Hundeinternat

  • ANZEIGE

    Meine Nachbarin, mit der ich befreundet bin, besitzt einen Kaukasenrüden (Owtscharka), mittlerweile 1 ½ Jahre alt.


    Dieser Hund wurde leider nur wegen seiner imposanten Optik gekauft, obwohl die Hundehalterin keinerlei Hundeerfahrung hatte.Aber das soll hier nicht das Thema sein.


    Sie arbeitet mindestens 8 Stunden am Tag, dreimal täglich kommt ihr ca. 60jähriger Vater und geht mit dem Hund spazieren und füttert ihn.


    Der Hund hat keinerlei Grundgehorsam, der Vater kann nur „tief im Wald“ mit ihm spazieren gehen, ich war auch schon mit dabei. Kein Rückruf, kein Platz oder Sitz klappt, wirklich sehr sehr traurig, aber der Vater ist überfordert und die Nachbarin auch, wenn sie todmüde von der Arbeit heim kommt.


    Gestern hat mir die Nachbarin mitgeteilt, dass sie beim Hundeinternat Satke in München eine 4wöchige stationäre Ausbildung für ihren Hund bezahlt hat, damit dieser „ihre“ Hundeausbildung übernimmt.


    Der Hund bleibt dann mind. 4 Wochen im Internat und ein „Fremder“ bringt ihm Leinenführigkeit, Sitz, Platz, Bleib, Rückruf etc. etc. bei. Das Ganze kostet stolze 760 Euro.


    Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt. In ihrem Fall heiß ich das ja irgendwie gut aber ein schlechter Nachgeschmack bleibt doch irgendwie.


    Den Hund für 4 Wochen aus seiner „Familie“ herausreißen? Man soll auch keinen Kontakt zum Hund aufnehmen während dieser Zeit.


    Ist das für den Hund nun wirklich so schlimm, wie ich es mir vorstelle? Ich könnte niemals meine Großen für so eine lange Zeit abgeben, da würde ich vollkommen durchdrehen oder ist das für den Hund nun doch nicht ganz so schlimm? Was haltet ihr von solchen Hundeinternaten?


    Anni

  • ANZEIGE
  • ich finde es von ihr "gut", dass sie sich drum kümmert (auch wenns nur indirekt ist)
    Aber um Gottes Willen, der Arme Hund wird erst rausgerissen und kommt dann nach 4 Wochen zurück als wäre nichts gewesen :???:

    Ich kann die Sterne am Himmel sehen, aber keiner leuchtet so hell wie ihr in meinem Herzen!
    Ihr fehlt so sehr, meine geliebte Hoppelbande


    Die Griechen Mac, Romana, Bazi und Enjo (*25.11.2013, *01.05.2014, 15.10.2015 & 16.05.2017) stellen unser Leben auf den Kopf!

  • ANZEIGE
  • Für einen HSH ist das die Hölle. Diese Hunde binden sich sehr stark an ihren Sozialpartner und sind auch wenig flexibel bei der Umstellung auf einen Neuen... Ständig wechselnde Umgebung und wechselnde Sozialpartner (in der Ausbildungsstätte wird es bestimmt noch mehr Hunde geben, die kommen und gehen) kann einen solchen Hund in dieser Lebensphase ziemlich fertig machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "tami2904"

    ich finde es von ihr "gut", dass sie sich drum kümmert (auch wenns nur indirekt ist)
    Aber um Gottes Willen, der Arme Hund wird erst rausgerissen und kommt dann nach 4 Wochen zurück als wäre nichts gewesen :???:


    Ist das ironisch gemeint?

  • Zitat von "flying-paws"

    Für einen HSH ist das die Hölle. Diese Hunde binden sich sehr stark an ihren Sozialpartner und sind auch wenig flexibel bei der Umstellung auf einen Neuen... Ständig wechselnde Umgebung und wechselnde Sozialpartner (in der Ausbildungsstätte wird es bestimmt noch mehr Hunde geben, die kommen und gehen) kann einen solchen Hund in dieser Lebensphase ziemlich fertig machen.


    Hm, ihr also davon abraten?

  • Die Familie einer Freundin hat das damals mit ihrem Hund gemacht - ich fand´s damals schon grauenhaft. Wenn die Leute keine Ahnung von Hunden haben, sollten sie mal lieber in so ein Internat gehen und LERNEN. Am besten mit dem Hund zusammen.

  • Fuer meine Huendin waere es glaub ich nicht sooo schlimm.
    Sie ist oft in der Hundepension, fuehlt sich dort wohl und geniesst auch die wechselnden Hunde. Fuer sie ist so ein Aufenthalt dort mehr Abenteuer, als Stress.
    Sobald sie dort aus dem Auto steigt bin ich abgemeldet. :headbash:


    Aaaaber, sie wird dort auch nicht erzogen oder gedrillt.Ich glaub, da wuerde sie dicht machen und ich bin mir ziemlich sicher, dass das was sie dort lernt(wenn man sie denn ueberredet kriegt) nicht auf mich und ausserhalb zu uebertragen ist.


    Die Grundidee liesst sich schlau und sinnig, aber der Hund ist ein Sozialpartner, keine Maschine wo nur Knoepfchen gedrueckt werden muessen.
    Es kommt auf die Mensch-Hund-Beziehung an, gerade beim HSH muss das reale Team geschult werden. Nicht der Hund programmiert. :/

    Liebe Gruesse von Judith & Holly, die in meinem Bett schlafen darf, weil es in ihrem Koerbchen spukt.



    Holly (*2012)
    Istog(*2003)
    Daisy(*1994 -2011)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!