Avatar

Hibbeln auf den ersten Hund

  • ANZEIGE

    So, nachdem unsere Entscheidung im Hinblick auf die Rasse gefallen ist und der mögliche Einzugstermin erheblich vorverlegt wurde, scheint es jetzt evtl. Ratzfatz zu gehen.
    Es soll eine Papillon-Hündin werden, entweder ein Welpe oder ein Junghund.


    Heute habe ich mit einigen Züchtern telefoniert und nach vielen negativen Antworten (Internetseite nicht aktuell und Welpen schon lange ausgezogen, Welpen erst wieder im Frühjahr, Wurfplanung noch ganz ungewiss usw.) habe ich vorhin mit einer Züchterin telefoniert, die schon seit vielen Jahren züchtet und die tatsächlich gerade zweieinhalb Wochen alte Welpen hat, darunter zwei Hündinnen! :smile:
    Außerdem hat sie zur Zeit eine fünf Monate alte schwarz-weiße Hündin, die sofort ausziehen könnte. (Ich hätte gerne eine schwarz-weiße oder Tricolor-Hündin. :smile: )
    Das Telefonat war sehr nett und am Sonntag will sie mir Bilder von den drei Hündinnen schicken.


    Wer weiß, vielleicht fahren wir in zwei Wochen hin und nehmen entweder die ältere Hündin gleich mit, wenn die Chemie stimmt und sie mit unseren Kindern zurecht kommt, oder suchen uns einen der Welpen aus. Der könnte dann evtl. auch noch in diesem Jahr einziehen. (Gibt es hier keinen *ich falle in Ohnmacht-Smilie*?)


    Jetzt bin ich aufgeregt!


    Sagt mal, meldet man einen Hund eigentlich nach oder vor dem Einzug an? Hat man dafür ein paar Tage Zeit oder darf man erst mit dem Hund raus, wenn er eine Steuermarke trägt?

    Nelly - Papillon *25.05.2014

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    wie aufregend. Schon mal viel Spaß mit dem Familienzuwachs.


    Wegen dem Anmelden: Ich habe Newton am 16.6. abgeholt und am 17.6. ging die Anmeldung raus. Der Bescheid kam Anfang August... Also so eilig haben sie es dann hier wohl nicht mit der Anmeldung...

  • Dann wünsche ich dir alles Gute.
    Ich bin gespannt, ob du nach dem ganzen Informieren und Lesen der letzten Zeit dann wirklich DEN Hund für dich findest :smile:


    Erkundige dich doch bei deiner Stadt wie lange du Zeit hast deinen Hund für die Steuer anzumelden. Hier ist die Frist 14 Tage ab Einzug.
    Und ich gehe mit dem Hund ansich immer ohne Steuermarke vor die Tür ;)

    Alles Liebe von Melanie mit Nele

  • ANZEIGE
  • Wie erwachsen oder welpenhaft ist eigentlich ein 5 Monate alter Hund?
    Die Frage ist ein wenig blöd formuliert, aber ich kann es nicht besser ausdrücken.
    Ist der mit dem Zahnwechsel schon durch oder noch mittendrin? Kaut der noch alles an und nimmt wie ein Welpe alles ins Maul? Ich denke, seine Blase kann ein Hund in diesem Alter zumindest theoretisch kontrollieren und es hängt davon ab, was er bereits gelernt hat, oder?
    Eine Welpen-Spielgruppe würde man in diesem Alter wahrscheinlich nicht mehr besuchen. Aber es gibt - glaube ich - auch Junghund-Spielgruppen. Wäre das das richtige Alter?
    In welchem Alter würde man dann in die "richtige" Hundeschule gehen und den Grundgehorsam üben?


    Heute habe ich schon die erste Bestellung im Internet aufgegeben und ein Hundebett, zwei Näpfe, eine leichte Leine und zwei Spielsachen bestellt. :ops:
    Zur Not steht der Karton halt noch ein paar Monate im Keller, aber falls es beim Besuch der Züchterin wirklich ernst werden und wir mit einem Hund zurückkommen sollten, wird alles da sein.
    Bevor wir hinfahren, werde ich noch danach fragen, welches Futter sie füttert und davon einen Beutel (oder eine Dose besorgen). Ja, ich bin gerne gut vorbereitet. ;)

    Nelly - Papillon *25.05.2014

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vieles kommt vermutlich individuell auf den Hund und auf seine bisherige Aufzucht an.


    Meine Nele zog hier mit 5,5 Monaten ein, da war sie mit dem Zahnwechsel komplett durch und konnte ihre Blase durchaus kontrollieren, wenn auch noch nicht so lange einhalten wie heute. Außerdem ging bei Stress oder Aufregung doch immer nochmal was daneben.
    Etwas angekaut hat sie hier noch nie. Ansonsten konnte sie an Kommandos sitz und nein und den Rückruf hatte sie durchaus auch schon gehört.


    In einer Spielgruppe war ich nie, ich denke da muss man schon sehr gezielt auswählen, damit Hunde da wirklich etwas von haben. Die Grunderziehung hab ich aber direkt weiter fortgeführt und auch schnell eine Hundeschule besucht.

    Alles Liebe von Melanie mit Nele

  • Hallo


    Zu den anderen Sachen bzgl Junghunde kann ich dir nicht antworten aber zum Thema Hundeschule. Es kommt immer darauf an, welche Hundeschulen du besuchst. Ich würde mir einmal eine Liste machen, was du willst und dann danach ausschau halten. Welpenschulen gibt es normalerweise in richtigen Hundeschulen, das bedeutet, dass man nach der Welpenschule einen Junghundekurs besuchen kann. Ob da gespielt wird und wenn ja wieviel hängt von der Schule ab. Manche möchten das nicht und andere lassen davor oder danach andere zwischendurch spielen.

  • Ich würde auch mal nachfragen, was der 5 Monate alte Hund schon alles kennen gelernt hat.
    Wir hatte hier mal vor einiger Zeit einen ähnlichen Fall. Der Hund kannte außer dem Katzenklo gar nichts und hatte vor allem Angst (Mülltonnen, Autos...).

  • Also wir werden ja voraussichtlich hinfahren und uns die Züchterin, ihr Zuhause und ihre Hunde ansehen.
    Da sie schon seit vielen Jahren züchtet und ein kleines Rudel Papillons hat, glaube ich nicht, dass diese aufs Katzenklo gehen oder ins Haus machen. Ihren Angaben nach kennt der Hund schon die Leine und ist auch bereits Auto gefahren. Ich denke, auch mit fünf Monaten kann der Hund noch vieles kennenlernen. Hoffentlich!
    Als ich sie gefragt habe, ob der Hund Kinder kennt, meinte sie, dass ihre Enkelin letztens dagewesen sei und dass die Hunde mit ihr gespielt haben. Gut, erzählen kann man viel. Aber aus diesem Grund fahren wir ja auch mit den Kindern hin, um den Umgang miteinander zu beobachten.
    Wenn wir das Gefühl haben, dass der Hund im Umgang mit den Kindern zu unsicher oder ängstlich ist, werden wir uns im Zweifelsfall für einen der Welpen entscheiden und den dann mit 8 oder 10 Wochen abholen.


    Ungewohnter wird für den Hund wahrscheinlich eher sowas wie Straßenbahn fahren und die vielen Menschen in der Stadt, aber ich denke, auch das ist machbar und wir müssen den Hund ja nicht mit ins größte Gewimmel nehmen.


    Hach bin ich aufgeregt!


    Morgen will sie die Bilder schicken. :smile:

    Nelly - Papillon *25.05.2014

  • Naja mit 5 Monaten kann der Hund noch viel lernen keine Frage aber die Haupte Sozialisierung ist abgeschlossen ( 16 Wochen ) und wenn der Hund in dieser Zeit wenig Input bekommen hat kann es mit unter sein dass er Angst vor allem hat und diese Angst schwer oder gar nicht mehr weg zu bekommen ist.


    Meine war mit 6 Monaten erst richtig zuverlässig sauber ( ging wenn man nicht schnell genug zwar auch mal was daneben , aber sie hat sich gemeldet und normal schafften wir es dann Anziehung und raus dass sie noch so lange anhalten könnte, mit den Zahnwechsel war sie mit 7 Monaten erst durch ging aber auch erst mit 5 Monaten diesen ab ( kleine Hunde könnten da früher dran sein ) und abgeknabbert hat sie nie was nur Hände knabbern das hat sie mit 6 Monaten ca abgelegt... Richtig nicht mehr gemacht war sie 8 Monate ... Also jeder Hund ist anders ( ach und zur Sozialisierung Freundin hat Hund mit 6 Monaten geholt, die hat nix kennen gelernt und ist nun ein Panik und Angst Beißer und Angst hat sie vor so ziemlich allem .... )

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!