ANZEIGE
Avatar

Hund jault unerträglich, wenn ich nicht da bin

  • ANZEIGE

    Heute war es wieder mal ein großer Schritt nach hinten, wie mir scheint...


    Es gibt zu diesem Thema zwar schon eine große Gruppe, aber ich bin grad so verzweifelt, dass ich nochmal so schreiben muss!


    Ich kam grade von einem kleinen Ikeaausflug mit einer Freundin. Levis, meinen 5 Monate alten Saluki, habe ich zur Betreuung meinem Freund und meiner Familie überlassen. Als ich heim kam waren alle mit den Nerven am Ende. der Hund hat fast die ganze Zeit jämmerlich gejault... Das ist soooo schlimm! Ich bin Referendarin, und er muss bald gelernt haben mehrere Stunden alleine zu bleiben, oder sich bei meiner Familie zu entspannen... Ich übe mit ihm schon seit längerem und Ansicht klappt es in meiner Wohnung schon gut! Nach langen Spaziergängen kann er entspannt ein bis zwei Stunden alleine bleiben, ich habe eigentlich den Eindruck, seine Blase hält nunmal nicht solange. Auch alleine bleiben im Auto klappt gut, er ist nichtmal aufgeregt wenn ich wieder komme!


    Und nun das... Auchnoch wenn Herrchen daneben sitzt! Mein Freund hat ein Video gemacht, Levis geht durch das Zimmer, erhobener bis wedelnder Schwanz, jault in einer Lautstärke! Beschnüffelt alle möglichen Gegenstände, springt aufs Bett, springt wieder runter... Mein Freund tut nix und trotzdem! Ich weiß nicht wie ich dieses Verhalten interpretieren soll, er scheint mir nicht ängstlich zu sein.


    Wie sehr ihr das? Was sollen wir tun?

  • ANZEIGE
  • Hunde müssen das Alleinesein an neuen Orten wieder neu lernen. Die ungewohnte Umgebung mit ungewohnten Menschen, dann auch noch die Trennung von dir war in dem Fall wohl zuviel für ihn.


    Das ist aber kein Grund zur Panik! Wenn dein Hund sowohl bei dir zuhause als auch im Auto schon ganz gut alleine bleiben kann, seid ihr auf dem allerbesten Wege. Das ist nämlich schon eine sehr gute Leistung für einen so jungen Hund.
    Übe das Alleinesein weiterhin regelmäßig und langsam ansteigend, aber nur dort wo du es wirklich brauchst, nämlich im vertrauten Zuhause. Dann wird das schon! :smile:


    Dagmar & Cara

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Miez1988"


    Wie sehr ihr das? Was sollen wir tun?


    Herausfinden woran es liegt und die richtigen Trainingsschritte einleiten ;)


    Der alltägliche Umgang wenn ihre beiden zusammen seid, spielt z.B. eine große Rolle. (Ist der Hund z.B. daran gewöhnt jederzeit uneingeschränkt Kontakt zu Dir aufnehmen zu können.) Der Ort, wo der Hund allein bleiben soll ebenso. (Fremde Umgebung eignet sich nicht so gut, irgendwo allein sein ist schließlich Vertrauenssache.) Außerdem ist nicht ersichtlich wie Du das Training überhaupt gestaltest...


    Ansonsten: Such Dir doch dafür mal jemanden, der zu Dir nach Hause kommt und sich das anschaut. ;)


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei uns hilft es in solchen Situationen sehr, wenn die Betreuer, nachdem ich weg bin, eine kurze Runde mit dem Hund drehen. Danach kommen sie zurück und die Erwartungshaltung meiner Hündin ist eine ganz andere, sie guckt dann nicht mehr so oft zur Tür und wartet, darauf, dass ich jeden Moment wiederkommen müsste oder denkt mich suchen zu müssen, sondern akzeptiert es und kommt zur Ruhe.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Alles Liebe von Melanie mit Nele

  • Achso, ich hätte wohl dazu schreiben sollen, dass der Hund sehr oft hier ist und meine Familie plus Haus auch sehr gut kennt. Meinen Freund Ansicht ja auch, es ist ja unser gemeinsamer Hund. nur dadurch, dass ich ja die meinte Zeit für den Hund da bin und mein Freund 8h aus dem Haus ist! ist die Beziehung nicht so eng wie zu mir.


    Unser Training sieht so aus, dass ich ihm Anfang oft die Tür vor der Nase zugemacht habe und dann wieder rein bin. Ich bin anfangs denn gerne mal durchs Wohnzimmer in dem der Hund lag und in die Nebenzimmer! Tür zu, wieder rein, wieder Weg, Tür zu, bis der Hund dabei völlig gelassen war. ich gehe ohne ihn aufs Klo oder zum duschen. Er ist am Vormittag alleine im Wohnzimmer und schläft, ich bin dann im Arbeitszimmer oder sonstwo, lasse den Hund aber ganz bewusst in einem Raum ohne mich. das klappt alles wunderbar. Ich ignoriere ihn, wenn ich längere zeit Weg war und er sich dann überschwänglich freut mich zu sehen. Ich gehe dann erst auf ihn zu, wenn er sich beruhigt hat.


    wenn er bei mir Radau macht, schicke ich ihn streng auf seinen Platz und achte darauf, dass er dort bleibt. Das klappt gut, er schläft dann meistens ein. wenn mein Freund das Macht wenn ich nicht da bin, wie gestern, dann jault und bellt er noch schlimmer! Er meinte zu mir, er hat das Gefühl, erreicht würde auch nach ihm schnappen. (Was ich nich glaube, er tut oft beim Spielen oft so, macht's dann aber nicht)


    Heute morgen beim Bäcker Habe ich ihn auch wieder im Auto geparkt und alles hat wunderbar geklappt. Er guckt dann zwar immer aus dem Fenster, sitzt aber auch nicht starr aufrecht sondern entspannt halb auf dem Po.


    Ich habe gestern noch gehört, dass mein Freund wegen dem Gejaule noch drei mal mit ihm draußen war,ich gehe für normal zweimal für jeweils ca eine Stunde mit ihm raus (abgesehen von pipirunden), da rennt er dann immer viel und ist danach auch wirklich geschafft. Gestern habe ich ihn ja auch direkt nach dem Gassi gehen dagelassen. Allerdings ging Levis mit meinem Freund auch nie vom Hof runter, eingezogener Schwanz mit Sitzstreik... Er kam nur mit wenn mein Freund gerannt ist, dann kam Levis mit.


    Ansonsten finde ich Ansich nicht dass der Hund krass auf mich fixiert ist, jetzt gerade liegt er auch völlig entspannt im Wohnzimmer und ich sitze oben bei geschlossener Tür... Als neulich eine Freundin hier auf ihn aufgepasst hat (die kennt er nun wirklich kaum, daher hatte ich sie auch gebeten hier her zu kommen, statt den Hund abzuholen) lief alles viel besser! Er hätte anfangs scheinbar gar nicht mitbekommen, dass wir alle Weg gefahren sind, er lag mit seinem Kauknochen im Körbchen. Irgendwann wurde er wohl unruhig, aber meine Freundin hat dann ein wenig mit ihm gespielt und er hat sich dann ruhig unter den Schreibtisch zu ihr gelegt.... Das hört sich doch ganz anders an!!,


    Ich versteh dieses Gejaule nicht, was heißt das denn nur?

  • Das kann ja alle möglichen Ursachen haben.
    Was mir spontan eingefallen ist, vielleicht als Gedankenanregung:


    Zitat

    Ich habe gestern noch gehört, dass mein Freund wegen dem Gejaule noch drei mal mit ihm draußen war,ich gehe für normal zweimal für jeweils ca eine Stunde mit ihm raus (abgesehen von pipirunden), da rennt er dann immer viel und ist danach auch wirklich geschafft.


    vielleicht hat der Hund in der konkreten Situation einfach mal das Verhalten "Jaulen" ausprobiert und es hatte Erfolg, sprich es ging raus usw. Dementsprechend jault er weiter. Du scheinst recht bestimmt im Umgang mit dem Hund zu sein, während dein Freund nicht die Hauptbezugsperson ist und er scheint sich auch nicht so durchzusetzen - will damit gar nicht auf grundsätzliche Rangordnung raus, aber der Hund kann ja durchaus lernen mit verschiedenen Strategien bei unterschiedlichen Personen "durchzukommen".


    Zitat

    Mein Freund tut nix und trotzdem! Ich weiß nicht wie ich dieses Verhalten interpretieren soll, er scheint mir nicht ängstlich zu sein.


    Aber der Hund wurde dauernd beobachtet (=gefilmt) oder? Finde demonstratives Ignorieren besser, also Hund auf nen Platz schicken und demonstrativ was anderes machen oder sogar aus dem Raum gehen. Bei deiner Freundin hats ja anscheinend gut geklappt!


    Zitat

    Allerdings ging Levis mit meinem Freund auch nie vom Hof runter, eingezogener Schwanz mit Sitzstreik... Er kam nur mit wenn mein Freund gerannt ist, dann kam Levis mit


    Kommt der Hund mit seinem Sitzstreik durch? Wir haben den Fehler anfangs mal gemacht als unser Hund in der Dunkelheit Angst vor allem Möglichen hatte und rackzack hatte Herr Hund eine neue Masche gelernt seinen Willen zu bekommen ;)


    War das denn nur diesen einen Tag so schlimm? Ansonsten hat es sich doch gut angehört oder?

  • Hey Sanjoka!


    Super vielen Dank für deine Antwort!!! Es war wohl anfangs auch schon schlimm mit dem Gejaule wenn ich nicht da bin, aber neulich war schon der Gipfel. Vor allem, den Tag darauf fing er wieder an zu jaulen als er im Wohnzimmer allein sein musste. Ich war diesmal da, nur eine Etage höher. Ich bin dann runter und hab ihn zurecht gewiesen, danach kam das Gejaule nicht mehr vor, zumindest im Haus.


    Jetzt denke ich auch, es ist einfach eine neue Strategie, wie du schon schreibst, da er sie ja wieder ausprobiert hat! Gestern im Auto auch wieder, und ich dachte, wir hätten das hinter uns... Ich stand dann mit meinem Ikeawagen hinter einem VW-Bus versteckt, bis mal eine Jaulpause eingelegt wurde und bin dann hin zu Hundi. Boa, ich hab echt Angst wie das aussieht, wenn die Ferien vorbei sind und ich wieder arbeiten muss! Ich habe eine zickige Nachbarin die schon den Vermieter am 2. Tag einen Brief wegen 'Lärmbelästigung' schrieb, weil der kleine Hundewelpe mal kurz durch die Wohnung tobte. Neulich kam sie wieder auf mich zu und meinte, ich wäre ja letzte Woche wieder da gewesen, sie hätte das 'Bellen' gehört... Ich habe einen Saluki, der sagt von sich aus höchstens einmal kurz 'Wuff' und das war es dann....


    Wenn er jetzt tatsächlich mit dem Jaulen anfängt in meiner Abwesenheit, dann sehe ich Schwarz... Immerhin lernt er sehr schnell und es gibt bei ihm immer wieder 'Aha-Effekte', es war beim Autofahren auch so. Zwei Wochen lang war Autofahren das schlimmste von der Welt!! Ein Jaulkonzert die ganze Zeit! Und dann von heute auf morgen: weg! Jetzt liegt er völlig entspannt auf der Rückbank und pennt die ganze Fahrt! Ich hoffe, so einen Effekt gibt es beim Alleine bleiben auch...

  • Das mit der stressigen Nachbarin ist ja doof, ich hoffe, es gibt keine Probleme und ich hoffe, es handelt sich bei dem Jaulen wirklich um eine vorübergehende "Strategie".
    Hast du eine Möglichkeit, mal eine Kamera zu postieren und zu filmen, was Hundi während deiner Abwesenheit so treibt?
    Warst du schonmal arbeiten und dein Hund solange alleine oder ist das eine ganz neue Situation?
    Viel Erfolg auf jeden Fall für den Schulstart!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE