ANZEIGE

Nur mal so ein Gedankenspiel... (Rasseberatung)

  • ANZEIGE

    Hallo meine Lieben :smile:


    Mein Leben ändert sich momentan in eine Richtung die mir sehr gut gefällt. Wenn alles so weiter läuft kann ich mir in ein bis eineinhalb Jahren meinen großen Traum erfüllen. Einen Zweithund!


    Nun möchte ich gerne schön gründlich planen. Ich möchte einfach mal wissen was euch für Rassen in den Sinn kommen bei meinen Rahmenbedingungen. Es wird auf jeden Fall ein Hund vom Züchter, daher bringen mir Tipps in Richtung "im Tierheim gibts auch tolle Hunde" nichts. Wobei nicht immer nur an Rassen gedacht werden soll die im VDH anerkannt sind. Gibt auch schöne Rassen die nicht im VDH zu finden sind.


    Also...
    Ich suche einen kleinen bis mittelgroßen, kurzhaarigen sportlichen Hund. Er sollte viel Bewegung brauchen und lange Touren (3 bis 4 Stunden) am Rad mithalten können. Wenn er für Fährtenarbeit zu begeistern wäre würde mir das sehr gut passen. Es sollte ein schlaue Rasse mit pfiff sein die eine konsequente Hand zu schätzen weiß.


    Bieten kann ich täglich viel Zeit in Forum von Bewegung und geistiger Auslastung. Vielleicht mal nebenbei Sport wie Agility. Wobei Sport im Verein nicht unbedingt ganz oben auf meiner Wunschliste steht. Es darf gerne ein Hund mit Jagdtrieb sein. Aber er sollte (für Jagdhundkenner) händelbar sein.


    Ich lebe übrigens in einer Wohnung was sich auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird. Es ist hier aber viel Grün vorhanden wo Hunde offline Laufen dürfen. Und in erträglicher Nähe gibt es einen eingezäunten Auslauf was vielleicht auch beides bei der Wahl des Hundes zu berücksichtigen ist.


    Ich gestehe ich habe Rassen im Kopf, aber mich würde interessieren ob ihr auch auf diese Hunde kommt. Daher sage ich mal nichts dazu. :D

  • ANZEIGE
  • Bis auf den Jack fallen alle Raus. Ich suche ausschließlich Kurzhaar. Aber danke schon mal. :smile:

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja Pudel kann man scheren, aber das ist für mich kein Hund mit "biss". Hach ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll. :ops:


    Hmm also so bis 45 cm würde ich sagen. Aber nicht kleiner als 25/30 cm.

  • Wenn du was "mit Biss" willst würde ich mich an deiner Stelle schon bei den Terriern, Pinschern und Schnauzern umsehen. ;) Klar sind die meisten Terrier drahtig in Bezug aufs Fell, aber, kurz ist es z.B. im Falle des Irish dennoch, da würd ich mich ehrlich gesagt nicht dran aufhalten wenn ich einen langjährigen Begleiter suche (zu mal Drahthaar nur Vorteile hat gegenüber den immer und überall haarenden Kurzhaarhunden). Vielleicht noch ein Lapinporokoira, aber die sind a) schwer zu bekommen und ob die nun charakterlich eher zu den von dir favorisierten Hartgesottenen zählen vermag ich auch nicht zu beurteilen.


    Ein Whippet 4 Stunden am Rad? Wohl eher nicht. :D

  • Meine Gedanken gehen auch in Richtung Terrier. Wegen dem Fell. Ich mag raues Fell meist nicht vom anfassen her. Ich bin da irgendwie eigen wenn ich ehrlich bin.


    Puh ich weiß ich bin schwierig. :tropf:


    Aber ich hab zwei Rassen im Kopf die hier noch nicht genannt wurden. Wovon eine vielleicht doch eine Nummer zu hoch für mich wäre. Ach ich weiß es nicht. :dead:


    Zitat von "PawPoints"

    Wo wohnst du denn? bzw kommen auch Listenhunde in Frage?


    In Frankfurt am Main. Ein Listi kommt leider nicht in Frage. Da sagt der Vermieter und der Geldbeutel nein. Hier beträgt alleine die Steuer 900€. Mein Traum schon seit Jahren ist ein StaffBull. Aber das wird ein Traum bleiben.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE