ANZEIGE
Avatar

es wir langsam kritisch.... vorschläge und ideen gesucht!!

  • ANZEIGE

    hallo an alle
    ich hab ein riesen problem und weiß langsam nichtmehr weiter!! ich hoffe bei euch noch ein paar ideen und anregungen zu finden. ich hab wirklich angst um meinen hund!! also auch wenns lang wird wärs super wenn ihr alles lest und mir eure gedanken dazu aufschreibt.
    ich habe eine deutsche dogge hündin namens aska die im märz 2 jahre alt wird. sie ist extrem groß gewachsen und hat eine schulterhöhe von ca 92 cm. schlank war sie schon immer hatte aber zwischenzeitlich schon um die 60 kg. dann ist sie langsam aber sicher immer dünner geworden. nach einer sehr extremen läufigkeit, 3 wochen bluten, intensiver scheinschwangerschaft und scheingeburt hab ich mich entschlossen sie zu kastrieren. ich dachte vielleicht nimmt sie ja danach zu, ist ja bei vielen hunden der fall. bei der kastration sollte auch ein stück vom darm entnommen werden um zu sehn, ob man irgendeinen grund findet warum sie so schlank ist und nicht zunimmt. kurz vor der op kam jedoch bei der blutuntersuchung raus, das ihr entzündungswert zu hoch ist und das eine darmprobe zu riskant wäre.
    die op verlief nich ganz glatt, hat über ne stunde länger gedauert, ich bin schier wahnsinnig geworden! danach hatten wir dann riesen drama weil mein fräulein einfach nicht aufwachen wollte! ich kenn das ja, dass hunde nach der op manchmal schrein, aber sie hat über eine stunde durchgeschrien, war komplett unterkühlt noch 3 stunden nach der op trotz wärmelampe decken und massagen. auch nach 2 infusionen wars nich wirklich besser und selbst die ärzte warn ernsthaft besorgt. irgendwann hat sie dann aber die kurve bekommen und konnte wenigstens aufstehn. naja war alles nicht sehr schön!
    in der op nachbesprechung wurde mir dann gesagt, das sie den darm komplett entzündet vorgefunden haben, was auf eine allergie hinweißt. auch zeigt das blutbild, das sie das vitamin b12 nich verwerten kann und einen extremen mangel aufweißt. das alles deute stark auf eine eiweißallergie hin. allergietest sind bei hunden ja so ne sache und waren auch hier nicht sonderlich hilfreich.
    wir haben es jetzt mit allen möglichen fleischsorten probiert um zu sehen ob sie gegen jedes eiweiß allergisch ist, alles keine besserung nur weiterer gewichtsverlust. im moment bekommt sie ein futter mit aufgespaltenem eiweiß vom tierarzt, bis jetzt auch keine erfolge. sie wiegt jetzt nurnoch 50kg, sieht aus alsob sie gleich entkräftet umkippt.... rippen, wirbelsäule und beckenknochen sind nurnoch von haut überzogen.
    in der klinik meinten sie, dass ihr immunsystem bald am ende ist wenns so weitergeht und jede krankheit für sie lebensbedrohlich ist.
    ich weiß nichtmehr was ich tun soll!!
    wir haben inzwischen folgende tests hinter uns:
    2x 3 verschiedene blutproben
    2x blutserum (heißt das so?)
    röntgen (auf der aufnahme war nichts zu erkennen, da fett als kontrastmittel gilt und aska kein gramm mehr davon hat...)
    ultraschall (auch nichts auffälliges außer das der darm etwas "durcheinander" aussieht
    2x kotproben


    dabei kam raus, dass sie nichts mit der schilddrüse oder bauchspeicheldrüse hat, keine parasiten, ihr futter wird gut verwertet, darmwand ist normal dick.
    sie hat kein durchfall oder erbrechen, am fresslust mangelt es ihr auch überhaupt nicht!
    krebs kann nicht ausgeschlossen werden, dazu müsste sie wieder unter vollnarkose und eine magen- darmspiegelung über sich ergehn lassen. das möchte ich aber solang es geht vermeiden, da ich wegen dem letzten mal narkose totale panik hab und ihr zustand ja seither wieder schlechter geworden ist...
    auch wichitg wäre noch, dass sie getreide nicht wirklich verträgt, dann sehr schuppt und sie hat einen eitrigen ausschlag an mund und scheide, den wir täglich mit tinktur behandeln und einmal die woche wird sie mit speziellem shampoo vom ta gewaschen.
    wir haben jez noch ein paar folgeprobleme, da sie keine knochen mehr haben darf zum kaun und das trockenfutter auch in sehr kleinen stücken ist, hat sie nichtsmehr zum kauen. sie hat total den mundgeruch und zähneputzen lassen ist garnicht ihrs!! allein auf zahngesundheitlichen gründen; was könnt ich ihr zum kauen geben? sie bekommt schon karotten aber die sind nicht hart genug, auch hat sie ein spielzeig wo ich futter reinfüllen kann, das sie dann "rausnagen" muss. da hat sie aber inziwchen voll den dreh raus und schafft das ohne großes kauen.
    so im moment fällt mir nixmehr ein... sorry das es so durcheinander ist.
    ich hoffe auf eure hilfe und anregungen
    anbei noch fotos, damit ihr euch ein bild machen könnt wie es denn aussieht und wie doll es ist.
    die sind jetzt vom herbst, inziwschen wiegt sie nochmal knapp 5kg weniger.... aber neue, wo man ihre figur sieht hab ich nicht, da sie draußen nurnoch mit mantel rumläuft da sie natürlich ohne fett schnell friert und ich nicht ständig von leuten angeschrien werden will, dass ich doch gefälligst meinen hund nich verhungern lassen soll...




  • ANZEIGE
  • Oh man, das ist echt heftig.


    Ich kenne die Reaktion von Passanten auch. Leider wird zu selten gefragt, WARUM ein Hund so aussieht.
    Meine Hündin sah auch mal so aus. Allerdings konnte bei ihr ein Grund gefunden werden. Und zwar die Bauchspeicheldrüse. Sie hatte eine Entzündung der selbigen. Dieses wurde allerdings auch erst durch einen Extrabluttest herausgefunden. Habe auch lange suchen müssen.


    Was füttert ihr die arme Maus denn im Moment?

  • Hi,
    helfen kann ich Dir leider nicht, wuensch Dir und Deiner Maus aber schnelle Hilfe und gute Besserung...
    Bestimmt kommt hier noch der ein oder andere Ratschlag!


    Gruss,


    Tanja

  • ANZEIGE
  • Hallo Amy-Arka...
    leider weis ich da auch keinen Rat.Bleibt mir daher nur Euch alles Gute zu wünschen.
    Evtl.würd ich noch eine andere große Klinik aufsuchen-vielleicht hat da ja Jemand eine Idee...echt schlimm Deine Hündin so zu sehen.
    LG Alex

  • Das hört sich sehr schlimm an und ist auch schlimm.


    Warum hat die Kastration eine Stunde länger gedauert, was wurde da gemacht?
    Was wurde für eine Narkose gemacht ? Inhalatiosnarkose ??
    Dann schreibst du, der Darm ist dick entzündet, weiter unten steht, das Futter wird gut verwertet, was ja nicht sein kann.


    Ich kann dir nur raten, so schnell wie möglich in eine Klinik zu gehen, die auf innere Krankheiten, mit, spezialisiert sind.
    Dazu würde ich mir alle Unterlagen von der jetzigen Klinik geben lassen und mitnehmen.


    Du könntest hier im Forum einen Aufruf nach so einer Spezialklinik starten, viell. weiß jemand eine gute.


    Ich weiß wovon ich rede, Bentley hing im vorigen Jahr über Ostern am Tropf, er hatte auch die Därme dick und entzündet -Futtermittelallergie- aber das muß festgestellt und richtig behandelt werden. Er war lange krank und bekommt bis heute Diät.


    Experimente würde ich an deiner Stelle keine mehr machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich kann da bentley nur zustimmen und dir dringend raten, hier einen aufruf nach ner spezial-klinik zu starten und dort so schnell als möglich mit hund hinzufahren!


    gute besserung und alles liebe.

  • oje - das sieht ja wirklich schlimm aus - auch ich kann Dir leider nicht mit Rat helfen, aber TK mit Spezialisierung ist dringend angeraten.


    Ich drück Dir und Deiner Maus ganz sehr die Daumen.


    Liebe Grüße

    Kitty - Wald und Wiesenmix - geb. 1987 -03/2002


    Wolly - Riesenschnauzer - Briardmix - geb. Febr. 1996 - 28.05.2010


    Xena - Tochter von Kitty und Wolly - geb. 21.10. 1998


    Der Mensch kann nicht zwei Wege gehen, entscheide Dich daher für den Einen richtigen

  • Oh je, das ist wirklich heftig.


    Ich kann mich nur anschließen und dir raten eine Spezialklinik aufzusuchen. Vielleicht schreibst du hier mal welcher Ort bei euch in der Nähe ist, dann könnten wir dir bei der Suche behilflich sein.

  • http://www.tierklinik.de/ratgeber.00295



    Ich kann Dir leider auch überhaupt nicht helfen...vielleicht versuchst Du über das Internet eine spezielle Tierklinik ausfindig zu machen.


    Hat sie diese Allergie von Anfang an gehabt?...und wann habt Ihr es bemerkt?
    Wurde sie schon gebarft?
    Aber ich denke da wieder etwas auszuprobieren ist auch sehr riskant :sad2:


    Ich schau mich auch mal im Internet weiter um...viel viel Glück wünsch ich Euch


    liebe Grüße
    Susanne

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE