• ANZEIGE

    Hallo!
    Nun kommt unsere Hündin Lina nach drei Wochen aus der Tierklinik, und nachdem es einige Zeit völlig überraschend wirklich spitz auf Knopf stand, hat es sie es nun geschafft und darf heute nach Hause! :D Als es ihr ganz schlecht ging (und mir auch...), haben mir viele dogforum-Mitglieder beigestanden, Pfötchen und Daumen gedrückt und viel ans Linchen gedacht - und so habe ich mir vorgenommen, dass Lina, wenn sie das überlebt, hier einen eigenen Thread bekommen soll. Nun ist es soweit, darf ich vorstellen:


    Lina ist eine ca. vierjährige Rumänin; mit drei Jahren kam sie zu uns. Sie ist ein ganz und gar wunderbarer Hund mit einem enormen Jagdtrieb ;). Sie mag alle Menschen, die nett zu ihr sind, sie ist freundlich und empathisch: Bei ängstlichen Menschen / Kindern ist sie sehr vorsichtig und rücksichtsvoll. Umso lustiger ist sie, wenn ein Hundemensch mit ihr herumkaspert.





  • Natürlich treffen wir uns hier wieder. Mich wirst du nicht los :p .
    Ich freu mich für dich und vorallem fürs Linchen, dass sie gleich wieder bei euch ist. Ich wünsche ihr gaanz viel Gesundheit, denn sie war jetzt so viel krank, dass es fürs restliche Leben reicht.
    Liebe Grüße und einen Dicken Knuddler ans Linchen!!

    Liebe Grüße von Elisabeth mit Mona Lisa


    Kein Mensch ist wie der andere und auch kein Hund ist wie der andere. Aber alle Hunde sind treu... (Unbekannt)

  • ANZEIGE
  • Willkommen zu Hause, Linchen. ;)

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Jaa, hurraa, nun liegt sie hier neben mir auf ihrem Platz und pennt...wahrscheinlich sehr froh, dass sie mal ohne Tröte schlafen kann. Ich gönne ihr das und bewache einfach glücklich ihren Schlaf.
    Morgen Vormittag muss ich ihren Verband abmachen und mir das Kissen anschauen ( die Wunde ist bloss noch 4 cm lang ind 1 cm tief!). Wenn es nicht vollgesuppt ist (was wir alle doch schwer hoffen), und das bis Freitag so bleibt, müssen wir erst dann erst wieder hin zum Kissenwechsel. Das Kissen ist übrigens auf die Wunde genäht worden.
    Mit dem rechten Hinterbein versucht sie wohl, sich an der juckenden Wunde zu kratzen. Ich hab ihr jetzt einen Babysocken drübergezogen und mit Leukoplast umwickelt...hält aber nicht so wirklich. Habt ihr eine Idee?
    Dieser Hund schläft total fest, ist richtig groggy. Und sie träumt wild...hat ja auch ne Menge zu verarbeiten!
    Es ist so wunderbar, sie hier liegen zu haben! :rollsmile:


    Ich freue mich übrigens total, dass ihr alle hier seid - das war ein richtig schönes Willkommen!! :smile: :smile:

  • Statt der Tröte gibt es wohl solche aufblasbaren Kragen (habe ich bei Hund, Katze, Maus gesehen). Das sah recht angenehm aus. Wie du sie allerdings am Kratzen mit dem Hinterlauf hindern kannst... :muede: - einen Schwimmflügel anziehen? :headbash: Ich bin da unkreativ - unsere Rottihündin hat sich in der ersten Nacht nach der Kastrations-OP die Braunüle selbst gezogen, obwohl ich direkt neben ihr geschlafen habe :muede: |) ...

  • Oh was hatte ich bei Schara alles für Kratz-Nicht-Varianten. Bei über 6 Monaten offener Wunden wird man sehr erfinderisch.


    Also erstmal hatte ich den Comfy Cone Kragen, kann ich dir leihweise schicken, wenn du willst. Den kann man auch umklappen, dann ist er wie ne dicke Halskrause. Aber so gelenkig wie Schara war, kam sie dorthin wo sie hin wollte.


    Dann hatten wir natürlich den normalen Kliniktrichter. Mit der Kante vom Trichter schabte sie dann immer über die Wunde, weil diese juckte. War also auch nix.


    Am besten gingen noch dicke Bodys:
    Variante 1: Schlauchschal von mir mehrmals um den Hund geschlungen, sollte allerdings nicht in die Wunde fusseln.
    Variante 2: abgeschnittenes Stretchjeans-Hosenbein über den Bauch gezogen, bollert gerne nach unten und kräuselt sich da zusammen.
    Variante 3: schwarzes Mädchenunterhemd vom KIK (2,99€), die Träger unter die Schenkel und in den unteren Saum ein Gummiband eingefädelt, welches dann am Halsband oder am Geschirr befestigt wurde.
    Variante 4: ein billiger Regenmantel vom Fre**napf, aber da hatte sie den Bogen bald raus, wie man unter den Mantel reinkommt. So gut wie nie benutzt, kann ich dir auch leihweise schicken! ;)


    Wie groß und schwer ist Linchen denn?

    Hier geht es zu Mukis Thread
    Muki - ein Schädarrier


    "Es gibt kein anderes Glück hier in dieser Welt als das, frei von dem Gedanken zu sein, dass ich anders bin als du." (Utpaladeva)

  • Also, Lina hat ja einen Body vom KH mitgebracht, der schon das Übelste verhindert. Heute hatte ich sie bis jetzt die ganze Zeit im Auge, und sie ist nicht einmal an die Wunde gegangen. Sie hat viel geschlafen, sie hatte aber auch Schlaf nachzuholen, denn Nachts hatte siedie Tröte um, und so richtig super hat sie nicht geschlafen...ist viel rumgewandert. Ich fürchte aber, dass ein Kragen nicht reichen würde, weil sie sehr lang und sehr gelenkig ist und die Wunde ziemlich weit hinten seitlich am Bauch ist...Nachts werden wir nicht ohne Tröte auskommen.
    Gaby, Linchen ist ca 17 kg schwer und ca 60 cm lang...und ca 50 cm hoch...darum hat mein Mann sie Anfangs als Labradackel bezeichnet...dabei ist sie eher ein Border Cockel...:-) !
    Leider ist das Kissen auf der Wunde heute etwas bräunlich, das sollte es aber nicht, so dass wir wahrscheinlich heute abend noch mal in die TiHo müssen - ich warte jetzt auf deren Rückruf.
    War Schara auch so weitläufig geschoren? Ich denke mir nämlich, dass so eine große Fläche beim Nachwachsen viel mehr juckt als die mittlerweile ja recht kleine Wunde. Deine Ideen find ich super. Ich wollte auch schon einen babybody kaufen...haha, in der Größe gibts das gar nicht mehr, da tragen die Kurzen schon Zweiteiler :lol: ! (Ich habe gelesen, dass sich die Größe nach der Rückenlänge richtet...super!)
    Damit Linchen sich nicht zu sehr mopst, habe ich heute drei Minirunden gemacht...dann konnte sie wenigstens etwas "Zeitung lesen".
    Sie ist draußen schon richtig munter, aber zu Hause pennt sie viel - noch mehr als sonst ;) ...daran merkt man, dass drei Wochen Schonung schon Sinn machen.
    Gipsy: Und was ist dann nach dem Braunüle-Ziehen passiert? Hat das nicht geblutet wie ***?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!