• ANZEIGE

    Hallo an alle,


    bestimmt gibt es schon ganz viele Themen darüber, habe aber nicht wirklich jetzt eine Antwort auf meine Fragen gefunden.


    Und zwar haben wir folgendes Problem: Snoopy bekommt leider 2-3 jährlich Flöhe. Ganz schrecklich bei ihm. Wir haben schon alle möglichen Sachen durch, gebracht hat bisher immer nur die Chemiekeule was, weil es bei ihm so schlimm ist, das wirklich nichts anderes hilft. Hatten nun die letzte Zeit immer das Advantix. Also ist mein Freund heut zur TÄ und hat noch eben schnell eines geholt. Zwar ein niedrig dosierteres da es für Hunde bis 4kg ist und Snoopy etwas über 4 kg wiegt, aber ich denke das ist jetzt mal nicht das Problem. Haben alles gesäubert, gesaugt, frisch überzogen, mit Umgebungsspray eingespritzt. Ich hatte eigentlich schon vor ein Tagen die Theorie, das es sich um Flöhe handeln könnte, habe aber mit dem Flohkamm nichts gefunden. Bis zum heutigen Tag :verzweifelt:


    Nun meine Fragen: Wann genau haben denn diese Mistviecher (sorry, aber bin echt genervt von denen :roll: ) eigentlich Saison? Das ganze Jahr? Ich dachte immer, die sterben im Winter ab.. denkste.
    Eine weitere Frage wäre, ob denn dieses Schwarzkümmelöl wirklich so gut Flöhe abhält? Welche Erfahrungen habt ihr nur bezüglich auf Flöhe? Snoopy hatte in seinem ganzen Leben vllt eine Zecke, da haben wir dann gott sei Dank mal kein Problem damit.
    Was könnt ihr mir noch empfehlen? Habt ihr irgendwelche Tipps mit denen ich die Flöhe meinem Snoopy vom Hals halten kann?
    Desweiteren hat er an einer Hinterpfote bis zum Rücken rauf, lauter entzündliche Stellen von den Flohbissen. Snoopy hat langes und dichtes Fell, was könnte ich ihm da gutes tun?
    Achja und gehen Hundeflöhe auf Menschen über? Soviel ich weiß nicht, oder? Kenne es eben nur, das sie kurz auf einen über gehen, um die Menschen zu beißen, nicht aber um auf ihnen zu bleiben.


    Ich würde mich echt über hilfreiche Antworten freuen, denn das bringt uns alle hier echt zum verzweifeln.

  • ANZEIGE
  • Dann würde ich Dir wirklich mal empfehlen, durchzulesen, welche Seiten über Seiten jetzt schon über Flöhe geschrieben wurden...
    Die netten Tierchen haben immer Saison! Die legen nämlich ihre Eier in Deine Wohnung und sobald Luftfeuchtigkeit und Co. paßt: Voila! sind sie wieder da...
    Deshalb saugen saugen saugen! Immerhin kleben die Eier nicht, das ist immer noch am wirkungsvollsten und umweltfreundlichsten. Mit der Düse ab ins Sofa und Fußbodenleisten nicht vergessen!
    Dir wird nix anderes übrig bleiben, als rund ums Jahr was drauf zu tun. Wenn Du so einen winzigen Hund hat, reicht eigentlich auch Frontline Combo für Katzen oder jetzt relativ neu, Bravecto - eine Tablette wirkt 3 Monate! Funktoniert ganz gut, haben wir jetzt schon mehrfach eingesetzt.
    Meist sind es übrigens Katzen- und Hühnerflöhe, die bei uns so rum springen... ist regional sehr unterschiedlich, woanders sind wieder mehr Hunde- und Igelflöhe unterwegs. Menschenflöhe gibt es bei uns erst mal kaum noch... Aber kein Floh ist Kostverächter, wenn er eine nette Kniekehle vor sich hat, schön warm uns saftig, nimmt er auch die...
    Nimm´s mit Humor - Flöhe sind lästig, aber nicht wirklich bedrohlich. Und so ziemlich jeder muß da mal durch!
    Aber bitte spendier ab und an mal eine Entbandwurmung, DIE übertragen Flöhe nämlich!

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • ANZEIGE
  • Vielleicht solltest du mal überlegen, wo sich dein Hund die Flöhe immer holt.
    Habt ihr Freigängerkatzen, hält dein Hund sich im Pferdestall auf, oder kommt er mit Hunden zusammen, die ständig verfloht sind?


    So oft Flöhe im Jahr ist nicht normal. Und ja, Flöhe gehen auch auf Menschen über.

  • Erfahrungen habe ich und obendrein einen Hund mit Flohspeichelallergie. Da entstehen noch mal ganz andere Probleme. Ich begegne dem jetzt schon seit Jahren erfolgreich durch monatliche Gabe des Medikaments Program. Ist frei verkäuflich, hat keine Nebenwirkungen und verhindert verlässlich, dass sich ein Floh, den der Hund heimträgt, vermehren kann. Es verhindert allerdings nicht, dass der Hund mal einen einzelnen Floh draußen erwischt. Aber es gibt nie eine Flohinvasion im Haus.


    Wie schon geschrieben wurde, haben Flöhe keine Saison, weil sie auf unseren Haustieren auch im Winter warm und trocken überleben und sich vermehren können. Der Mensch ist zwar für die meisten Floharten ein Fehlwirt, aber das schützt nicht vor gelegentlichen Bissen, allerdings richten sich die Flöhe nicht häuslich auf dem Menschen ein, wenn Hund oder Katze zur Verfügung stehen.


    Was die entzündlichen Stellen anbelangt, kann ich nicht ganz beurteilen, wie schlimm das ist. Aber der sicherste Weg ist, die Stellen frei zu schneiden, zu desinfizieren (ich nehme Wasserstoffperoxid 3 %) und jedes Belecken (notfalls Trichter) zu verhindern. Klingt vielleicht etwas krass, weil ich, wie gesagt, nicht weiß, wie schlimm das bei Snoopy aussieht und ich aufgrund der Flohspeichelallergie meine Erfahrungen mit nässenden Hotspots gesammelt habe.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielleicht solltest du mal überlegen, wo sich dein Hund die Flöhe immer holt.
    Habt ihr Freigängerkatzen, hält dein Hund sich im Pferdestall auf, oder kommt er mit Hunden zusammen, die ständig verfloht sind?


    So oft Flöhe im Jahr ist nicht normal. Und ja, Flöhe gehen auch auf Menschen über.


    Ich habe es so verstanden, dass es normal ist, dass die Flöhe - wenn man sie einmal im Haus hat - den Hund schubweise befallen. Das ist dann quasi immer die gleiche Familie.
    Ist das nicht so?

  • Die Themenstarterin hat aber geschrieben, daß sie Wohnung Flohfrei hatte und der Hund auch zeitweise Flohfrei ist.
    Ich vermute, er holt die sich irgendwo immer. Übrigens ist die "Hauptsaison" für Flöhe von August bis Oktober. Wenn man in der Zeit die Flöhe losgeworden ist, sollte es anfürsich gut sein.

  • Von dem Medikament Program habe ich auch schon gehört. Gibst du zusätzlich noch ein Spot-on?
    Snoopy tut mir inzwischen richtig leid, weiß aber auch nicht was ich inzwischen noch tun kann. Diese doofen Viecher beißen ihn aber immer nur an einer Stelle. Ich hoffe das Spot on wirkt bald.


    Snoopy hält sich niergends auffällig auf wo er die her bekommen könnte. Mit Hunden hat er so gut wie keinen Kontakt, also weiß ich es ehrlich nicht. Wir haben Snoopy jetzt fast 12 Jahre und sind nicht dahinter gestiegen.


    Er ist definitiv zeitweise flohfrei.

  • Einen Garten haben wir nicht, auch von einem Gebüsch mit Igeln weiß ich nichts. Ich kann es mir einfach nicht erklären! Er zieht diese .... Viecher magisch an!
    Bilde mir schon das es mich selber juckt -.-

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!