Unser Doggenwelpe hat abgenommen

  • ANZEIGE

    hallo,


    wir haben letzte woche dienstag einen 9 wochen alten doggenwelpen bekommen und füttern josera kids.
    wir füttern die angegebene tagesmenge die auf der verpackung steht. nur leider hat er seitdem abgenommen.
    er bekommt täglich 4 x 40 g...


    lg
    emi

    Diego (*13.12.2008 - 03.10.2014) Rhodesian Ridgeback - für immer in meinem Herzen
    Oscar (*01.09.2014) Deutsche Dogge

  • ANZEIGE
  • Die angegebenen Futtermengen auf den Packungen sind nur Richtwerte.
    Du mußt die Futterrationen an deinen Hund anpassen, und wenn er abnimmt würde ich die Tagesmenge erhöhen.
    Ich würde dir auch empfehlen zusätzlich noch gutes Naßfutter zu füttern.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

  • ANZEIGE
  • Moin,


    wie kommst Du auf die Menge? :???:


    Das ist viel zu wenig, die Fütterungsempfehlung richtet sich zum einen nach dem rassetypischen Endgewicht und das liegt sicher oberhalb der 60 kg - lt. Empfehlung von Josera beträgt die Menge dann 290 bis 355 gr. bei einem Alter von 8 Wochen....


    Du gibst ihm grad mal die Hälfte - klar dass das Kerlchen abnimmt. Schau doch mal bei Josera auf der Homepage nach.


    Sundri


    P.S. ich hab hier geschauthttp://www.zooplus.de/shop/hun…josera/10727#feedingGuide

  • Hinten auf der Packung steht das eigentlich sehr gut drauf.
    Du musst nach dem Endgewicht gucken was bei einer Dogge ja ab ca 60 Kilo liegen dürfte, und nach dem alter gucken. Da steht dann die empfohlene Tagesmenge.


    Bei einem 2 Monate jungem Hund mit Endgewicht 60 Kilo sind das 290 bis 355 Gramm
    Bei einem 3 Monate alten schon 490 bis 560


    Mir scheint du hast dich an dem aktuellen Gewicht orientiert.?


    Gruß

    Noisy, Shar Pei, 08.07.2014
    Clooney, Dogo Argentino, 15.11.2009

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • oh wei... ich schaue noch mal drauf :headbash:

    Diego (*13.12.2008 - 03.10.2014) Rhodesian Ridgeback - für immer in meinem Herzen
    Oscar (*01.09.2014) Deutsche Dogge

  • oh mein gott... ihr habt recht... ich habe mich nach dem aktuellen gewicht gerichtet... er braucht ja tatsächlich 400 g pro tag... der arme... und wie peinlich


    lg und vielen dank für eure antworten :ops:

    Diego (*13.12.2008 - 03.10.2014) Rhodesian Ridgeback - für immer in meinem Herzen
    Oscar (*01.09.2014) Deutsche Dogge

  • ich hatte noch die richtwerte von unserem ridgeback vorm auge... der hat
    täglich 400 - 500 g bekommen (allerdings bozita robur) bei 50 kg körpergewicht... ist ja schon heftig wie die futtermengen von hersteller zu hersteller auseinanderklaffen...

    Diego (*13.12.2008 - 03.10.2014) Rhodesian Ridgeback - für immer in meinem Herzen
    Oscar (*01.09.2014) Deutsche Dogge

  • Nicht unbedingt.
    Es kommt ein wenig auf die Inhaltsstoffe an.
    Daher auch die unterschiedliche Futtermengen.
    Rest ist dann "Testen" am eigenen Hund, da die angegebene Mengen nur Richtwerte sind. Bei Bedarf kann schon mal etwas mehr, oder etwas weniger gegeben werden.



    Schöne grüße noch SheltiePower

  • Ja, und ein Welpenfutter das für Wachsen ausgelegt ist - ist wieder noch etwas anderes, als ein Futter für ausgewachsene Hunde.


    Bei Doggen hätte ich durchaus Angst, etwas falsch zu machen, große Hunde, die fix wachsen.... das ist wsa ganz anderes als so manches Kleintier. ;)


    Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Kleinen Riesen
    Sundri

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!