ANZEIGE
Avatar

Wadenbeissen

  • ANZEIGE

    Hey,


    hatte ja schon vor einigen Monaten geschrieben, dass Zora nach meinen ARbeitskollegen schnappt. Damals war der STand, dass ich sie weggeben muss. Ich habe inzwischen mit ihr gearbeitet und einiges verändert und es kam jetzt wochenlang nichts mehr vor.
    Seid letzter Woche kam es nun wieder zu mehreren Vorfällen und ich brauche echt Rat.


    Ich habe das Gefühl, dass Zora nicht wie erst vermutet schnappt, um jemanden zu beschützen sondern eher, um Aufmerksamkeit zu bekommen.


    Ein paar Beispiele damit ihr mir Ratschläge geben könnt.


    Ich bin bei einer Freundin zum Filmeabend eingeladen und die Hunde dürfen mit. Das Wohnzimmer hat eine Türe zum Garten hinaus, die offen steht und die Hunde gehen rein und raus. Meistens liegen die beiden jedoch vor dem Sofa oder bekommen Streicheleinheiten vom Freund meiner Bekannten. Irgendwann steht er auf udn macht die Türe zu. Zora läuft mit bis zur Türe und als er sich umdreht und zurück läuft versucht sie in die Wade zu schnappen. Ich war schneller und sage NEIN. Zora wendet sich ab als sei nichts und legt sich hin.


    Eine ARbeitskollegin unterhält sich mit mir im Büro. Zora ist mit Jago beschäftigt, plötzlich dreht sie sich um und zwickt ins Hosenbei meiner Kollegin (die da schon 10 Minuten stand und nichts anderst gemacht hat).


    Im Stall: Ich miste und die Hunde dürfen dort frei auf dem Hof spielen. Zora versucht einen Bekannten ständig mit STöckchen zum spielen aufzuforden und er ignoriert es. Irgendwann lässt sie das STöckchen fallen und zwickt in die Hose.


    Heute bei der Arbeit: Zora ist im Büro eingesperrt. Unsere Hauswirtschafterin geht in Büro um etwas zu holen und Zora zwitscht ihr raus. Sie ruft sie wieder rein und Zora reagiert auch sofort und geht wieder rein aber im Vorbeigehen schnappt sie kurz in die Wade.


    Um klarzustellen, es handelt sich um ein leichtet Zwicken und alle die bisher gezwickt wurden sagen klar, dass es nicht weh tut. Trotzdem muss dieses Verhalten dringend aufhören und ich absolut darauf angewiesen bin, dass meine Hunde mit zur ARbeit können.


    Freu mich über Tips, bin jedoch erst wieder Mittags online.

  • ANZEIGE
  • warum gewöhnst du sie nicht an einen maulkorb, den sie auf der arbeit trägt. das verhindert doch eine menge ärger.


    gruß marion

  • Hallo,


    jetzt wäre es erst einmal interessant zu erfahren, was du seit November gegen dieses Verhalten unternommen hast?
    Denn das war diesbezüglich dein erster Thread.


    Damals wurde schon mal zum Maulkorb und Trainer geraten...
    Warum lässt du sie nach wie vor unkontrolliert in Wohnungen, Stall und Büro herumlaufen?


    Gruß
    Leo

  • ANZEIGE
  • wie alt ist die hündin?


    welche Rasse?


    wie sieht so ein Tagesablauf ab? also normalerweise?


    was hast du bisher so mit ihr gemacht? machst du allgemein so mit ihr?

  • Was hast Du denn für einen Hund?


    Für mich liest es sich irgendwie nach einem typischen Verhalten, was einige Hütehunde drauf haben.


    Und in der Regel kommt ja die "Belohnung" auch sofort!
    Entweder geht der Mensch weiter,
    dreht sich zum, oder weg vom Hund,
    spricht den Hund an (spielt keine Rolle, ob es Schimpfen oder was anderes ist),
    also, für den Hund gibt es dann immer eine Reaktion.



    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Grüße,


    dein Hund maßregelt die Leute. Ich kenne das von meinem Border Collie/Cattle Dog Mix. Auch sie versucht soetwas, wenn ihr bestimmte Dinge nicht passen.


    Du mußt wirklich aufpassen und dies wirklich massiv unterbinden, denn so eine "Maßregelung" kann durchaus auch härter (blutig) ausfallen.


    Meine Willow wäre übrigens genau aus diesem Grund so garnicht dafür geeignet auf solch einer Arbeitsstelle mitgenommen zu werden.


    gruß
    sabine

  • ALso seid noVember habe ich einiges geändert.
    Ich habe Zora an einen Kennel gewöhnt in dem sie bei der Arbeit bleiben muss. Kontakte zu den Mädchen oder Kollegen gibt es nur noch wenn ich dabei bin und auch nur noch "ruhige" Kontakte, das heißt spielen ist Tabu sondern es gibt nur mal kuscheln.


    Das mit dem Maulkorb ist so ne SAche, ich arbeite ja wie schon beschrieben in 24 Stunden Diensten und du kannst dem Hund ja nicht 24 Stunden einen Maulkorb anziehen. Daher hab ich sie ja an den Kennel gewöhnt. Wenn ich längere Termine auswärts habe muss sie halt mit uns im AUto bleiben.


    Im STall gab es bisher ja keine Probleme und sie kann da eigentlich schön rumlaufen und haut auch nicht ab. Der Postbote oder andere Besuchen sind ja auch keine Thema.


    Ansonsten mache ich verschieden Dinge mit Zora. Mehrmals die Woche treffe ich mich mit anderen Leuten und Hunden zum Laufen und spielen, danach ist sie immer platt und es gibt keine Probleme sie in der Box zu lassen. Wenn ich alleine unterwegs bin beschäftige ich sie mit der Ballschleuder, allerdings auch sehr kontrolliert da ich keinen Ballverrückten Hund möchte. So bald sie zu arg aufdreht wird das Spiel geändert in "Laß den Ball liegen und hol ihn nach ein paar Minuten wieder". das klappt auch super. Außerdem habe ich immer Leckerlis dabei und mache unterwegs Futtersuchspielchen mit beiden Hunden.
    Zum reiten mitnehmen ist bisher auch überhaupt kein Problem gewesen, aber mein Pony ist momentan in Beritt und da is nix mit ausreiten.


    Zuhause kommt es immer darauf an was davor gebote war. Wenn davor schon viel geboten war dann gibts verornete Ruhe, wenn wir aus irgend einem Grund nicht so viel gemacht haben dann gibt es abends auch mal das Futter versteckt oder sie muss etwas dafür tun.


    Da sie vom Tierschutz ist weiß ich gar nicht was drinne ist, es könnte jedoch schon ein Hütehund mitgemischt haben.


    Zora ist für meine Arbeit auch leider gar nicht geeignet, aber jetzt habe ich sie und versuche das Beste mit ihr draus zu machen für alle Beteiligten.


    Mit dem Hundetrainer treffe ich mich nächste Woche und der war auch informiert.


    So, habe ich irgendetwas vergessen?


    Ach ja, meine Frage zur Massregelung. Wie mache ich das am besten ohne, dass die Aufmerksamkeit bekommt, bzw. was kann ich den Leuten sagen was sie tun können denn bei mir macht sie es ja nicht?

  • Hallo,


    es ist Deine Aufgabe sie zu maßregeln und nicht die der Leute denen sie an die Wade geht.
    Ich würde das unterbinden und sie auf den Platz schicken, unterbinden aber schon im Ansatz und nicht erst wenn sie gezwickt hat.


    Wie kann sie eigentlich abhauen wenn sie im Kennel ist?
    Das verstehe ich nicht... :???:


    Wenn Du einen Drahtmaulkorb kaufst, dann kann sie damit auch trinken und es spricht nichts dagegen diesen auch länger aufzulassen. Der Hund kann hecheln, trinken und auch Leckerlis nehmen, nur eben nicht beissen.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Zitat von "pony82"

    Ach ja, meine Frage zur Massregelung. Wie mache ich das am besten ohne, dass die Aufmerksamkeit bekommt, bzw. was kann ich den Leuten sagen was sie tun können denn bei mir macht sie es ja nicht?


    Tja eine ultimative Lösung hätte ich dafür auch gerne - also immer her mit Ideen ;)


    Bei uns geht es leider bisher nur absolut vorrausschauen zu sein. Ich kenne mein Früchtchen ja und nehme sie vorab aus Situationen, wo soetwas vorkommen KÖNNTE. Dies ist natürlich sehr anstrengend und fordert wirklich den Hund IMMER genau zu beobachten, wenn andere Leute im Spiel sind.


    Kann ich dies nicht gewährleisten, wird sie gesichert. Sei es zuhause im Kennel, draußen angeleint oder eben Maulkorb an.


    Zum Glück sieht sie um Freilauf keinen Grund andere Menschen zu maßregeln. Angeleint oder in unserer Wohnung ist dies wieder eine andere Geschichte, aber da habe ich sie ja unter kontrolle


    gruß
    sabine

  • Sie hat den Kennel heute morgen selber geöffnet, das bekommt sie manchmal hin. Ich habe dann ein Vorhängeschloss dran gemacht.


    ALs sie letzte Woche nach meiner Kollegin geschnappt hat war ich am gehen, hatte den Kennel schon zusammen gefalltet und hab mich noch kurz mit ihr unterhalten.
    Mit vorher Maßregeln war da nix, weil es ja aus heiterem Himmer und ohne Vorwarnung kam, dann müsste ich sie jedes Mal maßregeln wenn sie auf Menschen zugeht, weil ich ja nicht weiß, ob sie jetzt hingeht zum schnuppern oder plötzlich schnappt. :???: Sie ist in den Situationen auch oft nicht aufgederht oder so sondern es kommt ganz plötzlich und vollkommen ohne Vorwarnung :sad2:


    Ich habe nach solchen Maulkörben gesucht aber sie leider weder beim Fressnapf noch im Hund und Katzladen finden können. Da gibt es nur welche aus Leder und so ganz billig verarbeitete aus Plastik.
    Kann sie sich und Jago nicht verletzten wenn sie versucht mit ihm zu spielen?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE