ANZEIGE
Avatar

Bier? Jetzt schon Panik vor Böllern

  • ANZEIGE

    Bei uns knallen die jetzt seit fast 2h ununterbrochen, mein Welpi dreht völlig durch. Ich versuche ruhig sitzen zu bleiben und einfach zu ignorieren aber die jault, hechelt wie ne Irre und da bringen auch keine geschlossenen Rolläden etwas :(
    Ich habe irgendwo gelesen, man darf nem Hund Bier geben, damit er pennt.
    Ist das wirklich besser, als diesen Stress? Zumal das ganze ja noch mind 7-8h geht, danach ist dei ja ein nervliches Wrack :sad2:


    Hat jemand Erfahrungen? Und vor allem wieviel darf ein Welpe haben, sie hat 15kg.
    TA sagte auch mal Wurmlarven liegen irgendwo in Muskeln und bei zuviel Stress wandern wieder neue in den Darm.

  • ANZEIGE
  • Bei dem Eierlikör zu Silvester Thema stehen auch noch Tips zu anderen Alkoholichen Getränken. Nur ob das für Welpen wirklich was ist :???: .


    Vielleicht versuchst du vorher erstmal einen Unterschlupf in deiner nähe zu Basteln. So Decke über die Beine und Hund zwischen deine Füße mit Decke drüber. Oder übers Körbchen einen Tisch stellen und dann ne Decke drüber, das ne sichere Höhle entsteht.

  • ANZEIGE
  • Leg dir ne Matratze aufm Boden, setzt dich drauf und bleib da sitzen. Biete deinem Welpen Schutz wenn er ihn sucht. Atme durch, lass die angst nicht auf deinen Welpen überspringen.


    Bleib einfach ganz ruhig, schau nen bissl fern, kraul das Welpi wenn er zu dir kommt.


    Aber kein Bier oder anderen Alkohol!

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • Hi,


    dein Hundchen merkt ganz genau, dass du eben nicht "entspannt" bist.
    Das heißt unterbewusst bestärkst du sie in ihrem Verhalten.


    Ich würde nicht gleich über Medikamente oder Alkohol nachdenken, sondern einfach ganz normal weitermachen.


    Hat dein Hund einen festen Platz?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja ganz wohl ist mir beim Gedanken an Bier nicht und die Hundetrainerin sagte man solle keinen Schutz bieten, aber ihr sagt auch was anderes und das ist auch mein Gefühl dass ich ihr den Schutz bieten soll.


    Wir werden uns jetzt zusammen ins Schlafzimmer verkriechen und dann Fernseher schauen.
    Und ich versuche gaaaaaaaaaaaaanz zu entspannen.


    Die Höhle basteln ist auch eine tolle Idee


    Festen Platz hat er hier im Wozi und auch Schlafzi, ja

  • Dein Gefühl täuscht dich auch nicht:


    Dass man seinem Hund nicht Schutz bieten darf, stimmt nämlich nicht! Du sollst den Hund nicht beruhigen oder trösten (sonst bestätigst du ihre Angst), aber du solltest ihr Kontaktliegen erlauben bzw. ermöglichen und dich ansonsten total normal verhalten.


    (Hab dazu übrigens heute noch ne Rundmail von meiner Huschu bekommen wo es ebenfalls so drin steht)


  • Ich habe die besten Erfahrungen gemacht,mich mit den Hunden ins Bett zu legen. Habe vorher schon viel probiert, aber da sind sie am ruhigsten geworden.

  • Zitat von "Wolfsliebh35"

    Bei uns knallen die jetzt seit fast 2h ununterbrochen, mein Welpi dreht völlig durch. Ich versuche ruhig sitzen zu bleiben und einfach zu ignorieren aber die jault, hechelt wie ne Irre und da bringen auch keine geschlossenen Rolläden etwas :(
    Ich habe irgendwo gelesen, man darf nem Hund Bier geben, damit er pennt.
    Ist das wirklich besser, als diesen Stress? Zumal das ganze ja noch mind 7-8h geht, danach ist dei ja ein nervliches Wrack :sad2:


    Hat jemand Erfahrungen? Und vor allem wieviel darf ein Welpe haben, sie hat 15kg.
    TA sagte auch mal Wurmlarven liegen irgendwo in Muskeln und bei zuviel Stress wandern wieder neue in den Darm.



    was jetzt natürlich DEUTLICH zu spät ist, da Kind bereits in den Brunnen gefallen ist:


    es gibt - grade für Welpen - Vorbereitungskurse zu Sylvester...


    das muss man nur rechtzeitig anfangen...



    für das nächste Jahr: deck dich mit Kinderknallern und jeder Menge Wunderkerzen ein ...
    fang mit Wunderkerzen an, damit sich das Tier erstmal an den Geruch gewöhnen kann...


    am besten jemand zündet so ein Teil ganz beiläufig an, während du mit deinem Hund was spielst, was er ganz toll findet.




    Jetzt aktuell:
    kuschelige Höhle bauen, wo er sich hinein verkriechen kann...
    oder zusammen mit Wuffel ins Bett legen...

  • Statt Fernzusehen probier es mal mit Deinem Lieblingsbuch - laut vorlesen und im Hintergrund Musik an. Beim TV hast Du doch nur die Panik des Welpen im Hinterkopf, beim Lesen schaltest Du eher ab ;) .

    Liebe Grüße, Jana



    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.


    Amy's Fotothread

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE