Avatar

Der Streit mit dem DSH des Nachbarn

  • ANZEIGE

    Meine Hündin ist anderen Hunden gegenüber eigentlich nie aggressiv oder der gleichen. Ok, sie verteidigt ihre Ressourcen gegenüber anderen Hunden, aber da da gibt es dann nur ein kurzes rumgezicke und es ist noch nie zu ernsthaften Verletzungen oder der gleichen gekommen.


    Nun haben wir aber ein Problem mit dem Schäferhund des Nachbarn. Dazu muss ich erstmal ein wenig erklären, damit ihr euch die Situation besser vorstellen könnt. Also, meine Hündin ist ein wenig ängstlich auf grund ihrer Vorgeschichte. Viele Hunde sind ihr nicht 100% geheuer und sie sucht dann Schutz bei uns. Auf der anderen Seite ist sie aber wie oben schon erwähnt eine Ressourcenverteidigerin, ihre Nahrung ist ihr heilig :D, aber auch ihr Grundstück wird vor Eindringlingen geschützt. Bei etwas essbaren kommt es schon mal zum Streit, aber da ich das Problem kenne, klappt es eigentlich das ganze so gut wie zu vermeiden und es gibt da keine ernsthaften Probleme. Dann verteitigt sie noch ihr Grundstück, wozu sie auch z.B. das Feld hinterm Haus meiner Eltern zählt, das zeigt sie aber meist nur durch verbellen der anderen Hunde, denke da spielt auch ein wenig Unsicherheit mit. Doch bei allen Situation hört sich immer noch und lässt sich abrufen und kommt zurück zu mir.


    Jetzt aber zum eigentlich Problem. Im Haus neben meinen Eltern (gleicher Parkplatz, den zählt sie natürlich auch mit zu ihrem
    Grundstück) wohnt ein Herr mit einem Schäferhund. Anfangs sah sie den Schäferhund und hatte etwas Angst vor ihm. Hat also meist 2-3mal in die Richtung gebellt und ist dann aber brav bei Fuß neben mit her. Doch der Herr mit dem Schäferhund fing auf einmal an seinen Hund (der auch bellt) einfach zu meiner Hündin laufen zu lassen...Naja, das war im Sommer und genau dort fing das Problem langsam an...Anfangs hatte sie Angst vor dem Schäferhund und suchte bei uns Schutz. Setze sich quasi hinter uns, aber bellte weiter. Wir halfen ihr so gut es geht (genau wie wenn draussen ein Hund zu aufdringlich wird) und versuchten den Schäferhund zu verscheuen. Klappe die erstenmale aus super, weil der Herr ihn dann auch zurück rief.


    Naja, irgendwann rief er den Hund nicht mehr ab....Meiner Meinung nach war die Ursache dafür eine Situation wo ich mit meiner Hündin aus der Haustür kam und der Schäferhund um die Ecke kam. Also, beide haben sich etwas erschrocken und es knallte. Eine wirklich dumme Situation. Meine Hündin hat komischerweise in der Situation den Schäferhund irgendwie "besiegte" (Sie ist ca. 40cm hoch und 12kg schwer...), der Hund lief mit ein geklempten Schwanz junkten zurück zu dem Herren...Habe mich auch dafür entschuldigt, aber der Mann wirkte sehr angezickt, dass mein kleiner Hund seinen ach so tolle Schäferhund besiegte....Er wirkt auch ein sich so als sei sein hund eher ein Statussymbol für ihn...


    Seit dem Tag guckt er uns nur böse an und ruft seinen Hund nie zurück! Es knallt regelmäßig zwischen beiden bis jetzt jedoch ernste Verletzungen. Das schlimme ist, dass meine Hündin sich bei jedem Hund abrufen lässt von mir nur auf diesen Hund schiebt sie so einen Hass (um es mal mit menschlichen Gefühlen auszudrücken), dass sie ihn nur hören muss und die Decke hoch geht...Rufe ich sie rechtzeitig und sie kommt zu mir, kommt der Schäferhund auch zu uns gelaufen (wird ja nicht abgerufen) und es knallt. Und ab der Sekunde ist meine Hündin auch für mich nicht mehr abrufbar. Weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll...Reden mit dem Mann hilft leider auch nicht...Habe wirklich Angst, dass das ganze mal richtig eskaliert und meine ist ja nun dem Schäferhund körperlich sehr unterlegen..Haben manchmal das Gefühl der Mann wartet nur drauf...


    Was denkt ihr was ich machen soll?? Was kann ich tun, damit meine Hündin dann noch weiter abrufbar ist und wir einfach abhauen können?? An sich ist sie wirklich sehr zuverlässig abrufbar nur bei diesem einen Hund nicht :( Vermeide es schon gleichzeitig mit dem auf dem Parkplatz sein, aber das geht ja nun nicht immer...Habt ihr da irgendwelche Tips??

    Bracken kann man nichts befehlen, nur empfehlen.

  • ANZEIGE
  • Besitzer direkt darauf ansprechen?



    Ansonsten dem hund unmissverständlich klar machen das er von mir schlimmeres zu erwarten hat, als er sich vorstellen kann wenn er sich nähert.

  • Der Mann wohnt bei euch in der Nähe - richtig?!
    Dann klingel bei ihm und bitte ihn, dass er seinen Hund nicht mehr zu deinem Hund laufen lässt.
    Ihn entweder anleint oder eben abruft.
    Tja und wenn er daraufhin nicht Einsichtig ist und meint "den dicken Macker" makieren zu müssen, dann zeig ihm beim OA an - was anderes wirst du kaum tun können.

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

  • ANZEIGE
  • hallo,


    ich würde es auch so machen, wie bordy. :D
    ich wette, wenn schäfihalter merkt, dass du schlimmer bist, als dein hund :lol: , wird er lernen, seinen hund bei sich zu behalten.


    gruß marion

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Ninii"

    Ich würde auch sagen, entweder Ordnungsamt oder Rütteldose vor die Pfoten schmeissen, kann aber auch nach hinten losgehen.


    Besonders,
    wenn der eigene Hund so schreckhaft ist ;)



    Ich würde es erst auch einmal mit einem Gespräch versuchen.



    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

  • hallo gnaedigste :)
    vorbereitend moechte ich dir sagen, dass ich es in keinster weise beabsichtige, dich anzugreifen sondern lediglich versuche dich auf dinge aufmerksam zu machen, die mir in dem was du geschrieben hast aufgefallen sind. genau darauf eingehen moechte ich nicht. ich moechte lediglich versuchen, dir einen denkanstoss fuer die arbeit mit deiner aengstlichen huending zu geben. wenn ich mit diesem denkanstoss erfolgreich bin, hat das eventuell auch indirekten einfluss auf die begegnungen mit dem dsh und dem nachbarn. das problem mit dem dsh zu "bearbeiten" ist eventuell viel zu konkret und garnicht das problem deines hundes mit seinem sozialen umfeld. nun zu den feinheiten die mir aufgefallen sind, die ich aber als tendenz deute und dir als anregung einfach wieder unter die nase reiben moechte :)


    Zitat von "Trash83"

    aber auch ihr Grundstück wird vor Eindringlingen geschützt.


    ihr grundstück, nicht deins?


    Zitat von "Trash83"

    (gleicher Parkplatz, den zählt sie natürlich auch mit zu ihrem Grundstück)


    ihr parkplatz, nicht deiner?


    Zitat von "Trash83"

    Setze sich quasi hinter uns


    macht es sinn dem aengstlichen hund zu gestatten sich verstecken?

  • Ich kann auch nur "empfehlen" den Hund körperlich aber unmissverständlich abzuweisen. Der sollte nach ein paar mal erkennen, dass DU vor ihm stehst und nicht ein viel kleinerer Hund, der angst hat. Wenn es geht, also nicht zuviel Tumult herrscht, leine den Schäfi an und bringe ihn nach Hause. Lass dir vorher einen markanten aber höflichen Spruch einfallen und verweise mal auf ein paar Paragrafen in eurer Hundehalterverordnung - wenn ihr sowas habt. Bleibt er uneinsichtig rufst du beim nächsten Mal das OA oder die Polizei. Je nachdem wer schneller ist.


    LG

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • Zitat von "laturb"


    macht es sinn dem aengstlichen hund zu gestatten sich verstecken?



    Einem Hund der bei mir SCHUTZ sucht, gebe ich Schutz. Es ist die Art der Hündin zu sagen, ich möchte diese Situation nicht selbst regeln. FALSCH wäre es sie zu trösten. Wenn ICH als Halter keinen Schutz bieten kann - was soll der Hund dann noch tun? Über die Straße davonrennen?


    LG

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • Also ich würde mit dem HH auch probieren zu reden und wenn er nicht einsichtig ist ihm unmißverständlich klar machen das es so nicht geht ansonsten schaltest Du das OA ein.


    Ein Hund wo Schutz sucht sollte man auch Schutz geben. Das sehe ich genausso.


    Meine vorherige Hündin wurde immer von zwei gleichen SHD angegriffen und richtig Vermöbelt. Mußten jedesmal zu TA.
    Ich kann da voll mitfühlen. Und lieber vorher eingreifen.
    Ich finde es Schade das manche HH meinen sie haben mehr Rechte und Ihnen und deren Hunde gehört die Welt.


    Gruß Kipperle

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!