ANZEIGE
Avatar

Krankheiten vortäuschen ?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefreunde ich habe folgendes Problem : ich habe das Gefühl, dass meine Maxi Krankheiten vortäuscht. Ich und mein Partner spielen wirklich den ganzen Tag mit ihr, da sie sehr aktiv ist. Aber fast jeden morgen, sieht sie sehr krank aus; zittert, sabbert, kotzt manchmal auch und jauelt extrem. Sobald ich aber ihr Spielzeug nehme und mit ihr Spiele ist alles wieder gut. Wir waren auch schon zum Tierarzt gewesen, aber der konnte nichts feststellen.
    Ist das normal ? Täuscht sie das wirklich nur vor oder sollte ich den Tierarzt wechseln ?
    Bitte um Hilfe !


    LG

  • ANZEIGE
  • Ich würde den TIerarzt wechseln. Vielleicht denkt sie einfach nicht dran oder ist abgelenkt, wenn ihr spielt. Wenn ich fernsehe statt nur im Bett zu liegen, sind die Bauchschmerzen auch weniger schlimm.


    Wieviel spielt ihr denn pro Tag mit ihr?

  • Tja, was die Sucht so alles unterdrücken kann.


    Geh zum Tierarzt. Sie täuscht euch nichts vor, sondern hat vielleicht wirklich was. Nur der Reiz des Spielzeugs (auf das sie offenbar mittlerweile süchtig ist) läßt sie Unannehmlichkeiten vergessen.


    Mein Rüde kann auf dem Zahnfleisch laufen, sobald er Spielzeug sieht, ist er wie ausgewechselt.


    Und schränkt das Spielen mit Spielzeug ein wenig ein, wenn ihr möchtet, dass euer Hund denkt und nicht den Verstand ausschaltet. :)

  • ANZEIGE
  • Ein Hund kann nichts vortäuschen, schon garnicht solche Symptome!
    Es kann einfach sein dass die Lust auf Spielen größer ist als das Unwohlsein, das heißt aber nicht dass sie nichts hat.
    Wenn sie die Symptome schon länger hat würde ich einen anderen TA aufsuchen und das abklären lassen.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    ★Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Maxi2014"

    Also wir spielen so 3-4 Std am Tag, da sie ansonsten nicht ausgelastet ist und sogar abends um 12e noch spielen möchte und nicht zur Ruhe kommt.


    egal, wie alt der Hund ist, das ist zu viel kein erwachsener Hund würde man so lange arbeiten lassen. Lasst ihn sich alleine beschäftigen!


    ansonsten würde ich auch den TA wechseln, irgendwas hat der Kleine. Vortäuschen können Hunde sowas nicht.

  • 3-4 Std. Uff, das ist lange.


    Ändert euer Spielverhalten!! Macht lieber etwas für den Kopf, auf die Dauer ist es auch nicht gut für die Gelenke.


    Ich würde den Hund auch auf den Kopf stellen lassen, irgendetwas stimmt definitiv nicht. Sucht euch eine Tierklinik in eurer Nähe.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Hört sich ja fast nach Entzugserscheinungen an!


    Wie alt ist denn der Hund?


    Warum und was spielt ihr die ganze Zeit? Hat der Hund auch die Möglichkeit, mal zur Ruhe zu kommen oder reagiert ihr immer mit Spielen, wenn der Hund Unruhe zeigt? Bekommt der Hund den ganzen Tag Aufmerksamkeit von euch?


    Wenn ihr das Spielen mal weg lasst - was würde dann passieren?


    Für mich hört sich das sehr danach an, als wenn der Hund süchtig ist und außer Spielen nicht weiß, was er machen soll.


  • Genau das gleiche kam mir auch sofort in den Sinn.

    Lieben Gruß Susanna


    Das Licht am Ende des Tunnels kann auch ein Idiot mit ´ner Kerze sein

  • Die 3-4std sind aber über den Tag verteilt.
    Sie ist jetzt 8 Monate alt.
    Wenn wir nich weiter spielen quängelt sie min eine halbe Std, bevor sie aufgibt. Dann nimmt sie ihr kauknochen und schmeißt sich den selber mit der Schnauze hoch oder sie schläft für paar Minuten und will denn danach aber gleich weiter machen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE