ANZEIGE
Avatar

Haferflocken ??

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,


    meine maus ist so schrecklich dünn und sie bekommt schon deutlich mehr wie die normale dosis an trockenfutter .... extra für hunde mit hohem energie bedarf (da sie nur am rennen ist :D) und zwischen durch immer mal wieder leckerchen und mal hüttenkäse oder jogurt oder sowas unters futter.... habs auch mal mit frischen pansen versucht, da hat meine nase allerdings gestreikt *schüttel* eckelhaftes zeug xD ....


    nun wurde mir gesagt gibt ihr doch mal gekochte haferflocken...


    was meint ihr dazu ??? bringt das was ??? oder habt ihr andere tipps ?? hab sie schon mal von ta untersuchen lassen sie ist total gesund also schilddrüse ist ok ... sie rennt sich allso die kallorien einfach ab .... :hilfe:


    weniger mit ihr gehen oder sie gar stillhalten zwecks zunahme möchte ich einfach nicht... sie sieht auch nicht abgemagert aus aber eben bei nem stockmaß von ca 70 cm sind 27 kg einfach zu wenig .... rein optisch ... ta sagt zwar sie ist ok, könnte aber gut noch 3 - 4 kg haben ....


    schon mal danke :D

    Entweder ist das Tier nicht wie wir,
    dann gibt es keinen Sinn mit ihm zu experimentieren,
    oder es ist wie wir, dann gibt es kein Recht mit ihm Versuche zu machen,
    die als empörend betrachtet würden,
    wenn man es mit einem von uns macht.

  • ANZEIGE
  • ob haferflocken was bringen weiss ich nicht. aber mein trainer meine yu einer vereinskollegin, dass energiereiches futter oft das gegenteil bewirkt. sie hat einen malamut, der damals sehr duenn und aktiv war. sie gab ihm energiereiches futter und der hund wurde immer duenner, da er sich nochmehr bewegte. seit sie ihn normal fuettert hat er yugewnommen und ist auch ruhiger geworden.

  • hmm... hab ich vorher gefüttert, da konnte man wirklich ihre rippen zählen... also durch das futter hat sie schon ein wenig zugelegt... kann natürlich auch sein, weil sie da noch im wachstum war.... jetzt ist sie 2,5 und seit ca 8 monaten füttere ich das spezielle futter... sie wird zwar nicht ruhiger, aber da ich oft genug mit ihr draußen bin und sie seeehr viel mit anderen hunden tobt ist das ok ... zu hause ist nen echtes schmusetier :D

    Entweder ist das Tier nicht wie wir,
    dann gibt es keinen Sinn mit ihm zu experimentieren,
    oder es ist wie wir, dann gibt es kein Recht mit ihm Versuche zu machen,
    die als empörend betrachtet würden,
    wenn man es mit einem von uns macht.

  • ANZEIGE
  • Bei meiner Hündin hat eine tägliche Extraportion gekochter Haferflocken mit Gänseschmalz tatsächlich sehr gut geholfen. Kriegt sie aktuell gerade wieder, weil sie in der Kälte so enorm tobt - falls deine Hündin also Schmalz verträgt, bringt das zusätzlich richtig gut Kalorien.

  • Was fütterst Du denn?
    Je nachdem würde ich dann entscheiden ob (noch) mehr Getreide überhaupt Sinn macht.



    Gutes Öl ist vielleicht auch geeignet.


    Oder versuchs mal (zusätzlich in getrennter Mahlzeit) mit gutem Nassfutter (würde ich ohnehin immer reiner Trofufütterung vorziehen).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich füttere bosch, da sie das wirklich gut verträgt... von nassfutter bekommt sie grundsätzlich durchfall, blähungen und mundgerucht ... das kann sie gar nicht ab ...


    was für ein öl eignet sich da ?? wir haben bei unseren alten hündin diestelöl genommen, aber zugenommen hat sie davon nicht, war nur toll fürs fell =)

    Entweder ist das Tier nicht wie wir,
    dann gibt es keinen Sinn mit ihm zu experimentieren,
    oder es ist wie wir, dann gibt es kein Recht mit ihm Versuche zu machen,
    die als empörend betrachtet würden,
    wenn man es mit einem von uns macht.

  • hallo dobimama,


    mein dobi samy hat, als ich ihn bekommen habe nur 23 (!) kg bei einem stockmaß von 67 cm gewogen. (vorbesitzer hat aus geldmangel nur trocken brot gefüttert :zensur: )
    hab dann ewig rumprobiert mit trockenfutter (platinum, eukanuba, bestesfutter etc.) er hat nie zugenommen und immer durchfall, blähungen usw. gehabt, war matt und haut und fell waren schlecht.
    ich habe daraufhin auf barf umgestellt. samy wiegt nun über 30 kg, hat super figur, super zähne, schönes fell bekommen und nie wieder verdauungsprobleme gehabt. blutwerte sind top und er wurde viel weniger hibbelig und nervös.


    bosch ist für seinen preis meiner meinung nach kein gutes futter. der fleischanteil ist sehr gering, eigentlich besteht es nur aus getreide-kruscht. so kommt selbst der angebliche hohe energiegehalt im hund gar nicht an.
    ich würde wirklich auf ein höherwertiges futter wechseln oder dich mal mit dem thema barf auseinandersetzen.


    im akutfall hilft es auch hackfleisch (falls du schwein nimmst bitte gut durchbraten) unters futter zu mischen.


    liebe grüße


  • Hallo Dobimami :smile:


    musst du ausprobieren, mein Knochentaxi bekommt von gek. Haferflocken Durchfall. Gänseschmalz verträgt er hingegen sehr gut. Bosch würde i. nochmals gründlich überdenken ;) Gibt doch sehr viel hochwertigere Sorten für das Geld.


    Wie hier schon erwähnt würde aber auch nicht nur Trofu füttern sondern Morgens Trofu u. Abends entweder ne hochwertige Dose od. Selbstkochen od. halt Barf.

    Man kann ohne Tiere leben, aber es lohnt sich nicht!!!

  • Es gibt doch auch NaFu-Dosen, die sehr viel Fett enthalten. Ich hatte z. B. vor kurzem Dosen von Paribal


    http://www.paribal.de/


    und zwar die Lammdosen, da war unten sehr viel Lammfett drin. Meinem etwas pummeligen Hund habe ich davon nichts gegeben, aber meiner sehr schlanken Hündin schon.


    Vielleicht könntest du diese oder ähnliche besorgen und das TroFu darin gut untermischen? (Bitte jetzt keine Kommentare, dass Hunde Na- und TroFu gemischt nicht vertragen wg. unterschiedlicher Verdauungszeiten etc. - ich kenne nur Hunde, die dies vertragen; wir essen ja auch Lebensmittel mit unterschiedlichen Verdauungszeiten... ;) )


    LG Anja

  • Grundsätzlich nimmt der Hund zu, wenn mehr Kalorien aufgenommen werden, als verbraucht.


    Energie sind Fett und aufgeschlossene Kohlenhydrate.


    Guter Haferbrei hilft sehr gut. Tierisches Fett ebenfalls. Man muss schauen, wie die beste Kombi für den eigenen Hund ist. Aber mein Senior-Rippchen bekommt gerade Hafer- oder Hirsebrei mit Rinderfettpulver. Und in dieser KOmbi hat er endlich ein paar Gramm zugenommen.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE