ANZEIGE
Avatar

Den Hund "klauen" lassen?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,


    angelehnt an einen anderen Thread frage ich mich wie mein Hund reagiert wenn er vor dem Supermarkt geklaut wird.
    Ich versuche es immer zu vermeiden sie irgendwo draussen warten zu lassen aber ab und an lässt es sich nicht umgehen.


    Ich möchte hier nicht über das für und wider des draussen warten lassens diskutieren, vielmehr geht es darum das ich eine Freundin aus meiner Klasse bitten möchte das sie (oder noch besser ihr Mann) testet wie Paula auf Fremde reagiert wenn ich nicht dabei bin.


    Ich würde sie wie immer draussen anbinden und sie soll versuchen sie mit sich zu locken.


    Könnte das für meine kurze irgendwie "traumatisch" sein?
    Lernt sie dadurch vllt. das es ok ist mitzugehen?


    Ist das vllt. alles eine dumme Idee? :hilfe:

    Liebe Grüße, Sarah


    mit *Schäferhund-Podenca Paula*


    Rufus dem Siamesen
    Jack dem schwarzen und
    Luke (Skywalker) der weißen Schönheit.

  • ANZEIGE
  • huhu


    die frage ist was erhoffst du dir daraus?


    also was soll der test bringen?


    ich denke du kannst mal zu 90 prozent davon ausgehen das dein hund einfach mit gehen wird wenn deine kollegin die leine nimmt und einfach mit ihm davon spaziert...


    also meine Paula würde das zu 100 prozent tun!


    ob so ein test traumatisch oder so ist denke ich auch mal eher nicht. es sei denn dein hund hat grundsätzlich probleme mit fremden menschen oder ist grundsätzlich eher ängstlich und unsicher.


    ich kann jetzt nur von meiner paula ausgehen und der wäre das schnuppe...


    LG

    Nina &
    Labrador Paula :)
    Pointer-Podi-Dalmi-Mix Okidoki :)
    Paula's Photothread
    Lauf nicht vor mir denn ich will dir nicht folgen, lauf nicht hinter mir denn ich will dich nicht führen, laufe neben mir und sei mein Freund

  • Ich denke wenn sie mitgehen würde, würde ich sie nie wieder unbeaufsichtig draussen lassen.


    Ich weiß, das sollte man sowieso nie aber wie schon erwähnt komme ich manchmal nicht drum rum.

    Liebe Grüße, Sarah


    mit *Schäferhund-Podenca Paula*


    Rufus dem Siamesen
    Jack dem schwarzen und
    Luke (Skywalker) der weißen Schönheit.

  • ANZEIGE
  • Also meine beiden Hunde würden mitgehen. Pauline mit Freude und Poco auch, denn er ist Leinenführig und geht immer dahin wo die Leine hingeht (habe ich mitbekommen, als ich Pauline an ihm festgemacht habe als sie neu war. Anstatt das beim Rufen die Hunde zurück kamen liefen sie immer weiter weg und Poco schaute mich mit hilflosem Blick an.).


    Ich lasse meine Hunde nicht mehr unbeaufsichtigt. Entweder muss ein mir gut bekannter Mensch sie halten, sie bleiben im Auto oder ich gehe nicht ins Geschäft. Die Gefahr ist mir einfach zu groß.

  • nenn mir einen grund warum sie NICHT mitgehen sollte/würde :???:


    wie gesagt da kämen für mich nur gründe in frage wie
    - der hund hat panische angst vor fremden
    - leidet unter extremer verlustangst
    - ist grundsätzlich total unsicher


    sie ist ja kein ausgebildeter begleithund. ich denke wenn beispielsweise ein behindertenführhund oder blindenführhund irgendwo warten muss..der würde NIEMALS mitgehen..aber diese hunde haben das gelernt und wurden entsprechend ausgebildet.


    ein "normaler" Familienhund der gelernt hat das alle menschen toll sind und keine gefahr und keine besondere aufgabe darin sieht vor einem geschäft zu warten .. warum sollte er da sitzen bleiben wenn ihn ein netter mensch freundlich auffordert mit zukommen bzw ihn einfach mit nimmet..


    ich arbeite hier in einer kleinen innestadt mit vielen geschäften.. hier werden täglich hunde vor geschäften angebunden.. ich könnte mir täglich unter 20 stück die schönsten aussuchen und einfach mitnehmen ;-)


    ich würde daher Paula NIEMALS unbeaufsichtigt irgendwo lassen oder anbinden!


    entweder sie kann im verriegelten auto warten (selbst da habe ich immer schon panik das mir jemand wegen ihr das auto aufbricht und sie einfach mitnimmt..) da sagt mein freund jedoch das ist sowas von unrealistisch.. paula würde den eindringling im auto auffressen :hust:
    oder sie bleibt zu hause.

    Nina &
    Labrador Paula :)
    Pointer-Podi-Dalmi-Mix Okidoki :)
    Paula's Photothread
    Lauf nicht vor mir denn ich will dir nicht folgen, lauf nicht hinter mir denn ich will dich nicht führen, laufe neben mir und sei mein Freund

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mhhm ich kenne einen Blindenhund, da gehe ich fast davon aus, dass er mit jedem mitgehen würde.


    Ich lasse Aimee auch so gut wie gar nicht mehr warten, höchstens vom Bäcker, aber sowohl Bäckerin, als auch ich können sie durchs Schaufenster die ganze Zeit im Blick behalten!


    Ich glaube zwar, dass Aimee eher nicht mehr fremden Menschen mitgehen würde, aber ausschließen kann man es natürlich nicht und mit den richtigen Würstchen geht wahrscheinlich vieles...

  • Wenn sie nicht mitgehen würde gäbe es nur zwei Gründe, warum nicht:


    1. Sie schmeißt sich auf den Boden, jammert, winselt etc. - sehr unwahrscheinlich, oder ?


    2. Sie wird aggressiv und schnappt nach dem Fremden.
    Wenn das der Fall ist, dann solltst du deinen Hund erst recht nicht unbeaufsichtigt lassen, du bist verantwortlich für den Hund.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Keine Ahnung, ich gehe einfach davon aus das unsere Bindung zu eng ist als das sie sich einfach von dem Ort entfernt an dem wir uns das letzte mal gesehen haben. Sie weiß ja wo ich bin und das ich bald wieder da bin.


    Aber das ist ein bischen am Thema vorbei, was haltet ihr nun davon das einfach mal auszutesten?

    Liebe Grüße, Sarah


    mit *Schäferhund-Podenca Paula*


    Rufus dem Siamesen
    Jack dem schwarzen und
    Luke (Skywalker) der weißen Schönheit.

  • @ staffy : Ich vermute mal das sie sich aus dem Geschirr windet und zurück zu mir läuft. Beissen würde sie auf keinen Fall.

    Liebe Grüße, Sarah


    mit *Schäferhund-Podenca Paula*


    Rufus dem Siamesen
    Jack dem schwarzen und
    Luke (Skywalker) der weißen Schönheit.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE