ANZEIGE
Avatar

am boden zerstört...schwere HD

  • ANZEIGE

    hallo,
    unser fast 4 jähriger labrador retriever wurde heute geröngt.und die diagnose ist niederschmetternd...
    schwere HD,es haben sich bereits auch schon arthrosen gebildet.
    geröngt wurde er in versch. positionen,die lendenwirbel sind in ordnung.
    rechts ist es schlimmer wie links,aber halt auch schon schlecht...
    meine tierärtzin hat uns heute schon ein paar therapien genannt,sie sind aber halt keine spezialisten,weshalb sie uns auch nichts konkretes sagen konnte,morgen früh müssen wir mit den röntgenbildern zu nem spezialisten...


    genannt bzw mir bekannte therapien sind ne neue hüfte,dass der "kopf" abgetrennt wird unds dann nur durch die muskeln gehalten wird(hab leider den fachbegriff vergessen),dass die nerven durchtrennt werden sodass er keine schmerzen mehr hat,schmerzmittel(bekommt er schon seit 2 wochen,viel bringen tuts nichts)...bei den letzten 2 sachen ist es ja aber so dass es trtotzdem immer schlimmer wird...(also die ursache bleibt)!


    klar,ich muss abwarten was der arzt morgen sagt,wollte aber trotzdem mal fragen welche erfahrungen ihr habt und was es sonst noch so gibt...


    bin total fertig...

  • ANZEIGE
  • ich kann ja verstehen, daß du dich aufregst, aber lies dir erst mal hier die ganzen Threads über HD durch, wenn du bei Gesundheit weiter runter rollst findest du ganz viele


    hier ist schon mal einer


    http://www.dogforum.de/ftopic115267.html


    soviel ich weiß, haben nicht alle operieren lassen :???:

  • Hallo,


    hier kannst Du noch mehr Infos zur GA bekommen.


    http://www.dogforum.de/ftopic81491.html


    An Deiner Stelle würde ich die Röntgenbilder noch anderen Spezialisten zeigen.
    Und ganz in Ruhe beraten, was für Dich in Frage kommt.


    Hier noch ein interessanter Thread:
    http://www.dogforum.de/ftopic124146.html


    Hier noch einer:
    http://www.dogforum.de/ftopic81383.html


    Wo kommst Du denn her?


    Gruß
    Bibi

  • ANZEIGE
  • Zitat von "hesialrajo"

    hallo,


    meine tierärtzin hat uns heute schon ein paar therapien genannt,sie sind aber halt keine spezialisten,weshalb sie uns auch nichts konkretes sagen konnte,morgen früh müssen wir mit den röntgenbildern zu nem spezialisten...


    wo geht ihr denn da hin?

  • danke!
    von der GA hab ich schon gehört.bzw auch was gelesen...
    also wäre es auf jeden fall ratsam,mit den bildern zu mehreren ärtzen zu gehen...
    zu dem wir morgen gehen der macht (soweit ich weiß keine) GA!
    ich komme aus düsseldorf...


    kann mir jemand hier im umkreis gute ärzte empfehlen?
    (also nur für HD,so haben wir nen super TA),
    auch welche die GA machen?


    bin grad einfach so durcheinander...muss mich mal richtig informieren...


    kann mich aber grad kaum konzentrieren!!
    lg

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Namen darfst Du nennen, man darf nur keine Rufschädigung betreiben :D


    Frag mal Dr. Rosin.
    http://www.peter-rosin.de


    Er bildet in ganz Deutschland Tierärzte bezüglich der GA und was alles dazu gehört aus.
    Eventuell hat er einen Arzt in Deiner Nähe auch ausgebildet.


    Grüzzle
    Bibi

  • Vor ungefähr 8 Monaten haben wir die selbe Diagnose für unsere 7 jährige Labradorhündin erhalten.
    Am Anfang war ich auch am Boden zerstört! Vorallem weil meine TÄin meinte es sei ein Wunder das dieser Hund noch so laufen kann :???:
    Habe mich dann ein wenig schlau gemacht und wir kommen bis her noch mit Zusatzmittelchen und Physio aus!


    Also Loona bekommt: MSM, Vit. C in Form von Hagebuttenpulver, Grünlipp 30 fortissimo http://www.makana-shop.de/juer…KANA-%AE-Gruenlipp-3.html


    dazu gibts angefangen alle 4 Wochen mittlerweile alle 6 Wochen Physio in Form von Massage!


    Sie läuft wieder richtig gut. Wenn wir mal wieder einen langen Spaziergang machen und sie viel gerannt ist oder viel getobt hat dann wird darauf der Tag kürzer getreten.


    Wenn sie schwimmen war oder naß geworden ist bekommt sie, jetzt bei den Temperaturen, im Auto einen Mantel an, damit sie schön warm gehalten wird!

  • danke für die antworten!
    also morgen haben wir einen termin bei dr.sagal und am donnerstag gehen wir zu dr.nießen,der auch GD macht zur beratung...
    und dann mal sehen...


    die zusätze hagebutte und grünlipp kenn ich vom barfen,hab ich anfangs auch gegeben,mittlerweile nicht mehr..
    wär aber wahrscheinlich wieder ganz gut...


    heute geht es ihm richtig schlecht...
    hat bestimmt höllische schmerzen vom röntgen,mein armer schatz...
    und dann noch nachwirkungen von der narkose!


    lg

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE