eine läufige Hündin nicht sichern und sie so laufen lassen :headbash: Auch Hündinnen in der Stehzeit hauen ab, da muss man aufpassen und sichern. Es kann ja auch schon ein anderer Rüde drauf gewesen sein :ka:
    Es kommt nicht immer zum hängen. Es gibt auch einen Sekunden Deckakt. So wie bei Boris in der Wäschekammer :lol:


    Eigentlich müsste sie die Spritze alleine bezahlen :fear:

  • Wie du geschrieben hast, ist euch die Hündin einen Tag später schon wieder freilaufend gefolgt ?
    Ich will auch nicht wissen wieviel andere Rüden da auch noch drauf waren.
    Bei einem Wurf Welpen müssen nicht alle den gleichen Vater haben, wenn mehrere verschiedene Rüden "drauf" waren


    Würde auch fast vermuten, dass deiner nicht der einzige war der mal ran durfte

  • Also Sabine, das würde ich auch weit von mir - ehm dem Pu weisen, wenn die das Schwarzbrot zum "Pumann" machen wollen. :dagegen:
    Es ist auch nicht Euer Problem, wenn es dort Junge gibt.

    Liebe Grüße
    Uschi & Detlev, den Hobbit und den Dielemann für immer in unseren Herzen.
    Dielemann * 08.02.1995 26.06.2007
    Hobbit * 04.12.2002 30.12.2014


    Das Vergangene ist geblieben
    Und der Weg behält die Schritte
    Das Zerrissene bleibt geschrieben
    Komm und tritt in unsere Mitte.


    Aus "Das fliegende Klassenzimmer" Erich Kästner

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!