Platz und Bleib unter Ablenkung trainieren?!

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich bräuchte mal ein paar Tipps.


    Ich habe einen knapp 5 Monate alten Rüden (Labrador-Bordercollie Mix). Er begleitet mich jeden Tag zur Arbeit, d.h. wir besuchen nachmittags in der Regel 4 Familien, in denen ich jeweils eine Stunde arbeite.


    Nun ist es so, das Bootsmann sich zuhause auf Kommando in seinen Korb legt, und da bleibt bis ich ihn rufe. Wenn wir aber in den Familien sind, kann ich schlecht seinen Korb mitnehmen.


    Also möchte ich ihn an eine Decke gewöhnen, die zuhause in seinem Korb liegt.
    Wie bringe ich ihm am Besten bei, sich dort auf seine Decke zu legen und dort zu bleiben. Grundsätzlich erwarte ich natürlich nicht, das er eine Stunde auf der Decke bleibt, dafür ist er viel zu jung. Aber eine gewisse Zeit wäre schon super.


    Momentan ist es so, das er während der Stunden überwiegend durch das jeweilige Zimmer läuft und ich die ganze Zeit damit beschäftigt bin, ihn im Auge zu behalten. Auf Dauer geht das natürlich nicht, da die Arbeit darunter leidet.


    Das ich ihn mit zur Arbeit nehmen kann, empfinde ich als großen Luxus, sowohl für mich, als auch für ihn, daher möchte ich gerne die entsprechenden Vorraussetzungen schaffen.


    Habt ihr ein paar Tipps, wie ich das gut auf die Reihe bringen kann?


    Danke...

    Ich glaube, ein Mensch, der gegen ein treues Tier gleichgültig sein kann, wird gegen seinesgleichen nicht dankbarer sein, und wenn man vor die Wahl gestellt wird, ist es besser, zu empfindsam als zu hart zu sein.
    Friedrich der Grosse


    LG Sandra und die wilden Kerle

  • ANZEIGE
  • Hallo Bootfrau,


    so per Ferndiagnose und ohne konkrete Erfahrung mit der Rasse, würde ich sagen: Training, Training, Training :smile:


    Nimm die Decke mit an einen Ort, der nicht sein Körbchen ist und übe mit ihm dort zu bleiben.
    Bei meiner Fressmaschine ging das über Futter. Wenn er liegen blieb, gab es Futter, wenn nicht, hab ich ihn zurück gebracht und neu begonnen.
    Dabei beginnt man mit einem kurzen Zeitintervall der Abwesenheit und verlängert dieses im Laufe des Trainings. Irgendwann bist Du dann bei deiner Wunschzeit.


    So weit die Theorie. ;)


    Grüße

  • Hei,


    für einen 5 monate alten hund ist das schon eine ziemliche herausforderung.


    vielleicht kannst du auch erstmal, wie schon gesagt, zuhause üben und dann bei bekannten oder verwandten?!


    wir haben es immer so gemacht, dass ich sie hab abliegen lassen und dann immer gefüttert mit einzelnen brocken, solange sie liegen geblieben ist. ich habe dann den zeitintervall zwischen der bröckchengabe immer ein kleines bisschen länger gemacht.


    peppi konnte das leider erst so ungefähr mit 10 monaten, woanders abzuschalten. ich wünsch euch viel erfolg beim üben :)



    lg Sarah

  • ANZEIGE
  • Wie die Vorredner schon sagten: üben üben üben..


    Ansonsten, ich weiß ja nicht wie groß Bootsmann ist: Würde eventuell so eine Faltbox gehen?


    Viele Hunde fühlen sich darin sicherer und wohler und kommen dort besser zur Ruhe, weil es ne Art Höhle ist.... Darin vielleicht noch was zum Kauen geben?

  • Echt wieso ist das schon eine ziemlihe Herausforderung für einen 5 Monate alten Hund?
    Ich finde das nicht. Es ist Übungssache.
    Er braucht da ja nicht in Konzentration liegen, sondern er kann jederzeit schlafen :-)
    Das kann auch ein Junghund :-)
    Ich würde das bei jeder Gelegenheit üben, üben, üben.


    Beim Frensehen, beim Frühstück, am Computer.
    Immer wenn er halt mal Ruhe geben soll.


    Viel Erfolg!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Spikybub und jogi: ja klar, und 5 jährige Kinder müssen und können ganz sicher auch stundenlang still sitzen, gelle? können ja schlafen.... :roll:


    Aber egal, ist ja nur ein Hund, den kann man ja ein- und ausschalten, wenn er nervt oder man ihn nicht braucht...


    Ein Hund muß das lernen und natürlich hat das auch etwas mit Konzentrationsfähigkeit zu tun, die ein Hund in dem Alter einfach gar nicht haben kann. Der sieht etwas, hört etwas und hat einfach schon wieder vergessen, was er tun sollte, weil seine Konzentration von vielen anderen Sachen genauso oder mehr gefordert wird, also davon: "daß Frauchen ja gesagt hat, ich soll hier liegen bleiben und schlafen...".


    Schlafen auf Kommando ist übrigens sowieso seeeeehr interessant... Wo ist der Schalter? :/

  • Sikybub. Im Prinzip hast du recht.
    Aber ich persönlich finde, dass es einen Unterschied gibt, ob ich den Hund per Kommando auf einen Platz/Körbchen schicke und er da eine gewisse Zeit liegen bleiben soll (wohlgemerkt wir sind immer noch beim "auf Kommando").
    Denn das bedeutet schon eine gewisse Konzentration.
    Oder ob ich meinem Hund beibringe, hey da hast du ein Plätzchen, wo du dich zurückziehen kannst, da wirst du nicht gestört, das ist ein gaaaaanz toller Platz.


    Auf Kommando irgendetwas zu tun, verlangt m.E. immer eine gewisse Konzentration vom Hund. Und die ist bei einem 5 Monate alten Hund eben nur ein gewisse Zeit (15 Min - ne halbe Stunde) gegeben. Und wenn ein 5 Monate alter Hund ne Stunde konzentriert langweilig auf einer Decke oder Körbchen liegen bleiben soll, find ich das schon ziemlich viel verlangt von so einem kleinen Hund.


    bootsfrau. Ich finde es v.a. toll, dass du das auch deinem Arbeitgeber gegenüber honorierst und auch weißt, dass es ein großer Luxus ist, den Hund mit zur Arbeit nehmen zu dürfen. :gut:


    Kannst du vielleicht mal so ein bisschen den Tagesablauf beschreiben? Vielleicht kann man dir dann eher weiterhelfen?


    Wie lange kannst du denn während der Arbeit Pausen machen um dich mit deinem Hund zu beschäftigen?
    Spielen denn auch die anderen Kollegen mit dem Hund? Inwieweit willst/kannst du die mit einbeziehen usw.

    Otto mein Herzhund *04.03.2008 - † 22.07.2018
    Herbert *29.09.2018


    - Spanne den Bogen, aber lass nicht los. - Noch gefürchtet zu werden ist wirksamer. -
    *chin. Sprichwort, gefunden im www*


  • Ich schrieb schon das es schwierig ist in fremden Familien. Ansonsten können Hunde lernen ruhe zu halten. Auch Junge Hunde.

  • Oh wie ich diese Vergleiche Kind und Hund hasse, da hat das eine nichts mit dem anderen zu tun :/


    Du kannst das auch bei einem Jungen Hund trainieren. Meine lernen das von Klein auf, das ist die einzige Übung die meine Täglich machen.


    Ich würde deinen Hund gar nicht so sehr auf eine Decke fixieren, sondern das einfach so üben, beim Spaziergang, mit langsamen Entfernen, zuhause, einfach überall.

    Schlanke Menschen sind nur zu doof zum Essen!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!