Avatar

Leja hat einen Ball verschluckt :(

  • ANZEIGE

    Moin,


    gestern war so ein Tag, den man am liebsten aus dem Kalender streichen möchte.


    Eigendlich fing es normal an - wir haben unsere übliche Morgenrunde gemacht und haben eine Bekannte mit ihrem Hund getroffen.


    Der andere Hund hatte seinen Lieblingsball dabei - ein Quietschie in Form eines Hamburgers in der Größe eines großen Hühnerei.


    Die beiden Hunde haben schön miteinander getobt, bis... Leja den Ball abgeben sollte. Soweit noch alles gut.


    Was macht Leja, kaut schön auf dem Ball rum und schluckt ihn runter :verzweifelt:


    Somit war die Morgenrunde beendet. Wir sind auf dem schnellsten Weg nachhause, haben Leja ins Auto gepackt und nach Lüneburg in die Tierklinik gefahren.


    Dort bekam Lejachen was zu fressen und danach ein Brechmittel. Wir sind dann mit den kotzenden Hund um die Klinik geschlichen und haben die Daumen gedrückt. Leider ohne Erfolg.


    Dann wurden die harten Geschütze aufgefahren. Leja musste auf den OP-Tisch. Es gab drei Möglichkeiten


    1) per Endoskop durchs Maul aus dem Magen holen - Erfolg 2% weil solche Bälle so kaum zu fassen sind
    2) den Bauch aufschneiden, den Ball "festhalten" während per Endoskop durchs Maul der Ball gegriffen wird - Erfolg 70%
    3) den Bauch und den Magen aufschneiden


    Kosten geschätzt zwischen 150 und 850 Euros plus Aufenthaltskosten von gut 100 Euros täglich bei Möglichkeit 3 - da hätte sie 48 Stunden in der Klinik bleiben müssen. :aengstlich:


    Wir also Leja da gelassen und nachhause gefahren. Dort hieß es WARTEN.


    Wir hatten allerdings Glück im Unglück - wir waren kurz vor Ende der normalen Sprechstunde in der Klinik gewesen, so dass dort gleich mit den Vorbereitungen für die OP begonnen werden konnte.


    So haben wir nach gut einer Stunde des Anruf aus der Klinik bekommen - alles lief prima, der Ball ist raus. Wie erwartet wurde es mit Möglichkeit 1 nix - dafür mit Möglichkeit 2.


    Wir sollten uns am späten Nachmittag noch mal melden, wegen abholen. Am späten Nachmittag gab es das OK, Leja am Abend abzuholen. Sie ist zwar noch matschig, aber stabil.


    Also am Abend wieder nach Lüneburg gefahren und Lejachen abgeholt. 10 Tage Tabletten, 10 Tage Leinenspaziergang, nicht Springen, wenig Treppen steigen, 10 Tage Trichter... :muede2:


    Wobei ich mit den 10 Tagen Trichter eher unglücklich bin. Wir haben ja noch einen Body in Labbigröße mitbekommen und werden es erst mal ohne Trichter probieren - ich habe sie ja im Auge und kann einschreiten, wenn sie an die Wunde geht.


    Zum Glück haben wir eine OP-Versicherung. Der "Spass" hat mal eben um 750 Euros gekostet :hilfe:

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

  • ANZEIGE
  • Siehste, und deshalb hab ich keinen Labrador :D


    Ne, jetzt Mal Spaß bei Seite. Gut, dass ihr so schnell hin seid, und toll, dass die Maus den ganzen Schlamassel so toll überstanden hat. Und ein hoch auf die OP-Versicherungen! Meine hat sonen Quatsch schon Mal mit nem Teddy-Auge gebracht, aber das ist zum Glück so wieder raus gekommen.
    Die lieben Hundetiere reiten sich echt schon in so einiges rein.
    Ich hoffe die Gute wird schnell wieder fit und tut sich mir dem Trichter nicht all zu schwer, ich kenn das, ist nicht so lustig.


    Also alles Gute von uns :)

  • ANZEIGE
  • Gute Besserung an die Maus!


    Wg. des Kragens: wir uns vor einiger Zeit diesen hier zugelegt http://www.thorni.de Der behindert die Hunde nicht so doll und Fiete hat den wirklich gut akzeptiert. Wird (leider) auch immer mal wieder gebraucht und war sein Geld auf jeden Fall wert. :gut:

    LG, Fietes Frauli


    Der Weg in den WAHNSINN ist voller PFOTENABDRÜCKE von meinem Hund

  • Oh Gott! Und das alles, wegen einem Ball!
    Gute Besserung der Süßen

    _________________________________________________
    Menschen sollten Maulkörbe und Hunde Gesetze bekommen
    _________________________________________________

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh nein, gute Besserung! =)


    Banks spielt hier immer mit Kastanien, da hab ich auch manchmal bissl Schiss, dass er eine mal verschluckt. Da hier aber gleich 7 (!) Kastanien stehen, ist ein Verbot irgendwie wie ein Kampf gegen Windmühlen. :fear:

  • Oh Mist! :omg:


    Ich habe genau so ein Teil verbannt (obwohl oder gerade weil Cala es supergeil fand) - so richtig eingespeichelt sind die Dinger total glitschig und laden zum Verschlucken ein, Cala hätte so eine Aktion auch ohne weiteres hingekriegt! ;)


    Ich wünsche eine komplikationslose Zeit der Besserung - wie schön, dass alles gut gegangen ist! :smile:

  • Gute Genesung!!


    Was für ein Schreck... Gut, dass ihr so schnell gehandelt habt und handeln konntet!


    Als wir wg einer anderen Sache letzte Woche in der Tierklinik waren, war da ein Hund, der lief 2 Jahre (!) mit einem Tennisball im Bauch rum, bis der endlich identifiziert und entfernt wurde =)
    Bälle sind einfach sch....
    Bei uns im Hundewald ist ein Goldie an einem Tennisball erstickt, binnen kürzester Zeit, jede Hilfe kam zu spät.


    Insofern: Glück im Unglück bei euch!

  • Zitat von "CarotteCake"

    Siehste, und deshalb hab ich keinen Labrador :D

    :D
    Deshalb halte ich nichts von diversen Spielzeugen. Und Quietschies sind eh vom Teufel. Putschen die Hunde so auf, dass sowas leicht passieren kann. Mein Quietschie habe ich nur benutzt, wenn Hundchen mal gar nicht hören wollte. Von dem Geräusch hatte ich dann gleich mal 5 Hunde um mich rum. :D Würde so ein Quietschie aber nie den Hunden aushändigen.

    Hoffentlich wird dein Hundchen schnell wieder fit. :gut:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!