ANZEIGE
Avatar

Was braucht ein 3 Wochen alter Welpe?

  • ANZEIGE

    Hallo ,ich bin neu hier und nerve direkt mal mit einer Anfaengerfrage.


    Ich habe wider besseres Wissen einen 3 Wochen alten Welpen gekauft.
    Hier im Land ist es ueblich,die Welpen,sobald sie fressen,abzugeben.
    Da ich mich fuerchterlich in einen verguckt habe,nahm ich ihn mit.
    Er frisst wirklich gut 3x Taeglich ein Welpentrockenfutter von Pedigree.
    Nun zu meiner Frage?
    Ist er nun fuer sein Leben lang benachteiligt,weil er so frueh abgegeben wurde?
    Kann ich durch irgendwelche Massnahmen seine Zukunftschancen verbessern?
    So das reicht erst
    mal an Fragen,obwohl mir noch einige auf der Seele brennen.
    Werner

  • ANZEIGE
  • wernerchen,


    erstmal ein herzlich willkommen.
    in erster line viel kontakt zu andern hunden seines alters. dein kleiner befindet sich jetzt in einem lebensabschnitt wo er viel schlaf und seinen erkundungstrieb nach allen möglichen brauch, hierbei ist besonders eine positive prägung auf sein späteres umfeld wichtig.
    schau mal auf meine hp agility-goerlitz.de / welpenspiel nach.


    mfg BC Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • Hallo erstmal,


    ist das Futter wirklich ein Welpen-Aufzuchtfutter oder schon ein Juniorfutter ??? Das ist ein grosser Unterschied. Ein Welpe mit 3 Wochen solltest Du mit einem SPEZIELLEN Welpenfutter füttern, dieses auch evtl. anfeuchten oder eine spezielle Welpenmilch zugeben.
    Dein Hund wurde in der wichtigsten Prägungsphase überhaupt aus seinem nötigen Umfeld gerissen. Er braucht vor allem dann in ein paar Wochen sehr viel Kontakt zu anderen WELPEN, nicht zuviel zu anderen ausgewachsenen Hunden. Ich weiss nicht in wie weit das bei Dir möglich ist. Welche Rasse ist es ? Achte bitte darauf, das Du ihm die Nährstoffe zur Verfügung stellst die er wirklich braucht, sonst landest Du früher oder später öfter beim Tierarzt als sonst wo. Also mach dich bitte schlau über Welpenfutter für Hunde z.B.


    PUPPY



    für Welpen und
    heranwachsende Hunde


    In der Entwöhnungsphase (Übergang von Muttermilch auf feste Nahrung) sollte viel Sorgfalt auf die Ernährung der Welpen verwendet werden, da sich das (enzymatische) Verdauungssystem der Welpen erst auf feste Nahrung einstellen muß.


    PUPPY ist genau auf die Bedürfnisse von Welpen in den ersten Lebens-monaten abgestimmt und kann bereits ab der 3. Lebenswoche eingeweicht in Wasser oder Welpenmilch gefüttert werden.


    Diese ausgewogene Vollnahrung ist besonders nahr- und schmackhaft, bekömmlich und hochverdaulich.



    Rohprotein 28,50 %
    Rohfett 17,00 %
    Rohfaser 2,50 %
    Rohasche 7,50 %
    Wasser 10,00 %
    Calcium 1,30 %
    Phosphor 1,00 %
    Natrium 0,45 %



    Das ist nur ein Bespiel von http://www.bosch-tiernahrung.de

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    wichtig ist auch, dass dein Welpe auf Menschen geprägt wird.
    Ideal wäre viel Besuch bei dir zu Hause, wobei jeder Kontakt
    zu deinem Welpen bekommen sollte.


    Beste Grüße, Islay

  • Es scheint also aus ernaehrunstechnischer Sicht moeglich zu sein ihn gesund gross zu kriegen.
    Schwierigkeiten scheint die Auspraegung des Sozialverhaltens zu machen,wenn ich diese Posts lese.
    Zur Rasse :ich sage mal vorsichtig Deutscher Schaeferhund,die Mutter zumindest sieht so aus ,aber ich bin kein Rassenexperte.
    Das Futter ist Puppy ,gottseidank 2sprachig im Spanischen heisst das chocorro .Bis jetzt habe ich es tatsaechlich auch mit Wasser eingeweicht,das hatte er zu Hause auch.
    Irgendwelche Vitamine oder Spurenelemente ,die er sonst noch mit der Milch aufgenommen haette sind also bei einem guten (ich gehe davon mal aus) Welpenfutter nicht noetig?
    Ich kann ihm leider keinen Kontakt zu anderen Welpen verschaffen und andere Hunde ignorieren ihn oder wie bei einer Huendin,knurren ihn boese an.
    Dann also Kontakt mit Menschen.
    Da es hier nicht ueblich ist Hunde zu impfen,kann das auch der Tierarzt nicht richtig,aber dazu gehe ich besser in eine andere Abteilung.
    Zunaechst mal vielen Dank
    Werner

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Werner
    also ich bin fest davon überzeugt, das der Kleine noch Milch braucht!!!
    Da es wohl kaum richtige Hundemilch zu kaufen gibt, versuche es mit anderer Milch.
    Gibt es bei euch Ziegen??
    Ich habe Ziegen und alle meine Tiere bekommen deren Milch so nebenbei, sie vertragen sie sehr gut.
    Wenn Du also dem Kleinen was gutes tun willst, besorg dir Milch!!!
    Ich hatte, bzw habe auch gerade Welpen und hab auch das futter vo Pedigree genommen, aber allein als Futter ohne Mamas Milch (so früh schon!!) scheint es mir nicht wirklich geeignet.

  • Hallo Uli
    Ziegen sind hier im Land sehr haeufig und das beliebteste Fleisch.
    Aber die sind relativ klein und ich glaube nicht ,dass man die melken kann.Aber ich habe Schafe ,darunter 2 mit saugenden Laemmern.
    Wuerde die Milch auch gehen oder ist Ziege wesentlich besser?
    Gruss Werner

  • Hi,


    also von Ziegenmilch und Kuhmich würde ich sehr stark abraten. Das kann zu heftigem Durchfall führen.
    Wenn Milch, dann spezielle Aufzuchtsmilch für Welpen.
    Aber wenn der Kleine das aufgeweichte Welpenfutter gut verträgt und der Kot ok ist, dann würde ich bei diesem Futter bleiben. Da er das ja auch schon vorher bekommen hat, würde eine Futterumstellung evtl zu Problemen führen.


    Wie gesagt, bitte keine Ziegen- und Kuhmilch. Die sind viel zu fett und nicht geeignet.


    Gruß Nadine

  • Huhu!


    Ich habe mir das alles jetzt einmal urchgelesen und frag mich gerade warum das
    bei euch angeblich so ist das man einen Welpen schon mit 3 wochen von der mutter trennt.
    Das finde ich persönlich unverantwortlich da´ein welpe mit 3 wochen in einem wichtigen alter ist.
    In diesem alter geht es um die sozialität und um das das es viel Kontakt zu
    seinen Geschwistern und artgenossen aufbaut.


    Wichtig ist das du ihm möglichkeit gibst zu schlafen. Da er noch klein ist und das gut für ihn ist.


    Bei dem thema mit der milch kann ich dir leider nicht weiterhelfen.


    LG
    Kayety

  • Hallo,


    ich kann nur sagen, dass Mira Ziegenmilch sehr gut vertragen hat. Allerdings war sie da auch bereits 10 Wochen alt. Ich habe die Milch immer direkt nach dem Melken verfuettert. Zumindest den Teil, den ich nicht verbrauchen/verarbeiten konnte.
    Es kann mal vorkommen, dass Durchfall auftritt, aber es ist auch eine Gewoehnungssache. Ist der Hund das erst mal gewoehnt, dann sollte es keine Probleme geben.
    Genauso wie viele Leute sagen, dass man Ziegenlaemmern keine Kuhmilch als Aufzuchtmilch geben soll, da es Durchfall gibt. Wir haben schon einige Flasdchenkinder mit Kuhmilch (direkt vom Bauern) grossgezogen.
    Wenn du aber Milch gibst, dann achte darauf, dass sie Koerperwarm ist. Ich erhitze immer auf 40 Grad, denn bis sie dann im Lamm angekommen ist, ist sie auf ca. 38 Grad wieder abgekuehlt.
    Also wenn Du Deinem Welpe Milch geben willst, bitte nicht kalt.
    Gibt es Durchfall gleich absetzen.
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass Schafmilch fetthaltiger ist, wie Ziegenmilch.
    Grundsaetzlich gilt aber, dass eine Ziege die gelammt hat, auch Milch hat und gemolken werden kann. Allerdings werden so kleine Ziegen sicher nicht so viel Milch haben wie eine Milchziege. Ich denke, dass es sich bei den Ziegen um Zwergziegen (Pygmy Goats) handelt.


    Jetzt wuensche ich Dir viel Glueck mit der Aufzucht Deines Welpen.


    Annette

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE