ANZEIGE
Avatar

Vielleicht ein Breton oder was denkt ihr?

  • ANZEIGE

    :hilfe:


    Wollte mal fragen, ob sich jemand mit Breton Espanols auskennt oder welche hat.


    Hab mir schon öfter mal überlegt was in meiner spanischen STrassenmischung Jago so drinnen sein könnte und ich denke, dass vieles vond er Rassebeschreibung ganz gut passt.
    Leider findet man überall nur Bilder von braun (bzw.rot)/weißen Bretonen und Jago ist ja schwarz weiß.


    Hier mal Bilder







    Ach ja, Jago hat keine Rute bzw. nur einen Stummel.
    Als ich ihn bekommen habe war er 4 Montate. Die Tierärztin behauptete damals, dass sie nicht glaubt, dass er kupiert wurde


    Danke für Tips

  • ANZEIGE
  • Hier sind Fotos von schwarz-weißen, falls dir das hilft. ;)


    http://www.southwestfrench.us/VidocqPed.htm


    http://www.coteaukennel.com/zeus%20field.JPG


    Wie groß is er denn, dein Wuff?
    Ich persönlich könnte mir gut vorstellen, dass da ein Bretone drin sein könnte. Vielleicht auch ein Pointer? Oder ein großer Münsterländer? :???: :???:


    Aber im spanische Straßenhunde-Raten bin ich sehr schlecht. ;)


    Bin mal gespannt, was die anderen meinen.

    Liebe Grüße vom Hündchen und mir






  • Ich habe ein schwarz-weisses Bretönchen :smile: , eine etwas schwierig händelbare Vergangenheit, aber dennoch ein Schatz ohne Gleichen, mit ganz viel Witz und Charme.


    Viele Bretonen kommen wohl schon mit diesem Stummel auf die Welt, andere widerum werden gnadenlos kupiert :/


    LG Britta

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • ANZEIGE
  • Du zäumst das Pferd von hinten auf. :D Wenn Du nach dem Bretonen suchst, landest Du immer bei den braun/weißen. Du solltest bei den "Epagneul"s suchen.


    Der Hund muß kein Epagneul Breton sein, sondern kann auch ein anderer aus der Epagneul- Familie sein.


    Der Epagneul Bleu de Picardie z.B. ist quasi schwarz/weiß, oder auch der Epagneul français, den es ebenfalls in einer anderen Farbe als braun/weiß gibt.
    Von daher würde ich sagen, dass Deiner kein Breton ist, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. ;)

    Viele Grüße!


    ¤*¨"¨*¤.¸_¸.¤*¨"¨*¤
    -----IRWS 2016-----
    ------ESS 2019-----
    ¤*¨"¨*¤.¸_¸.¤*¨"¨*¤

  • @pony


    google mal nach breton epagneul noir!


    Ich kann mir auch vorstellen, dass in deinem einer drinnen steckt, aber es wäre schön, wenn du ein gutes Standbild direkt von der Seite (nicht von schräg vorne) einstellen könntest.


    britta
    ist deiner ein richtig reinrassiger Bretone? Sorry, dass ich so genau nachfrage, aber auf den Bildern sieht der Kopf bisschen anders aus? Und werden normalerweise die Ohren (also die Haare) geschnitten, oder hat deiner einfach längeres Fell?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Als reinrassig habe ich sie übernommen, ob es so stimmt, keine Ahnung.


    Papiere gibt es für so ein Katastrophenhündchen nicht, und das erschien mir in diesem Fall auch nicht wichtig.


    Die Ohren gefallen mir gerade besonders gut, weil gerade da so viel Haare dran sind :smile: ....ich Banause


    Wie ich sie im Juni letzten Jahres übernahm, war sie fellmässig recht mager bestückt, was sich mittlerweile schon zum Positiven geändert hat, aber die Puschelöhrchen :liebhab: hatte sie damals schon.



    Die müssen auch so bleiben :^^: , reinrassig hin oder her...

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • Zitat von "Gordon"

    Du zäumst das Pferd von hinten auf. :D Wenn Du nach dem Bretonen suchst, landest Du immer bei den braun/weißen. Du solltest bei den "Epagneul"s suchen.


    Der Hund muß kein Epagneul Breton sein, sondern kann auch ein anderer aus der Epagneul- Familie sein.


    Der Epagneul Bleu de Picardie z.B. ist quasi schwarz/weiß, oder auch der Epagneul français, den es ebenfalls in einer anderen Farbe als braun/weiß gibt.
    Von daher würde ich sagen, dass Deiner kein Breton ist, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. ;)



    Danke das hilft mir sehr weiter.
    Wusste nicht um die Unterscheidung


    Jago ist 49 cm hoch, also nicht sehr groß.

  • Also ich habe mir jetzt einige Bilder im Internet angeschaut und von der Form her ähnelt Jago aber doch eher dem Epagneul Breton als dem fraicais, wobei es auch da jeweils wieder so unterschiedliche Bilder gibt.
    Bei beiden finde ich sowohl spitze wie auch abgerundete Nasen (wisst ihr was ich meine).


    KLar ist, dass er ein Jagdhund ist und bleibt.
    Ich bekomme seine Nase kaum weg vom Boden :sad2:



    britta
    ALso die zwei wären eim Traumpaar

  • Bretonen gibt es auch in schwarzweiss, braunweiss und sogar mit loh, ist nur etwas seltener als rotweiss. Hier mal ein garantiert reinrassiger Bretone in schwarzweiss:


    Hunde aus reinen Gebrauchszuchten können durchaus spitzere Köpfe haben, die nicht dem Showstandard entsprechen - und trotzdem reinrassig sein. So wie ein reinrassiger Working Springer nicht dem ESS Standard entspricht (da ist der Unterschied noch viel ausgeprägter). Es sind natürlich auch immer Gebrauchskreuzungen möglich, sowohl mit Bretonen wie mit Springern.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • Hm, ich glaub schon, das in Jago ein Bretone stecken könnte :ja:


    Zitat von "Britta2003"


    Die Ohren gefallen mir gerade besonders gut, weil gerade da so viel Haare dran sind :smile: ....ich Banause


    Die müssen auch so bleiben :^^: , reinrassig hin oder her...


    So isses Britta :D


    Gruß Alex, ebenfalls Banause mit Puschelohr-Bretönchen :D


    Grüsse von
    Alex mit Bobby, Brisa und Bandit


    Scully&Kessy für immer tief im Herzen <3


    Death leaves a heartache no one can heal.
    Love leaves a memory no one can steal.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE