Der Pudel

  • ANZEIGE

    In nahezu jedem Thread sehe ich ihn. Nur auf der Straße finde ich nie einen.


    Also es fällt wirklich auf das in fast jedem Thread wo nach der Rassewahl gefragt wird, der Pudel in allen Größen und Farben vorgeschlagen wird.
    Mir kommt es schon so vor als wäre der Pudel für jeden geeignet, aber dann frage ich mich warum ich nie einen zu Gesicht bekomme :D


    Pudel habe ich erst durch das DF "kennen gelernt". Ich dachte immer Pudel wären Anspruchsvolle Hunde bis ich gesehen habe das sie hier quasi jedem vor die Füße geworfen werden.


    Deshalb frage ich mal anders rum. Was braucht ein Pudel für einen Menschen? Was muss der Mensch einem Pudel bieten können? Wie sind sie Charakterlich? Jagdtrieb vorhanden?


    Langsam macht mich die Rasse neugierig. (Möchte mir aber keinen Anschaffen)

  • ANZEIGE
  • Der Pudel ist eben anpassungsfähig und wandelbar, nicht nur in der Optik. Leider hat er das Image eines Omahundes oder Modepüppchens, daher sieht man wohl selten welche. Wie oft hab ich schon zu hören bekommen, dass die ja doch ganz cool sind.


    Für mich sind meine Püs Begleithunde, bekommen Bewegung und geistige Beschäftigung wie tricksen oder Suchspiele. Ich betreibe keinen Hundesport, aber auch das geht. Meine Hunde machen sowohl stundenlange Wanderungen mit, als auch mal ein paar Tage nur Pipirunden und Couching.
    Sie sind sehr auf mich bezogen. Selbst Jaffa, der ja erst drei Wochen bei mir ist, hängt jetzt schon an mir. Bjarki bräuchte keinen anderen Menschen, die werden meistens ignoriert. Jaffa dagegen springt auch Wildfremden auf den Schoß.


    Bjarki kann recht stur sein, andererseits hat er schon auch Spaß daran mit mir zu tricksen. Ich glaube aber sowas wie Obedience würde ihm eher nicht liegen (mir aber auch nicht, mit der richtigen Motivation ginge es wahrscheinlich schon). Agility wollen wir vielleicht demnächst mit anfangen, hatte mal eine Probestunde, da schien es ihm Spaß zu machen. Jaffa ist glaub ich noch eher mit will to please ausgestattet, muss aber wohl erst mal lernen zu lernen.


    Meine Jungs sind sofort zur Stelle, wenn es los geht, aber schalten auch drinnen gut ab. Wenn Sie wirklich mal Langeweile haben, raufen sie halt miteinander oder zersäbeln mal ne Pizzaschachtel. :pfeif:
    Die meisten Pudel die ich kenne sind gut mit anderen Hunden verträglich.


    Jagdtrieb ist eher ein Interesse am Bewegungsreiz, also bei nem aufflatternden Vogel oder aufspringenden Kaninchen würden meine beide ein paar Sprünge hinterher machen, wirkliches hetzen oder auf Spur gehen aber nicht. kann aber wohl sehr unterschiedlich ausgeprägt sein und oft sagt man gerade den Großen nach Jagdtrieb zu haben. Grundsätzlich ist der aber in den meisten Fällen durch Gehorsam händelbar.

  • Das man sie oft empfehlen kann liegt daran dass sie super anpssungsfähig und auch lernfähig sind. sie schliessen sich recht eng an ihren Menschen an. Und wenn man ein bissl Fingerspitzengefühl hat erziehen sie sich quasi selbst. Sie sind immer fröhlich und eigentlich für alles zu begeistern. Dazu kommt dass sie körperlich einfach für alles geeignet sind ausser Ausdauersofapupsen. Im übrigen ist es eine überaus gesunde Rasse, und bei den wenigsten Menschen werden durch sie Allergien ausgelöst.


    Man sollte noch unterscheiden zwischen den Größen. Einen Großpudel habe ich bisher sehr wenigen Leuten empfohlen.
    Sie sind doch schon recht durchsetzungsstark, quicklebendig und der Jagdtrieb kann unter Umständen recht stark sein. sie müssen schon ausgelastet werden und konsequent aber mit Liebe und Augenzwinkern erzogen werden. Sie wollen verstehen warum sie was tun, einfach nur Kadavergehorsam ist nicht drinnen.


    Ich habe 2 bzw ja meist 3 grosse Jungs hier. Es sind draussen sehr aktive und spritzige Hunde, drinnen merke ich sie gar nicht ausser sie liegen im Bett mal wieder auf mir. Radl 2x die Woche zwischen 15-20km tägliches Obi-training und lange Spaziergänge um die Locken durchzuwirbeln sind für uns normal. 3x die Woche sind wir auf dem Hundeplatz (Obi und IPO) Allerdings haben sie auch kein Problem damit mal einige Tage einfach nur faul zu sein. Ich bin selber aktiv also sind sie es auch allerdings kenne ich auch sehr sehr ruhige Menschen die auch echte "Triefnasenpudel" haben mit denen ich nichts anfangen könnte. aber die wären bei mir auch anders.


    Und so ein Zwerg oder Kleinpudel ist einfach ein genialer kleiner Familienhund wenn man weiß dass man sie eben beschäftigen sollte.


    an einem Pudel ist nichts übertrieben weder im Äusseren noch im Inneren. Keine spezialisten wie Gebrauchs- oder Hütehunde. sie sind nur sehr intelligent und mögen Menschen und genau dass ist es was sie eigentlich für viele zu einem tollen Begleiter macht. Dass viele sich vor dem Pudelklischee streuben find ich gar nicht so falsch- wir haben genug Rassen die durch modewellen gesundheitlich geschädigt wurden. Schlimm finde ich nur wenn jemand die Eigenschaften eines Pudels will aber keinen Pudel und sich stattdessen einen Was-auch-immer-Doodle holt. Feige und in den meisten Fällen ein Eigentor, denn ein Doodle ist eben kein Pudel.

  • ANZEIGE
  • Hallo, das trifft sich ja gut da kann ich ja meine Pudelfragen loswerden ;)


    Danke RottiAnju :gut: :gut:


    wie sieht es denn mit Wachen bzw Beschützen aus? Und Jagtrieb also kaum?
    den Pudel den ich kannte war giftig bis schnappig, was aber eher an der Auslastung/ Erziehung lag.


    Bleiben eure Pudel gut allein? bzw wie ist es wenn sie betreut werden?


    Wie oft muß das Fell getrimmt(heißt das so?) werden


    Gibts dennoch Pudelkrankheiten auf die es zu achten gilt? Hatte ein Bild von dem Pudel der hatte so rote Schlieren am Auge.....


    pudelinteressiert
    PollyNixe

  • Der Jagdtrieb ist vor allem bei den GPs recht häufig und ich kenne auch einige (bei uns einer) der immer an der SL läuft. Meine eigenen haben gar keinen bzw der kleine rennt eh gerne und wenn da was rennt dann rennt er mit aber er kommt im gleichen Tempo sofort zurück wenn ich rufe.
    Bei den Kleineren ist das wohl nicht so stark ausgeprägt.


    Je nach Geschmack musst du alle 4-8 Wochen schneiden oder schneiden lassen ansonsten aber regelmäßig und gründlichst bürsten!!


    In den dem VDH angeschlossenen Zuchtverbänden müssen die Pudel auf PRA, Katarakt, Patellaluxation und die Großen auf HD untersucht werden bevor sie in die Zucht gehen.


    Tränende Augen hinterlassen besonders bei hellen Püs gerne rostfarbende Stellen im Haar. Mein kleiner schubbelt sich immer das Gesicht in Kissen und Händen und von daher hat er auch meist um die augen herum so einen Rost aber das ist beim nächsten ausfrisieren wieder weg.


    Mein Andiamo ist ein ausgesprochen guter Wächter und da würde ich auch keinem empfehlen ranzugehen aber er bellt in der Wohnung gar nicht. Die anderen Beiden passen zwar auf aber freuen sich über Besuch.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • danke für deine Antwort Lockewolf :gut:


    wenn käme bei mir ein Kleinpudel?(Mittel gibs nich oder?) in Frage.


    Wie sieht es denn bei deinen Jungs mit alleine bleiben aus? bzw mit Fremdbetreuung? geht das?


    Besuch melden wäre für mich total ok, aber dein Andiamo hört sich ja krass an ;)


    Neigen Pudel selbst zu Allergien? oder bis auf die Augen (kann man da sonst nichts gegen machen?) sonst eher robust und alles fressend?


    Gibts eigentl Seiten mit Pudeln aus 2.Hand? Oder ist davon eher abzuraten?


    tut mir leid fürs Löchern, Danke schonmal!


    LG Polly

  • Meine beiden wachen. Wenn im Hausflur was los ist wird gebrummelt und gewufft. Draußen passt nur Bjarki ziemlich auf, besonders im Dunkeln. Inzwischen denke ich, er würde im Ernstfall auch nach vorne gehen. Ist aber wohl nicht mit anderen Rassen zu vergleichen und vor allem nimmt es so gut wie niemand ernst, wenn er von nem Pudel verbellt wird. :roll:


    Allein bleiben war hier erst mal ne Baustelle, klappt aber inzwischen ganz gut. am liebsten sind sie aber immer dabei (geht leider nicht)


    Wie oft man schneiden / scheren (lassen) muss, hängt ja auch davon ab, was für eine Frisur man möchte. Im Sommer raspel ich öfter mal kurz, jetzt im Winter darf es auch mal wuchern.

  • Oh Pudel :herzen2:
    Ich liiiiebe Pudel!
    Ich durfte früher immer mit dem bissigen Mistvieh meiner Tante spazieren gehen, wobei die Herausforderung dabei lag, den Hund unterm Bett hervorzuholen.
    Ich habe nie verstanden, warum er bissiges Mistvieh hiess, weil ich habe ihn geliebt - und er mich :smile:
    Ein Silberner Zwergpudel (nehme ich an), ich vermisse ihn immer noch.
    Er war so toll!


    Hier laufen zwei Harlekins Zwergpudel (?) rum und ein Königspudel.
    Ich scheue mich aktuell noch vor der Fellpflege :ops: aber ein heimlicher Wunsch ist ein weisser Königspudel. Ich finde sie so toll und so schön und so vielseitig!
    Hach ja, ich lese mit hier :smile:

    *staun* ich habe jetzt einen Hund.

  • Bis vor einem Jahr dachte ich noch : Pudel? Ach neeee.....


    Aber jetzt finde ich sie toll
    Mittlerweile sieht man zumindest hier auch mehr, allerdings nur kleine Pudel mit alten Leuten
    Die meisten haben eben die halbrasierten geföhnten Bilder vor Augen - oder die Jacob Sisters ;-)


    Ich glaube, wenn man mehr naturnahe Pudel sehen würde, hätten die auch mehr Fans, denn die , die ich kenne, sind sehr freundlich und intelligent



    Mia ist sehr pudelig, wird auch oft für einen reinen Pudel gehalten ( oder für einen Schnauzer mit Locken :D ), bisher haben wir sie einmal geschoren, das nächste Mal wird nach dem Winter sein und dann ca alle 6 Wochen
    Da sie nicht haart, finde ich sie trotz bürsten total pflegeleicht


    Das, was ich bei der Pflege am furchtbarsten finde, ist das Ohrhaare auszupfen. Sie hasst es und ich kann es einfach nicht. Müssen wir beide noch lernen

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!