Empfehlungen: Booties für Hunde

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe gestern schon einige Seiten durchforstet bezüglich Booties für Hunde.


    Habe gelsen, das die meisten die Neopaws und die vom Uwe Radant haben. Aber neimand hat so richtig geschrieben wie die Hudne damit laufen, bzw ob es hilft.


    Hier also meine Fragen:


    Wie sitzen die Schuhe? (werden die oft verloren)
    Halten die Strecken auf viel Schotter und Asphalt durch? Wenn ja wie lange?
    Wie teuer waren die Schuhe? Wie war der Versand?
    Müssen die Schuhe bei Asphaltflächen "gedämpft" sein wie die bei Neopaws oder ist das egal?


    Ich habe mir die Booties von neopaws angeschaut. Interessieren würden mich die Hochleistungsschuhe. Oder eben die von Uwe Radant 1000 ... irgendwas. Die für Teer und Asphalt.


    Roxy hat sich die Krallen am We abgewetzt. Wie auch immer sie das geschafft hat. :headbash: Daher die Frage.


    Also wenn jemand Empfehlungen hat: immer her damit :)

  • Wir haben die Toffler von Sabro. Hab gerade danach gesucht und die hier gefunden http://www.sabro.de/TOFFLER-Pf…7=sabro&pi=4700&ci=000027 Unsere sehen aber ein bißchen anders aus, die gehen hinten zu. Vermutlich ein älteres Modell, was es so nicht mehr gibt. Ansonsten sehen sie aber vom Material sehr ähnlich aus. Wir sind damit sehr zufrieden. Wir haben sie in einem Winter vor ein paar Jahren gekauft, als Lenny aufgrund Eisklumpen an den Pfoten und Streusalz partout nicht mehr laufen wollte. Bis auf diesen Winter (bis jetzt), hat er sie dann in jedem Winter zeitweise getragen. Wenn sie richtig angezogen waren, blieben sie auch dran. Letztes Jahr musste er sie im Sommer tragen und auch da war es kein Problem längere Strecken über Asphalt etc. zu laufen. Anfangs läuft er jedesmal die ersten Schritte sehr staksig nach dem Anziehen. Dadurch sollte man sich nicht abschrecken lassen. Nach kurzer Zeit läuft er ganz normal. Unser Hund scheint sich dann regelrecht "unbesiegbar" zu fühlen, der wird dann immer richtig ausgelassen.

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Habe gelsen, das die meisten die Neopaws und die vom Uwe Radant haben. Aber neimand hat so richtig geschrieben wie die Hudne damit laufen, bzw ob es hilft.


    liegt (zumindest bei uns) daran, dass wir zwar welche haben für den Fall der Fälle, sie aber noch nie nutzen musste, da Pfoten auch so bestens

  • Zitat

    Die Sabro-Schuhe sind aber reine Schutzschuhe und nicht dafür gedacht von Hunden getragen zu werden, die nen Dog-Scooter o.ä. ziehen ;)


    Ging aus dem Ausgangspost für mich auch nicht hervor, dass sie für diese Zwecke geeignet sein sollen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat


    Ging aus dem Ausgangspost für mich auch nicht hervor, dass sie für diese Zwecke geeignet sein sollen.


    dann schau mal, in welcher Rubrik es gepostet wurde ;)

  • Also die Schuhe sollen dafür geeigent sein um lange Strecken am Rad zu laufen. Roxy sprintet gefühlte 90% davon. Und blöderweise sind 90% der Wege asphaltiert. Also, die Schuhe dürfen bei Roxys Stechtrab bzw Gallob nicht davon fliegen. Und sollten dementsprechend sich nicht zu schnell abnutzen da wir ja sehr viel Rad fahren. Wie geschrieben: Gestern hat sie sich pro Pfote hinten 1 Kralle blutig gewetzt, was wir aber erst gesehen haben als wir zu Hause waren. Keine Ahnung wie sie das geschafft haben. Sowas hat sie noch nicht mal bei 20km geschafft. Also müssen Schuhe her, da die Strekcen demnächst größer im Umfang werden.


    Grüße

  • wenn ich noch was dazu sagen darf ... ich würde den Hund nicht dauerhaft im Galopp neben dem Rad auf Asphalt laufen lassen
    ist durch den Schwung um einiges schädlicher für die Gelenke (ebenso wie Ballen und Krallen) als nen schnellerer Trab

  • @ maanu: Also ich dachte auch auch nicht das ich mal welche brauche. Die Ballen an sich sind auch super. Keine Risse, Schnitte o. Ä.. Und ich dachte auch nicht, das mir das wie gestern passieren kann. Roxys Krallen sind eigentlich recht kurz. Aber die sind richtig abgeschliffen. Ich kenn es ja eigentlich nur, das die abbrechen, aber sowas?! Ich denke ich brauche die auch nur, wenn wir große Runden fahren und davon 75% Asphalt. Sie läuft zwar teils auch auf dem Grünstreifen aber lass da mal Glasscherben liegen. Dann lieber doch Schuhe. Galllopieren tut sie nicht durchweg, aber sie hat ihren Stechtrab, den Sie meist auf Asphalt läuft- und den mit Ausdauer. Keine Angst-Pausen werden gemacht. Aber sie hat halt diese Eigendynamik, wie ja jeder Hund. Laila bspweise ist da nicht so schnell unterwegs. Bremsen tu ich sie schon, aber was hilft das wenn hier alle Wege zu 90% Asphalt sind. Da könnend ie Pfoten noch so super sein. irgendwas passiert immer :/


    Mir gefallen die von dem Uwe Radant, aber ich hätte Angst das die bei Roxy abfleigen. Die hat ja eh so ein Talent dafür. Daher fand ich die Neopaws besser, die haben nen Schaft. Hat kemadn mit denn Erfahrung gemacht?

  • Zitat


    dann schau mal, in welcher Rubrik es gepostet wurde ;)


    Ups... :ops: Blöd, wenn man immer über "Neueste Beiträge" in die Threads reingeht. Sorry, dann ist meine Empfehlung wohl wirklich fehl am Platz.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!