Wann habt Ihr euren zweithund geholt?

  • ANZEIGE

    Hey. ich hoffe ich bin in diesem unterforum richtig. ich bin leider ne absolute null was das Dogforum angeht. und das obwohl ich schon so lange hier bin ^^


    Nun aber meine Frage. WANN habt ihr euch den Zweithund geholt.
    Also... wie alt war da der bereits vorhandene Hund. Bzw wie lange hattet ihr diesen schon. Wie souverän war dieser im alltag.


    LG Chester und Steffy :)

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    ich habe noch keinen, aber will mir nächstes Jahr einen 2. Hund zulegen. Meiner ist jetzt 4 Jahre alt (hab ihn seit er 10 Wochen alt ist) und ich bin mit seinem Ausbildungsstand soweit zu frieden, dass jetzt ein 2. kommen darf. Zuvor hatten wir noch einige Probleme, die ich erst bearbeiten wollte, bevor der 2. kommt. Momentan trainiere ich noch eine Hündin, die er einmal die Woche einen Tag bei sich hat - Begeisterung ist etwas anderes, aber er wird sich daran gewöhnen (müssen) ;)

    Sorry wegen mancher Tippfehler. Ich seh die Fehler manchmal selbst auf dem 2. Blick nicht


    Sepp, Cocker-Labrador-Beagle Mix *01.11.2010
    Jimmy, Labrador - Aussie Mix *12.06.2015


    ']Mein XXS Labrador[/url]

  • Josef war 12 Wochen als wir ihn bekommen haben und 2 1/2 Jahre als Debby dazu kam. Debby war wohl schon 5 Jahre alt und erst unsere Pflegehündin. Josef und Debby haben sich von Anfang an sehr gut verstanden, es gibt keinerlei Probleme.

    Liebe Grüße aus dem schönen Meerbusch
    Nicole mit Debby und Josef

  • ANZEIGE
  • Bei mir kommt der 2. Hund immer dann, wenn der 1. absoluter Verlasshund ist. Es gibt zu Beginn sowieso schon genug "Unwägbarkeiten" und Erziehung, die geschehen muss und gerne "funktioniert" Nummer 1 auch mal eine kleine Weile lang nicht mehr genauso, wie bevor Nummer2 kam - darum wird das hier immer so sein.


    Pepe hatte ich 5 Jahre, Theo hatte ich 3 Jahre als der jeweils nächste dazu kam.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Da es bald soweit ist antworte ich hier auch mal. Balou wird 5 Jahre alt sein, wenn die kleine hier einzieht. Ich habe ihn dan 3 Jahre. Er ist in der Erziehung soweit fertig, dass ich sagen kann wir haben keine bzw nur noch sehr kleine Baustellen. Der Grundgehorsam muss aber sitzen, meiner Meinung nach. Du musst dich auf den 1. Hund verlassen können :)


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ich habe erst Zuri eine Woche als Pflegehund gehabt und dann sofort nach einer passenden Hündin gesucht und ca. 3 Monate später ist Denia eingezogen.


    Zuri war schon richtig erwachsen (3 Jahre oder schon 5?) und konnte und kannte wirklich alles - ein "perfekter" Hund und Denia (knapp 1 Jahr?) war dann allerdings ordentlich "unperfekt" und ist "andersbegabt" und hat alles nebenher gelernt :roll: jetzt habe ich einen neuen "perfekten" Rüden und Denia ist inzwischen 8 Jahre alt... Konny ist 2 Jahre alt und auch ein totaler Glücksgriff!


    Ich will sie nicht "schlecht machen" aber zwei von der Sorte wären wirklich ein Problem :D und mit ihr als "Ersthund" hätte es wahrscheinlich nie einen Zweithund gegeben... sie ist im Rahmen ihrer Möglichkeiten "ausentwickelt" und ein nettes Mädchen aber ein "VerlassHund" wird die nicht mehr.


    Ist aber nicht schlimm - Erika!

    KONNY und Denia

  • Ich habe meine 2. Hündin bekomme als meine 1. Hündin ca. 14 Monate alt war. Sie war damals 10 Monate bei uns, war ein unkomplizierter Hund mit wenig Baustellen (Jagdtrieb, aber bei dieser Rasse wird das auch in 10 Jahren noch Thema sein).
    Die Zwei sind altersmäßig 10 Monate auseinander und verstehen sich sehr gut.
    Durch den 2. Hund habe sich aber manche Eigenheiten entwickelt die es mit nur einem Hund nicht gegeben hat, z.b. war die Zweithündin am Anfang nachts sehr unsicher und hat gerne mal andere Hunde verbellt, da hat die Ersthündin dann schön mitgemacht obwohl sie das die 10 Monate als Einzelhund nie gemacht hat.
    Prinzipiell habe ich gelernt dass gewisse Unarten gerne vom Anderen Hund mit übernommen werden, manchmal ganz schön nervig :) Aber ein Leben mit nur einem Hund könnte ich mir nicht mehr vorstellen!

    Sam mit Emma (Galgo-Podenco-Mix *15.04.12) & Lotte (Podenco-Mix *01.03.13)


    Unser Fotothread

    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dassdas Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste. (T.Heuss)

  • Unsere Kleine war fast 10 Jahre als der Große dazukam.
    Da sie ein sehr gutes sozialverhalten besitzt, gab es überhaupt keine Probleme. Heute isses so das er sie ständig ziemlich penetrant zum Spielen auffordert und sie manchmal ziemlich angenervt ist. Sie erklärt Ihm dann schon was er zu lassen hat. Er orientiert sich sehr stark an ihr.
    Der Grosskleine hat von unserer alten Dame Vieles gelernt, wofür wir viel länger gebraucht hätten als die hunde das geklärt haben.
    Emse Bremse wollte Anfangs auf die Couch. Ich hab ihn ein paar mal runterbefördert. Ohne das es gefruchtet hätte.
    Die Kleine lag oben und er wollte rauf. Denkste. Sie hat ihm ganz schnell erklärt wo ihr Platz auf der Couch ist und er ,als höchstes der Gefühle, auf der Ottomane zu liegen hat.
    Es gibt etliche Beispiele die ich nennen könnte wo sie ihm mehr beigebracht hat als wir.


    Fazit: Es gibt in zukunft immer 2 Hunde bei uns. Kunststück wird nur das Timing den einen Hund schon gut gefestigt zu haben bevor der Neue kommt.

    Jelli Parson Jack Russel Terrierhündin Bj. 08/2004 - 05/2018
    Pluto Pointer Boxer Mix Bj. 02/2013 - .....

    Emmi Jack Russel Terrierhündin Bj. 02/2018 - ......

  • Lucy war 1,5 Jahre alt, als Grisu als Welpe dazu kam. Allerdings war Lucy da so schon sehr souverän und verlässlich, die hatte eh von Welpe an nie wirklich Baustellen :lol: . Zu Grisu dagegen hätte ich frühestens mit 3 Jahren einen weiteren Hund dazu genommen, vorher hatte ich mit ihm genug zu tun und hätte auch zu viel Sorge gehabt, was der Neuzugang sich da bei ihm so abschaut... :roll:


    Nun kam Hund Nr. 3, als Lucy 8 und Grisu 7 Jahre alt waren und das läuft völlig problemlos :smile: . Wobei Smilla nun auch ein extrem einfacher und netter Junghund ist.


    Generell würd ich so ein wenig an den "worst case" in punkto Gruppendynamik denken, gerade bei eventuell noch vorhandenen "Baustellen" beim Ersthund. Wenn ich bei der Vorstellung dennoch keine Bauchschmerzen bekomme, ist das schon mal ein wichtiger Schritt Richtung Zweithund :smile:

  • Ich bekomme aller Vorraussicht nach nächstes Jahr meinem Zweithund. Lina wird dann fast 3 Jahre alt sein.
    Sie ist soweit ganz gut erzogen, ist eine ganz liebe Maus und die größeren "Baustellen" werden immer kleiner. Ich glaube der Zeitpunkt passt dann ganz gut. :)
    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es wird.

    Viele Grüße von Katha
    Lina ~25.5.2012~ & Ylvie ~23.01.2015~ Labrador Retriever &
    Jack ~15.05.2011~ Katerchen



    A Labrador Retriever says: Show me what you want, forget the why and I will get out to do it my way.


    Oreoschnute und Schokokugel

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!