Avatar

Trail-Videos des Springer-Teams

  • ANZEIGE

    So, nun geht es endlich weiter mit den Trailingvideos meiner Welshies, inspiriert von Carons Turbotrail. ;) Es gibt ja viele Trail-Videos auf youtube, aber so ohne Erklärung hat man nun nicht so viel davon, drum stell ich einige von uns hier ein in der Hoffnung, jemand findet die Gelegenheit, einen andern Hund auf Trail zu lesen, nützlich oder hilfreich – man kann auch immer nachfragen, und für kritische Anmerkungen und Anregungen bin ich immer empfänglich.


    Das erste Halbe Jahr von Rhians Trailingkarriere lässt sich hier nachlesen: http://www.dogforum.de/mantrai…onate-spater-t112130.html


    Danach gab es wieder kleinere, meist frische Trails, denn ich tue mich immer noch schwer, Rhian in manchen Situationen zu lesen, und sie muss noch viel mehr verschiedene Untergründe und Umgebungen kennenlernen. Hier die Endphase eines 3 Stunden alten Trails mit ungeplanten Verleitungen: er führte um ein selten benutztes dörfliches Fussbaldfeld, aber ausgerechnet an jenem Abend wurde da trainiert.... meine Kollegen haben dann die Spieler gebeten, kurz zu unterbrechen, und die standen anschliessend genau auf dem Trail rum. Rhian suchte da auch eine ihr unbekannte Person, hat die Verleitpersonen keines Blickes gewürdigt. Sie lief diesen ganzen Bereich extrem spurtreu, wich nur wenige Meter von der Gehlinie. Ihren Runner hat sie dann gefunden und ist durch eine winzige Lücke in den Brettern, da konnte ich nicht hinterherhechten.... :p
    [youtube]

    [/youtube]


    Dann gab es im Hochsommer Rhians ersten und bisher einzigen Übernachttrail. Sie hat eine ihr bekannte Person gesucht, allerdings war der Trail mit fast 900 m zu langgeraten – ich behielt mir vor, die Runnerin in ein anderes Versteck zu ordern. Ich kannte die Route vorher nicht, erhielt aber eine Grobbeschreibung, und es war markiert, denn ich hatte keinen Flanker. Rhian wurde im 90° Winkel zur Spur angesetzt und startete erst verhalten, nahm aber die korrekte Richtung. Auf Asphalt hat sie dann aber einige Abzweigungen und Abgänge sehr ausführlich abgecheckt – das Video zeigt eine Kurzversion der Suche. Spannend war die Passage einer Kompaktsiedlung mit viele völlig verwinkelten Wohnungseingängen, Passagen und Treppen. Das klappte erstklassig, doch auf dem Feldweg hinter der Siedlung tat sich Rhian schwer, schwenkte erst richtig ein und wendete dann. Dan ging auch noch ein Platzregen nieder, der die Suche nicht leichter machte. Rhian hatte eine Weile Mühe, bis sie wieder auf der Strasse sich in die Spur einhängen konnte und eine Kreuzung über 3 Fussgängerstreifen korrekt querte. Ein Brunnen gab eine Gelegenheit zur Pause, danach nahm sie den Trail selbständig wieder auf und ich liess sie den Rest, der nicht mehr so schwierig war, auch noch arbeiten. Am Ende war die Freude gross, der Hund danach aber platt.
    [youtube]

    [/youtube]


    Im Kontrast dazu ein frischer, kurzer Blindtrail mit der gleichen Versteckperson, gelaufen im November. Ich hatte keine Ahnung vom Spurverlauf, wusste nur, dass er nicht lang war, es gab keine Markierungen, nur Rhians Nase. Mache ich nur sehr selten, aber man kann sehen, mit welchem Enthusiasmus sie die frische Spur anfällt – drum ist das Video so verwackelt vom rennen.
    [youtube]

    [/youtube]


    Dann kam das Ausbildungsweekend in Kandersteg, über welches ich hier berichtet habe: http://www.dogforum.de/mantrai…dungsweekend-t122054.html


    Ab da hatte ich zwei Hunde zum Trailen, was das Training teilweise recht stressig macht. Und es gibt natürlich im nächsten Post auch Videos von Splashs Puppy-Trails.... =)

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • ANZEIGE
  • So Leuts, hier kommt der flashy Splasher-Dasher, die Wildsau, die alles noch einen Zacken heftiger macht als Rhian.... :ugly: Wenn ich mir die Trailing-Logbücher anschaue, gehe ich bei Splash deutlich langsamer vor als bei Rhian. Erstens will ich meine Ausbildungsfehler nicht unbedingt wiederholen, zweiten war Rhian bei ihrer Einführung ins Trailen erwachsen, konzentrationsfähig und recht wohlerzogen. All dies geht Splash noch ab, er hat aber eine funktionierende Nase und ein stupendes Talent, diese zielführend einzusetzen. Für ihn sind die Tricks, mit denen man einem Hund Spuren schmackhaft macht überflüssig: sobald er was nicht mehr sieht, geht die Nase runter und er schnüffelt sich zum Ziel! Leider sind die Videos seiner allerersten Puppytrails unbrauchbar, da meine Tölen die Kamerahalterung (und beinahe die Kamera) gefressen haben, und ich die neue nicht so gut gebastelt habe..... :hust:


    Das hier ist sein 8. Training, ich war mit dem Kollegen alleine, habe die Trails abgesprochen, und die Spuren im Schnee waren auch da. Auf dem nahen Schiessplatz wurde kräftig geballert, was keinen unserer Hunde interessierte. Den ersten Trail hat Splash einfach perfekt gelaufen; die geschlagenen Äste erwiesen sich als fordernder Untergrund, der den Nachwuchsturbo bremste.... Beim angehängten 2. Trail lag auf dem breiteren Waldweg eine ältere Spur des Runners, die Splash etwas überschiessen liess – er hat mir seine Verwirrung aber schön angezeigt, und dann begeistert die frische Spur wieder aufgenommen. Auf dem Rückweg hat er klar gezeigt, dass er seine Beute nicht wieder entwischen lassen will....
    [youtube]

    [/youtube]


    Rhian durfte im neuen Jahr Geruchsartikel Autositz üben. Was sie im November noch etwas verwirrt hat, bereitete ihr keine Probleme beim nächsten Versuch – sie roch kurz an im Auto des (bekannten) Runners, zeigte danach den von einer Drittperson gehaltenen Autoschlüssel an (das Hochspringen ist leider nur ansatzweise auf dem Video drauf), und nahm danach den Trail auf. Etwas Mühe hatte sie nur vorne beim Haus, wo noch zwei wohlbekannte Kollegen sichtbar waren, die gerade einen andern Trail legten. Danach hat sie sehr sauber gearbeitet; ich liess sie nicht näher zum Eingang des Restaurants, weil dort ein Husky angebunden lag.
    [youtube]

    [/youtube]


    Kurz darauf ist sie an einem strahlenden Vorfrühlingstag einen Bilderbuchtrail vor den Kulissen des historischen Schloss Spiez gelaufen – verwinkelt und mit abwechslungsreichen Untergründen, ideal für sie! Da war meine Leinenführung teilweise unangepasst, da ich ihr an den blinden Ecken zu viel Leine gab – ich hätte kurze Negative nicht sehen können, bei denen sie danach weiter läuft. Sie ist aber sehr sicher gelaufen, kam immer selbständig zurück – grobe Fehler macht sie fast nur auf leichten, langweiligen Trails.
    [youtube]

    [/youtube]


    Splash wurde an diesem Tag erstmalig mit ungewachsenen Böden konfrontiert, erst nur wenige Meter, aber mit Winkel aufs Gras, dann vom Gras auf Beton, mit einem recht hohen Absatz zum Versteck als Puzzle – aber alles ultrakurz. Zuletzt eine Spur über den kleinen Platz am Hafen, Splash hatte langen Sichtkontakt zum Runner, was ihn aber wenig interessierte – er fand zuerst einige um eine Stunde ältere Spuren unserer Trainingsgruppe interessanter (siehe Rhians Schlossvideo), bevor er sich dann mit Enthusiasmus auf die Verfolgung der frischesten machte. Ob Veranlagung, oder die überlegtere Anlage der Trails, Splash der Hibbel bekundete wenig Mühe mit dem neuen Untergrund in ach so spannender Umgebung, Nase runter und da is was, zack hinterher.... Ich war sowas von happy! :D
    [youtube]

    [/youtube]


    Beim letzen Training sollte er dann mit Kaltstart (er sah die Person nicht weggehen) gezielt auf einem kleinen Kiesplatz die Trailrichtung bestimmen und von einer älteren Spur einer andern Person differenzieren – hat er absolut perfekt gemacht, und lief den kurzen Trail wie auf Schienen. Der angehängte "heisse" Trail gibt eine Idee davon, wie der Teenie-Kraftprotz abgeht; er hat etwas gependelt auf der intensiv mistgedüngten Wiese, den Abgang ins Unterholz aber mit traumhafter Sicherheit und wenig Rücksicht auf den menschlichen Bremsklotz an der Leine gefunden....
    [youtube]

    [/youtube]


    [youtube]

    [/youtube]

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • ANZEIGE
  • Ja, Splash ist super, wenn es ihm gelingt, sich zu konzentrieren. Aber ich muss lernen, ihn so zu händeln, dass er nicht behindert wird bei der Suche und trotzdem ein Tempo geht, das kein Risiko für meinen Leib und Leben darstellt. Nicht auszudenken, wenn der noch 10 kg schwerer wäre.... :dead:


    Auf diesem Video kann man schön sehen, dass Rhian doch die eine oder andere Verleitung annimmt unterwegs... Alles lief bestens, als sie plötzlich eine Stock tiefer ging und fixierte – Katzenalarm! Die Katze hätte aber nicht besser positioniert sein können, denn kaum hatte Rhian sie nach Ermahnung links liegen gelassen, kriegte sie Witterung des Runners und wurde optimal belohnt für das Abwenden von der Katze. Hin und wieder wird man für all die Trainingspannen entschädigt, wenn's einfach perfekt passt! =)


    [youtube]

    [/youtube]

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "naijra"

    Auf diesem Video kann man schön sehen, dass Rhian doch die eine oder andere Verleitung annimmt unterwegs... Alles lief bestens, als sie plötzlich eine Stock tiefer ging und fixierte – Katzenalarm! Die Katze hätte aber nicht besser positioniert sein können, denn kaum hatte Rhian sie nach Ermahnung links liegen gelassen, kriegte sie Witterung des Runners und wurde optimal belohnt für das Abwenden von der Katze. Hin und wieder wird man für all die Trainingspannen entschädigt, wenn's einfach perfekt passt! =)


    Das war klasse! :D


    Tolle Videos, macht richtig Spaß euch zuzusehen.


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • sehr schön! ich musste grinsen, als ich die katzensituation sah. :smile: mehr an "realtraining" geht nicht!



    immer wieder gerne mehr videos von euch beim trailen, bitte!

    es grüßen


    Nicky, Sam, Gos dAtura & Joey, Maremmanomix mit im Herzen Jimmy ,Rauhhaardackel *1997 - +Dezember 2013 und Maja, Altdeutscher Hütimix *1996 - +2007



    Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Danke euch, es wird sicher weitere Videos geben. Der Kollege, der den Trail angelegt hat, hat natürlich behauptet, er hätte die Katze da absichtlich organisiert und hingestellt! :roll: :lol:

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Hallo Naijra,


    bin gestern erst auf diesen Fred gestoßen! Muss sagen ich bin begeistert :D
    Bei beiden Hund sieht man einfach wie viel Spaß und Passion dahinter steht!
    Grad Rhians Rutenspiel lässt mich immer lächeln.


    Ich wünsch euch dreien weiterhin viel Erfolg und werde weiterhin deinen Fred verfolgen!

  • Sodele, nun gibt's eine weitere Premiere für Splash! :roll: Um zu überprüfen, ob er schon Ahnung hat von der Bedeutung des Geruchsartikels, gab es den ersten Busch-Busch-Trail. Dabei laufen zwei Personen im Winkel von 90° aufeinander zu, kreuzen sich und gehen geradeaus hinter einen passenden Busch oder Baum. Am Kreuzungspunkt deponiert die eine einen Geruchsartikel. Der Hund wird genau zwischen den Spuren zum Geruchsartikel gebracht und muss sich für eine Spur entscheiden. Eine einfache Anlage, ich muss bei Splash allerdings peinlich auf Rückenwind achten, damit er nur über die Spur gehen kann.


    Bisher war die gesuchte Spur immer auch gleichzeitig die frischeste, nun waren sie exakt gleichalt. Zusätzliche Schwierigkeit: die nach rechtsführende Verleitspur wird von einer bekannten Person gelegt, die Splash schon oft gesucht hat. Die gesuchte Spur war aber von einer Splash fremden Person...


    [youtube]

    [/youtube]


    Einzig das Sägemehl im Wald hat ihn kurz abgelenkt, ob da jemand gebrauchte Nagereinstreu entsorgt hat? Jedenfalls war ich stolz auf meinen Bulldozer! :D

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!