ANZEIGE
Avatar

Schokoladenproblem

  • ANZEIGE

    Tut mir leid, wenn ich jetzt schon wieder so ein Thema anfange, aber in der SuFu habe ich nichts passendes gefunden.


    Amy (6 Monate und etwa 15 kg) hat vorhin eine 100g Tafel Nuss-Schoki gefressen... Ich bin ja selbst schuld... hab sie liegen lassen...


    Tierarzt geht nicht... der ist im urlaub :(


    Wisst ihr Rat? Sie verhält sich nicht komisch und da es abend ist ist sie auch müde...
    Was kann ich tun, damit nichts passiert?
    Ich kann leider den Kakaogehalt nicht schauen, da die Packung total zerfetzt ist... Aber die Folie ist Gott sei Dank noch da...


    Danke schonmal,
    Ida und Amy

    Amy | Australian Shepherd | *12.06.2010
    Rose | Australian Shepherd | *13.10.2015

  • ANZEIGE
  • Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Desaster, als Mira die Schokolade der Sekretärin im Büro geklaut hat. Meine Tierärztin sagte mir, dass etwa 100g Zartbitter (höchster Kakaogehalt bei Schokoladen?) für 10kg Hund gefährlich werden können. Bei Nuss ist es sehr wahrscheinlich Vollmilch (sehr niedriger Kakaogehalt). Ich würde ihn auf eventuelle Verhaltensauffälligkeiten beobachten und dann ggf. den Tiernotdienst rufen. Aber ich denke, Grund zur Panik ist keiner angebracht.

  • Wars Vollmilch, oder dunkle Schoki?
    Eigentlich sollte es unproblematisch sein. Einfach ein wenig Ruhe halten und lassen und beobachten.
    100g dunkle Schokolade können für nen Chihuahua tödlich sein, aber bei nem 15kg Hund ist das eher unwahrscheinlich.


    Trotzdem gut beobachten!

  • ANZEIGE
  • Zitat von "storyboard"

    Meine Tierärztin sagte mir, dass etwa 100g Zartbitter (höchster Kakaogehalt bei Schokoladen?) für 10kg Hund gefährlich werden können.


    Bist du dir sicher?
    Kenne das anders. 1 Tafel Schoki (dunkel) für nen Chihuahua und nicht mal da unbedingt :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "AnjaNeleTeam"

    Bist du dir sicher?
    Kenne das anders. 1 Tafel Schoki (dunkel) für nen Chihuahua und nicht mal da unbedingt :???:


    Nun, ich denke schon, dass ich das richtig verstanden habe. So lange ist das ja nun auch nicht her. "Gefährlich werden können", heisst ja auch nicht, dass der sofort tot umfällt. Ich denke, dass das auch von Hund zu Hund differiert. Und Vorsicht schadet ja nicht.


    Oder habe ich die Frage falsch verstanden?

  • meine Hündin (5,5Kg) hat in ihrer Sturm- und Drangzeit auch mal ne ganze Nuss-Schoki gefressen - wir waren nicht beim TA (war vor der lehrreichen DF-Zeit ;) ) heute ist sie 11 jahre - sie hat also überlebt :D
    wenn ich mich recht erinnere hatte sie den nächsten Tag nur etwas Probleme mit dem Stuhlgang :???:

  • Zitat von "AnjaNeleTeam"

    Bist du dir sicher?
    Kenne das anders. 1 Tafel Schoki (dunkel) für nen Chihuahua und nicht mal da unbedingt


    Da scheiden sich wohl die Geister :???:

    Zitat

    Schokolade


    Giftstoff für Hunde: Theobromin (siehe Kakao)


    Tödliche Dosis: 60g Milchschokolade, bzw. 8g Blockschokolade (je nach Kakaogehalt) pro kg Körpergewicht können Ihren Hund vergiften. Zwei Stückchen Zartbitterschokolade können für einen Chihuahua bereits tödlich sein.


    Quelle: http://www.abc-tierschutz.de/gift_hunde.htm


    Und da sich bei diesem Thema die Geister scheiden, würde ich lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig einen TA anrufen.


    LG Britta

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • Eigentlich ist es gar kein so unübersichtliches Problem. ;)
    Ab 90mg Theobromin pro kg Körpergewicht sterben mache Hunde. Nur ein Fall ist bekannt, wo viel weniger gereicht hat.
    Gleichzeitig können Mengen bis 300mg/kg ohne irgendwelche Symptome ablaufen und es passiert nichts, obwohl die LD50 mit 250-500mg/kg angegeben wird.
    Eine Tafel Vollmilchschokolade enthält etwas 200mg, die hier gefressene eher weniger wegen der Nüsse.
    Da sollte rein gar nichts passieren.


    LG
    das

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE