Avatar

Ist ER es? Und soll ich es wagen?

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    mal wieder ein Lebenszeichen von mir, aus gutem Grund:


    Ich glaube, ich hab mich verliebt!


    Wer meine Geschichte nicht kennt: Ich habe im letzten Anfang Febraur meinen ersten eigenen Hund an Epilepsie (vermutlich ausgelöst durch Tumor) verloren. Nach kurzer Trauer habe ich mich im Tierheim (wo ich eigentlich nur meine Hundesachen abgeben wollte) in LUCY, meinen Seelenhund, verliebt! Leider ist sie ebenfalls nach viel zu kurzer Zeit bei mir, bei Komplikationen (Veträglichkeit Narkose) bei ihrer Kastration gestorben, was mich völlig umgehauen hat.


    Ich wollte danach erstmal überhaupt nicht an das Thema eigener Hund denken, hab aber (da ich im Tierschutz bin) vorübergehend Maja zur Pflege aufgenommen... Natürlich ist mir auch Maja sehr ans Herz gewachsen, vorallem hat sie mich aus meiner Trauer und meinen Selbstzweifeln geholt und durch die erste hundelose Zeit geholfen. Das Maja nicht mein Hund bleiben würde, war eigentlich von Anfang an klar, da Sie vorallem sehr groß war und mein Vermieter immer nur kleine Hunde duldet (und das bisher auch nur als mündliches Zugeständnis)... Maja hat dann Anfang Dezember einen Traumplatz gefunden und ist ausgezogen und es geht ihr prächtig :gut:


    Nun lässt mich seit Jahresbeginn das Thema eigener Hund doch nicht mehr los! Es fällt mir einfach so sehr!!! Leider hab ich jetzt in der Zeit und im intensiven Kontakt mit dem Thema Auslandstierschutz nicht nur positive Eindrücke sammeln können (anderes Thema und nur meine Empfindung, gibt sicher gaanz viel was auch wirklich toll läuft).


    Ich hatte dann mit dem Gedanken gespielt nochmal Pflegestelle zu werden, aber aus verschiedenen Gründen (unter anderem Toleranz des Arbeitgebers nicht überstrapazieren mit wechselnden Hunden und die emotionale Achterbahn, die für mich damit verbunden ist) jetzt dagegen entschieden und merke doch, dass meine Gedanken wieder in Richtung eigener Hund tendieren...


    Jetzt habe ich in den letzten zwei Wochen intensiv im Internet gesucht, hab mich aber bisher nicht getraut, irgendjemanden persönlich anzuschauen, weil das Thema damit dann so greifbar wird... Zum Hintergrund, ich bin 28 und berufstätiger Single, da ist Hund einfach ne große Verantwortung und Organisationsaufgabe, zudem die Angst, dass ein eigener Hund wieder krank werden könnte, was mir extreme Angst macht :verzweifelt:


    Auf jeden Fall habe ich einen Typ Hund im meiner Recherche als bevorzugt identifizieren können: Klein (wegen Vermieter, Büro und weils irgendwie in mein Leben besser passt) trotzdem echt hundeoptik (mir persönlich gefallen die kleine Hunde mit den runden Köpfen (Chi, Caverlier etc.) nicht so gut, eher hell und alles so in Richtung Pinscher/Dackel/Terriermix...


    So, jetzt hats mich irgendwie heute gepackt und ich bin in meiner Mittagspause ins Münchner Tierheim gefahren, so aus nem Impuls raus...


    Und ratet, wer da war (und das ist quasi im Münchner Tierheim mehr als sehr ungewöhnlich): BOBBY :ops: (Name würde geändert werden), 6-7 Monate alter, kleiner, hellbrauner Mix mit kurzen Beinchen und lagem Körper aber ohne Dackelkopf... Super freundlich, offen, aufgeweckt, toll mit Hunden aller Größen (sind dann Gassi gegangen).
    Heute frisch aus der Qurantäne in der Vermittlung, wurde wohl ausgesetzt...


    Mich hat's erwischt! Ich also mein Interesse bekundet und Selbstauskunft ausgefüllt, also immer noch im Impuls der Hormonumnebelung von dem kleinen Fratz und dann *schnipp* aufwachen: Das Tierheim benötigt schriftliche Bestätigung vom Vermieter und vom Arbeitgeber, dass Hundi mit ins Büro darf...


    Bisher hatte ich immer Hunde über Orgas (auch Lucy war nur Pensionsgast im Tierheim), da musste ich sowas nie schriftlich machen, also dachte ich schon, das wird wohl nix (nicht falsch verstehen, ich finds gut, dass die das wollen)! Aber gesagt, bitte BOBBY reservieren, ich versuchs...


    Beide Tatsachen: Hund im Büro und in der Wohnung waren bisher nur mündlich geregelt und bisher haben sich alle Pateien gesträubt da was schriftlich zu machen (Vermieter weils in allen Mietverträgen anders steht, Arbeitgeber weil dann ja jeder im Büro seinen Hund mitnehmen kann)...


    Ich also am Nachmittag meinen ganzen Mut zusammen genommen und das Gespräch mit beiden Parteien gesucht: Und siehe da (und ich wundere mich jetzt noch) ich bekomme beides schriftlich bestätigt :fear: Vermieterin will morgen früh faxen und Chefin hats schon...


    So, jetzt ist es so einfach... Ich könnte ihn morgen holen... Wie krass!!! Bin sau aufgeregt! Mein Plan ist jetzt wie folgt, morgen Mittag mit allen Bescheinigungen und meiner Freundin und Personal Hundetrainerin ins Tierheim fahren... Die soll auch mal schauen, ob die den toll findet (ist nämlich nicht nur meine Trainerin, sondern auch meine Sitterin, wenn mal was ist)... Finden wir uns alle noch toll, adoptiere ich den Bobby morgen und hol ihn dann Freitag Nachmittag zum Wochenende ab, damit wir erstmal dann Zeit in Ruhe haben...


    Ich dreh durch ... Und hab Schiss!!!!

    "The happiest people don't have the best of everything. They just make the best of everything."
    Selma mit Oskar (der beste Dackelmix der Welt, *14.08.2010)

  • ANZEIGE
  • Beruhig dich erstmal, das mit deinen beiden vorherigen Zwergen tut mir leid.
    War bestimmt keine einfache Zeit für dich, aber vielleicht wäre der kleine Bobby wieder ein schritt in richtung normalität.
    Versteh mich nicht Falsch ich meine wenn du jetzt Achterbahn fährst hast du vielleicht mit dem Zwerg deine Routine irgendwann wieder drin. Und wenn beide Parteien dir zugesagt haben, dann kann das nur Schicksal sein.
    Ich glaub zwar nicht an vieles aber an Schicksal glaub ich wohl.
    Wenn dein Bauch und dein Herz sagt "Bobby ist der Richtige" dann hör darauf ;)


    Viel Glück für morgen ich hoffe doch man liest nur erfreuliches :D

    Mein Taum... 9.9.2009
    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.
    Wilhelm Busch

  • ANZEIGE
  • Oh,


    ich finds ganz toll!


    Und auch, wenn es unsagbar traurig ist, was Du bis dato erlebt hast mit Deinen Hunden - ich finde, Du solltest sie in bester und liebender Erinnerung behalten und einem kleinen neuen Hundeseelchen ein neues schönes Zuhause geben :smile:


    Und da alles passt mit Vermieter, Arbeitgeber und dem kleinen Hundemännlein, solltest Du Dich kopfüber mit in dieses Abenteuer stürzen :smile:


    Also, go for it! :rollsmile:


    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Glaubst du ans Schicksal? ;)


    Du fährst aus dem Bauch heraus zum Tierheim, findest einen Hund, der genau in dein Beuteschema passt, der gerade an diesem Tag frisch in der Vermittlung ist....dein Vermieter und auch der Chef sind gerade heute wohlgesonnen......
    Na wenn das kein Faustschlag vom Schicksal ist, dann weiss ich nicht ;)


    Freu dich und werdet glücklich zusammen!!! :D

    Silke, Kijary-Kitai - Wasabi-Katana - Akamaru Akuma - Arashi Hime und Dai-yu immer im Herzen.....gemeinsam sind wir unausstehlich!

  • oooh, ich hab gerade super die Gänsehaut bekommen!!!


    Wenn dein Herz dir sagt, dass das das Richtige ist, dann tu's - und wenn er es nicht ist, scheue dich nicht vor einem "Nein".
    Alles Liebe, ich bin gespannt, wie's weiter geht! :)

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Nur kurz: BIIIBIII :D Gut, dass Du da bist, Du warst schon immer ein gutes Omen!!!!


    Und an Euch alle: Danke, ich trink grade nen Glas Wein und dann versuche ich zu schlafen! Und dann geh ich da morgen locker hin mit dem Motto alles kann, nix muss! Ist ja eigentlich super! Oh Gott :headbash:


    Und ja, da dass morgen dann ja irgendwie geplant abläuft, hab ich dann auch nen Fotoapperat dabei ;)


    PROST!

    "The happiest people don't have the best of everything. They just make the best of everything."
    Selma mit Oskar (der beste Dackelmix der Welt, *14.08.2010)

  • Oh BIBI ja, dass ist er... aber in echt ist der 10 mal so süß und voll klein... Zu Beschlagnahmung hat mir alles niemand was erzählt...


    Agil und unerzogen, der Wahnsinn geht wieder los :gott:

    "The happiest people don't have the best of everything. They just make the best of everything."
    Selma mit Oskar (der beste Dackelmix der Welt, *14.08.2010)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!