ANZEIGE
Avatar

Brauche Hilfe bei Pflegehunden

  • ANZEIGE

    Hallo,


    habe gestern einen Mops 5 Jahre und eine Bulldoge 1 Jahr zur Pflege bekommen. DIe Hunde kenne sich.


    Jetzt ist nur das Problem das die Hunde völlig unerzogen sind und nicht auf Kommandos hören.


    Ich wollte die Hunde gestern um 22 Uhr ins Gästezimmer bringen damit sie dort schlafen können.


    Die Bulldoge muss nachts in eine Box und der Mops schläft auf einer Decke im Bett.


    Ich habe ein Gitter vor der Tür gemacht und Licht im Flur angelassen- trotzdem haben sie die ganze Zeit geheult.
    Was kann man den da machen? Bisher hatte ich sowas noch nicht.


    Ich kann definitiv keinen der Hunde in mein Schlafzimmer mitnehmen, da ich es echt abartig finde wenn die Hunde mit im Bett schlafen. Außerdem sagten die Besiter sei es kein Problem die Hunde ins Gästezimmer zu sprerren.


    Trotzdem haben sie geheult und ich musste sie dann im Wohnzimmer lassen. was aber nicht auf Dauer geht, da mein Freund eine Hundehaarallergie hat und das zwar tagsüber verträgt. aber nicht über nacht- Und da er eben Nachtschicht arbeitet kann er nicht bei mir schlafen da er ja garnicht da ist.

  • ANZEIGE
  • Zitat


    Ich kann definitiv keinen der Hunde in mein Schlafzimmer mitnehmen, da ich es echt abartig finde wenn die Hunde mit im Bett schlafen


    Sie müssen ja nicht im Bett schlafen. Ich würde die Hunde mit ins Schlafzimmer nehmen und sie dort auf ihren Plätzen neben dem Bett schlafen lassen.



    Die Hunde kennen dich nicht, sie kennen deine Wohnung nicht, ihre Bezugsperson ist weg - für mich ist es verständlich, dass sie da jaulen.

    Liebe Grüße
    Sabrina mit Ali und Bajo


    Meggy (1997-2011) - unvergessen.


    When dogs smell, see, hear, and feel the natural world, they do so without judgment, just acceptance of what is.
    When humans learn to do the same, we will make the world a better place.

    C. Milan

  • Hi,


    die Hunde kenne uns, sie waren schonmal hier. Und wenn ich ins Schlafzimmer gehe ist der Mops sofort auf meinem Bett- er kennt nichtmal das Wort Nein. Ich kann ihn hundertmal runtersetzen, springt er doch wieder hoch.


    Das ist keine Lösung mit dem Schlafzimmer.


    Noch welche Ideen?


    mfg

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Ronjamops"

    Trotzdem haben sie geheult und ich musste sie dann im Wohnzimmer lassen. was aber nicht auf Dauer geht, da mein Freund eine Hundehaarallergie hat und das zwar tagsüber verträgt. aber nicht über nacht- Und da er eben Nachtschicht arbeitet kann er nicht bei mir schlafen da er ja garnicht da ist.


    Wo sind denn dann die Hunde tagsüber, wenn sie nicht im WZ bleiben können :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Versuch doch mal, mit im Gästezimmer zu schlafen.

    Liebe Grüße
    Sabrina mit Ali und Bajo


    Meggy (1997-2011) - unvergessen.


    When dogs smell, see, hear, and feel the natural world, they do so without judgment, just acceptance of what is.
    When humans learn to do the same, we will make the world a better place.

    C. Milan

  • Da steht nur ein klappriges Bett das hält mich vom Gewicht her nicht aus. außerdem hätte ich den Hund dann ja auch wieder im Bett wo ich schlafe-


    Hört das heulen nicht irgendwann einfach auf`? Hatte die Hunde heute morgen auch im Zimmer eingesperrt und da haben sie nicht gebellt- wenn man weggeht müssen sie ja auch eingesperrt werden und da bellen sie auch nicht- nur abends

  • Na ja - wenn sie es gewohnt siind - vor allem der Mops - im Bett zu schlafen bzw. zumindest im "elterlichen" schlafzimmer dann ist es ja klar daß sie so reagieren...sie sagen ja nur "Wir wollen nicht alleine schlafen" :D


    Also entweder Hunde mit ins Schlafzimmer nehmen und dem Mops das "Nein - raus aus dem Bett" beibringen :p oder im Gästezimmer schlafen und eben Mopsi im Bett dulden notfalls.


    wie lange bleiben die denn bei dir?


    LG


    Ines

  • Zitat von "Ronjamops"


    Hört das heulen nicht irgendwann einfach auf`? Hatte die Hunde heute morgen auch im Zimmer eingesperrt und da haben sie nicht gebellt- wenn man weggeht müssen sie ja auch eingesperrt werden und da bellen sie auch nicht- nur abends


    Wenn ich mir einen Pflegehund ins Haus hole ist mir schon mal klar, daß es Eingewöhnungsprobleme geben könnte. Daher gibt es erst mal Probeschlafen für eine Nacht. In der Regel versuche ich die Hunde so zu halten, wie sie es von Zuhause her kennen. Offensichtlich fühlen sich die Zwei Nachts nicht wohl bei Dir, warum auch immer. Den Grund dafür kannst nur Du herausfinden. Lass Dich auf die Hunde ein, nimm die Box mit ins Schlafzimmer oder lasse sie ganz weg, schlaf mit ihnen in einem Raum, vielleicht löst sich das Problem dann von selbst.


    Übrigens, wieso sperrst Du die Beiden im Zimmer ein? Gibt es dafür einen Grund?

    Danke für`s Lesen...Karin

  • Huhu,


    ich lasse mich auch auf die Hunde ein, aber ich sehe nicht ein mir meine Möbel oder Betten kaputt machen zu lassen. Dafür zahlen die Besitzer auch nicht.


    Naja die Hunde werden daheim auch eingesperrt wenn die Besitzer weggehen. Daher mache ich das genauso. Der eine Hund muss in die Box da er sonst den anderen die ganze Zeit drangsaliert. Das ist von den Besitzern so verlangt worden. Ich soll mit den Hunden auch nicht weggehen, die erledigen ihr Geschäft bei uns im Hof. Sind halt komische Hunde mit komischen Besitzern.


    Ich möchte den Hund auch nicht umerziehen, sonst geht er dann bei seinen Besitzern ja auch nicht mehr ins Bett, und die Hunde sind für diese Leute eben ihr Kinderersatz.


    Die Hunde bleiben 14 Tage bei mir.


    Ich werde den Hund definitiv nicht mit ins Bett nehmen und ich werde auch nicht bei den Hunden schlafen. Die Hunde waren schon öfter in Betreuung die sind das eigentlich gewohnt alleine zu sein.


    Ich wüsste nur gerne den Grund warum sie heulen (kann ja sein das sie ihre Menschen vermissen, sehe ich auch ein, das legt sich aber sicher bald)
    und wie ich das am besten unterbinden kann.


    mfg

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE